Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 23. August 2006, 16:25 Uhr

Es tut sich was bei der WAZ – und in der Blogosphäre


Schon vor mehr als zwei Wochen berichtete ich hier im Pottblog, daß es die ersten (teils inoffiziellen) Mitarbeiterblogs der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ) gibt. Inzwischen ist das via Tom’s Diner und Basic Thinking auch im law blog angekommen.

Udo Vetter selbst vermutet, daß es sich bei dem Blogautoren demnächst um einen ex-Redakteur der WAZ handeln könnte, während in den Kommentaren vermutet wird, daß es ggf. sogar nur ein Marketinggag der WAZ bzw. von Lyssa selbst sei. Das dementiert Lyssa jedoch am selben Ort – wäre auch etwas merkwürdig so etwas ernsthaft zu vermuten. Neben dem Blog WAZsolls, wo schon jetzt interessante Artikel mit Internas auch zur Blogoffensive der WAZ stehen, gibt es dann noch das Blog That’s Mimi (früher hier), die ebenfalls als WAZ-Mitarbeiterin jetzt „extern“ (also nicht bei waz.de) bloggt.

A propos waz.de – es tut sich WAZ was bei der WAZ
Lyssa berichtete oben schon davon – und auch bei Djure stehts im Blog:

Die WAZ hat für den Kernbereich des Internet-Angebotes den Registrierungszwang abgeschaltet. Bisher mußte man sich, wenn man z.B. den Lokalteil Olfen der WAZ lesen wollte, erst bei waz.de anmelden. Vorher gab es nur die Überschriften zu lesen. Schon zum „Einstand“ bei der WAZ wurde in diesem Beitrag gefordert das Schloß, als Sinnbild für den Login-Zwang, abzuschaffen – und jetzt wurde es auch sogar relativ fix (nicht unbedingt blogzeittechnisch gesehen) umgesetzt.

Lyssa schreibt selbst dazu:

„Die Printartikel verschiedener Titel der WAZ-Mediengruppe wie WAZ, NRZ, WR und WP sind ab sofort ohne umständliche Registrierung zu lesen. Das kleine Schlüsselsymbol wurde ins Museum verbannt. Registrieren muß man sich allerdings weiterhin, wenn man dort im Forum oder in den Weblogs kommentieren möchte und das wird sich mit Rücksicht auf streitbare Zeitgenossen, die mit der Visitenkarte ihres Anwalts unter dem Kopfkissen schlafen, auch so bald nicht ändern.“

Zusätzlich zum Forum und zu den Blogs gehört auch das neue Audionews-Portal der WAZ zu den registrierpflichtigen Angeboten. Es kann sich aber lohnen, sich dort zu registrieren – dann kann man anscheinend alle Artikel (auch die Berichte des kleinsten Lokalteiles) kostenlos als (computergenerierte) MP3-Datei als quasi-Podcast herunterladen! Schöne Sache!


6 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.