Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 23. August 2006, 22:39 Uhr

Blogstipendium von jetzt.de für’s Pottblog?


BlogstipendiumIn letzter Zeit komme ich aus diversen Gründen (Technik! Krankenhausbesuche!) leider kaum zum bloggen (heutige Ausnahmen bestätigen die Regel).

Doch jetzt wo ich gerade an Mutterns gutem PC sitze, muß ich dann doch noch unbedingt bloggen über das Blogstipendium von jetzt.de berichten.

Erstmalig habe ich davon vor einigen Monaten in der Blogbar darüber folgendes gelesen:

„Die Süddeutsche Zeitung, genauer gesagt, ihr Jugendableger jetzt.de, hat das nach einigen Wirrungen der Mama kapiert und bietet einfach etwas an, was schon seit ein paar Jahrhunderten in der Literatur prima funktioniert: Ein Stipendium. Fünf Blogger bekommen monatlich 300 Euro zuerst mal für einen Zeitraum von 3 Monaten für das Bloggen, wie sie wollen. Nicht über die SZ, eine fettmachende Brause, ein Handie, das nach 2 Jahren auf den Müll wandert, sondern einfach über das, was sie schon immer geblogt haben. Ohne Verpflichtungen. Eventuell, wenn der Traffic steigt, auch mehr als 300 Euro.“

Das fand ich interessant – und als Vorteil muß man noch nicht einmal über einen Opel bloggen 😉 – denn zu dem Thema wäre ich sicherlich die falsche Person

… nun ja und jetzt kommt’s: Es könnte sein, daß ich mit dem Pottblog beim Blogstipendium von jetzt.de dabei bin – und das obwohl ich damals mein Abonnement der SZ abbestellt habe… was mußten die auch einfach einige Wochen nach Abobeginn den NRW-Teil schließen? Deswegen (und nicht wegen der neuesten Berichte aus München und Umgebung) hatte ich die SZ ja abonniert.

Folgende eMail erreichte mich dazu vor kurzem:

„Lieber Jens,
das Blogstipendium geht in die nächste Runde: in dieser Woche soll die Abstimmung über den fünften Platz beim jetzt.de-Blogstipendium beginnen. Aus den über 300 Bewerbern hat die jetzt.de-Redaktion die 60 vermeintlich besten ausgewählt. Dein Blog ist dabei. Herzlichen Glückwunsch!

Damit die Abstimmung gut funktionieren kann, haben wir uns entschieden, jedem Blog die Möglichkeit zur Selbstdarstellung zu geben. Dazu benötigen wir bis spätestens Freitag folgende Informationen: Deinen Namen, eine kurze Beschreibung über Dich bzw. über Deinen Blog und wenn gewünscht ein Logo Deines Blogs (siehe dazu auch das Gif im Anhang). Schicke diese Informationen doch bitte per Mail an diese Adresse.

Die Abstimmung wird bis zum 8. September laufen, in der Folgewoche werden die vier von der Jury ausgewählten und das fünfte per Abstimmung ermittelte Blog bekannt gegeben.“

Natürlich werde ich diese Informationen per eMail verschicken – aber ich denke das passt auch gut als Blogeintrag:

Also fangen wir von vorne an:

pottblog.deMein Name ist Jens Matheuszik, ich bin 28 Jahre alt und blogge seit über einem Jahr im Pottblog (und zwischenzeitlich auch in anderen Blogs) über nahezu alles was nicht innerhalb von drei Sekunden meinen Wahrnehmungsbereich verlässt und mich interessiert:

Anfangs gab es recht viel über Politik – aber ab Mai 2005 standen ja auch die Neuwahlen des Bundestages vor der Tür, die natürlich auch in den Blogs für viel Wirbel gesorgt haben. Doch auch andere wichtige Themen kommen bei mir im Blog vor, so z.B. immer wieder der Fußball (es versteht sich von selbst, daß Borussia Dortmund (BVB) die Nr. 1 im Revier ist, auch wenn sich das im Tabellenstand häufig nicht widerspiegelt…), die üblichen 08/15-Themen (Internet, Kino, Musik), die Widrigkeiten des täglichen Lebens (ich erwähne da nur mal die Premiere-Kündigung die geradezu Sisyphos’sche Ausmaße angenommen hat) und natürlich auch (irgendwie logisch) über das Ruhrgebiet – da wohne ich aber noch gar nicht und um das zu ändern über meine Odysseen diesen Umstand zu beenden. Ob nun die skurrilen Erlebnisse bei der Wohnungssuche oder aber Begebenheiten beim Möbel- (und vor allem!) Küchenkauf oder dem eigentlichen Umzug.
Ich denke, daß sobald ich dann wirklich im Pott, genauer gesagt in Bochum wohnen werde (nein, ich gebe noch keine Prognose an – vor einigen Tagen kam die Mitteilung daß so essentielle Möbel wie z.B. das Bett doch noch später geliefert werden), dann auch der Pott selbst und all seine schönen Besonder- und Eigenheiten hier thematisiert werden.

So… da nur eine „kurze“ Beschreibung verlangt wurde, sollte ich mal damit aufhören…

Dann bin ich mal gespannt wie das ab Montag beim Blogstipendium aussieht… solange ich nicht den undankbaren letzten Platz bekomme, wäre ich schon fast zufrieden… 😉

PS: Ich bin (logischerweise) nicht der einzige, der diese eMail erhalten hat: Auch der Autor des NYBlog (der lustigerweise von einer Kommentarschreiberin ohne sein Wissen angemeldet wurde), das Wahnsinnsblog und FACTorFAKE sind dabei.


12 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Mimi @ 24. August 2006, 08:33 Uhr

    Hey Jens, das klingt doch super. ich bin echt beeindruckt. Drück dir die Däumchen. Viel Glück!!!


  2. (2) Kommentar by El-Flojo @ 24. August 2006, 09:44 Uhr

    Auch von hier aus Glückwunsch.
    Ran an den Speck!
    Das dürfte ja wohl kein Problem sein, oder? 😉


  3. (3) Kommentar by WAZsolls @ 24. August 2006, 10:35 Uhr

    Da kann man nur sagen: toi, toi, toi! Selbst wenn die SZ hoffentlich Dein Blog-Arbeitgeber wird, behalte auch die WAZ weiter im Auge!


  4. (4) Kommentar by Herr S. @ 24. August 2006, 12:11 Uhr

    Arrg, noch ein Mitbewerber! 😉

    Grüße,
    Der Herr S.


  5. (5) Kommentar by jooonas @ 24. August 2006, 14:02 Uhr

    Ich drück‘ dir ebenfalls die Daumen!


  6. (6) Kommentar by Thorsten @ 24. August 2006, 15:17 Uhr

    Glückwunsch!
    Wenn es einer verdient…


  7. (7) Kommentar by 50hz @ 24. August 2006, 15:57 Uhr

    Das musste Dir jetzt erst mal ne Nebentätigkeit genehmigen lassen, wa?


  8. (8) Kommentar by Jens @ 24. August 2006, 21:14 Uhr

    @all:
    Danke für die Glückwünsche – aber noch bin ich nur auf einer Auswahlliste.

    @50hz:
    Ich gehe nicht davon aus… wenn ich GG und BBG so richtig in Erinnerung habe und eingedenk einer derartigen Genehmigung. Übrigens hätte ich nicht gedacht, daß ich die inzwischen 30 Minuten/Tag die ich mehr arbeiten „darf“ sich mal lohnen würden – aber: die Arbeitsdauer bei Nebentätigkeiten orientiert sich doch wirklich an der Arbeitszeit. :)


  9. (9) Kommentar by Valentin @ 25. August 2006, 08:18 Uhr

    Hey Jens,

    ich drück dir auf jeden Fall auch die Daumen, zumindestens Einen. 😉

    Grüße aus DUB


  10. (10) Kommentar by Dennis @ 25. August 2006, 20:17 Uhr

    Ich drück auf jedenfall ebenfalls die Daumen!!!!


  11. (11) Kommentar by Daniela @ 28. August 2006, 02:02 Uhr

    Erstmal herzlichen Glückwunsch zur nächsten Runde. Soweit bin ich nicht mal gekommen *schnief* 😉

    Aber ich glaube nicht, dass dieses Stipendium als Nebentätigkeit zu verbuchen ist, eher als eine Art von „Aufwandsentschädigung“, 3×300 Eur sind aufs Jahr gesehen gerade mal 75 Eur pro Monat und 150 Eur darf man da doch steuerfrei dazuverdienen, oder hab ich Geisteswissenschaftlerin das falsch in Erinnerung?!

    Drück Dir auf jeden Fall erstmal die Daumen!


  12. (12) Trackback by Pottblog @ 30. August 2006, 22:04 Uhr

    Abstimmung zum Blogstipendium gestartet…

    Nur der Vollständigkeit halber:
    Inzwischen ist die Abstimmung für das Blogstipendium gestartet worden. Ein paar Worte habe ich ja schon hier verloren – anscheinend übrigens zu viele, denn mein “kurzer” Beschreibungstext war d…


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.