Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 4. September 2006, 00:34 Uhr

Die Online-Pläne der WAZ mit WestEins/WestLive und Lyssa sorgen weiterhin für gepflegten Blogtraffic


Jedenfalls hat das ansonsten recht gut informierte Blog Industrial Technology & Witchcraft wohl erst vor ein paar Tagen das ganze rund um die Internet-Pläne der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ) unter dem Arbeitstitel WestEins bzw. WestLive und der neuen Online-Chefredakteurin Katharina Borchert (von Lyssa’s Lounge) mitbekommen.

Der dort veröffentlichte Artikel Lyssa im Mediendschungel ist dahingehend recht interessant – und interessanter sind auch noch die Kommentare dort. Dabei meine ich nicht nur manche, meiner Meinung nach wirklichkeitsfremden, Unterstellungen dort, sondern auch Aussagen zur Position der stellvertretenden WAZ-Chefredakteurin, die Lyssa eigentlich werden sollte.

Lyssa kommentiert dazu selber wie folgt:

„Ich sollte ursprünglich auch stellv. Chefredakteurin der WAZ werden, was als Signal gedacht war, daß man das Thema Internet jetzt im Haus wirklich ernst nimmt und entsprechend dahinter steht. Dann haben wir aber konzeptionelle Änderungen vorgenommen, was nichts an der Bedeutung des Themas oder dem Rückhalt der Geschäftsführung, wohl aber an der Praktikabilität des Titels geändert hat. Ich werde nämlich künftig die Internetauftritte von vier Titeln (WAZ, WP, WR und NRZ) verantworten. Da aber alle vier Titel unabhängig von ihrer Größe gleichberechtigt in dem neuen Portal vertreten sein werden, wäre es unsinnig, parallel stellv. Chefredakteurin nur des größten Titels zu werden. Mangels Größenwahn habe ich aber so überhaupt kein Interesse daran, nur der Form halber die stellv. Chefr. bei vier Titeln zu mimen, mit deren Printausgaben ich nicht wirklich viel zu tun habe.“

Das klingt meiner Meinung nach sehr plausibel und als „Nichtantwort“ würde ich das auch nicht bezeichnen (wie es ein Kommentarschreiber gemacht hat).

Ein paar Tage später heißt es bei IT&W dann in diesem Artikel:

„Das hatte »Deutschlands ranghöchste Bloggerin« Katharina-Lyssa nicht erwartet: einen so lauten Splash, den ihr Eintritt in den WAZ-Konzern in Klein-Bloggersdorf machen würde.“

Also DAS würde ich mal bezweifeln. Es ist ja nicht so, daß diese Diskussion nur erst jetzt bei IT&W diskutiert wurde. Auch in vielen anderen Blogs (zum Teil auch hier) wurde das ganze Thema angesprochen und teilweise sehr energisch kommentiert.

Nichtsdestotrotz könnte ich fast versucht sein, meinen Artikel Lyssa, WAZ, Westeins, Merkel & Blogs: Viel Lärm um nichts noch einmal aufzuwärmen. ;)


9 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.