Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 26. Juli 2006, 01:27 Uhr

Schluckt der PC beim Schreiben Buchstaben? Sofort ein Backup anlegen!!!


Tja, da sitze ich am Notebook und schreibe schon seit ungefähr mehreren Stunden an einem Text (der der Grund ist, warum ich hier momentan etwas weniger blogge), feile hier etwas, feile dort etwas, füge hier eine längere Passage ein usw.usf.

Plötzlich merke ich, daß Word irgendwie „spinnt“. Ich tippe die Buchstaben, diese werden jedoch nicht angezeigt, bzw. nur teilweise und dann mit arger Verzögerung. Ich denke mir „Ach, startest Du den PC nochmal neu!“, speichere vorher ab, fahre den PC herunter und will neustarten.

Beim Wollen ist es geblieben. Das Notebook kam (mit dem Betriebssystem Windows XP) ungefähr bis kurz vor dem Umschalten in den grafischen Modus von XP. Und dann schaltete es sich von alleine ab. Ich erinnerte mich dran, daß der Lüfter extrem am Rotieren war und fasste das Notebook mal an der Lüfterposition an – da hätte man auch ein Spiegelei braten können…

Daraufhin positionierte ich das Gerät um, so daß direkt unter den Lüftungsschlitzen viel freier Platz ist. Da komme ich wenigstens bis zur Anmeldung bei Windows XP – aber dann schaltet sich der Rechner auch wieder ab.

Anscheinend ist es ihm immer noch zu heiß.

Hoffentlich klappt das „morgen“ (eigentlich: heute) wieder. Und hoffentlich sind die Daten noch alle da. Und ich frage mich, warum ich die Sachen nicht auch parallel auf meinem USB-Stick gespeichert habe, den ich da parat liegen hatte… :(

Drückt mir mal bitte die Daumen, daß alles klappt!

Für die Zukunft weiß ich jetzt, daß man sobald der PC plötzlich langsamer wird und beginnt Buchstaben zu schlucken ein Backup anlegen sollte…


6 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.