Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 16. September 2006, 20:18 Uhr

Ferrero rudert bei kinder Schokolade zurück: Weniger Kevin, mehr Historie!


Foto(1302)
Das da ist Kevin. Kevin von der kinder Schokolade. Der gegelte Milchbubi mit Strähnchen.

Seit ungefähr einem Jahr ist er auf der Verpackung der kinder Schokolade zu finden: Schockschwerenot! Neues Kind bei der kinder Schokolade!

Kevin ist moderner und hipper als das bisherige Motiv – so jedenfalls Ferrero. Trotz vieler Proteste z.B. auf der Internet-Seite weg-mit-kevin.de kam Kevin auf den Markt. Ich sicherte mir noch eine letzte Erinnerung und Ferrero drückte Kevin mit subtilen Methoden in den Markt.

Ein Jahr ist das her – und was konnte ich vor kurzem zufällig im Laden sehen? Das hier:

Foto(1303)
Der Klassiker ist zurück! Der streberhafte Junge (Typ: Lehrerliebling), dem man sein betont elternfreundliches Image nur verzieh, weil es nun einmal mit den Genüssen der leckeren kinder Schokolade von Ferrero verbunden wurde.

Und dabei hat das ganze nicht mit einer schokoladigen Variante von Gammelfleisch zu tun (nach dem Motto: „Wir haben da noch ein paar Paletten von der alten Schokolade, die bringen wir mal in den Handel, so lange sich alle auf Fleisch konzentrieren!“), sondern mit dem Geburtstag von kinder Schokolade:

Anlässlich des 40. Geburtstags der kinder Schokolade gibt es nämlich eine Jubiläumsverpackung, die wie folgt aussieht:
Foto(1298)

Und im Inneren befinden sich vier Einzelpackungen, als da wären der ganz oben abgebildete Kevin, dann das bisher bekannte Motiv und dann noch zwei weitere Motive:

Foto(1304)
Das Motiv kenne ich auch noch bzw. ich kann mich ganz dunkel daran erinnern, es mal gesehen zu haben. Für damalige Verhältnisse waren die Haare ja richtig lang.

Foto(1305)
Diese Variante des kinder Schokoladen-Milchbubis habe ich bisher noch nie gesehen, das scheint wohl wirklich die antike Variante zu sein…


9 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.