Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 23. Juli 2006, 22:28 Uhr

Die taz ist schneller als die WAZ


die tageszeitungLangsam könnte ich für die Zeitungen die ich lese eine eigene AZ-Rubrik einführen, denn dann kann ich auch neben der tageszeitung (taz) und der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ) auch die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) berücksichtigen… 😉

Aber in diesem Artikel geht es nur darum, daß die taz deutlich schneller als die WAZ ist. Jedenfalls was die Reaktion auf via Internet eingehende Anfragen betrifft. Am 3. Juli 2006 schrieb ich den Artikel Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ) schließt mehrere Lokalredaktionen und bezog mich dabei auf den taz-Artikel WAZ baut ab. Dort brachte ich folgendes Zitat

Man wolle “innovative Wege der Redaktionsorganisation” beschreiten, schreibt WAZ-Chefredakteur Ulrich Reitz in einem Brief an die Leser.

und schrieb dazu, daß ich diesen Brief selber gar nicht kenne und auch in der WAZ selbst keinerlei Andeutungen dazu gefunden habe. Dazu muß man wissen, daß ich eigentlich alle Tageszeitungen hier recht ausführlich mir durchlese – und einen Artikel in dem irgendwas mit Redaktionsumstrukturierung (man will ja nicht das böse Wort „Schließung“ verwenden) oder den neuen Online-Plänen steht hätte ich wohl kaum übersehen. Anscheinend aber wohl doch.

Daraufhin mailte ich am 6. Juli 2006 die WAZ an. Und zwar genauer gesagt zwei eMail-Adressen – einerseits die der Online-Redaktion und andererseits die der Zentralredaktion. Geht ja nicht nur um Online-Gedöns, sondern um eine Mitteilung des Chefredakteurs.

Reaktion (bis heute): null.

Tja, so leicht gebe ich mich dann nicht geschlagen und am 21. Juli 2006 mailte ich die taz an. Genauer gesagt die NRW-Redaktion, denn in deren Regionalteil war der Artikel erschienen.

Reaktion: In nicht einmal gefühlten 60 Minuten war die Antwort schon da! Der Redakteur klärte meinen vermeintlichen Irrtum auf (aufgrund der Formulierung Brief an die Leser ging ich erst von einem richtigen Brief bzw. einem offenen Brief an die Leser – wie in der Titanic – aus):

„Herr Reitz hat enen Brief geschrieben, der allerdings nicht postalisch zugestellt, sondern in der Zeitung abgedruckt worden ist. Also quasi ein Artikel.“

Diesen Artikel würde ich ja jetzt gerne verlinken, aber dank der nicht wirklich nutzerfreundlichen Registrierung, die WAZ.de vor dem vernünftigen Gebrauch der Website vorschreibt, kann ich das leider nicht machen.
Wer sich dort angemeldet hat, muß nur ins Archiv gehen und in den Regionalausgaben den Artikel Die WAZ bündelt ihre Kräfte (vom 29.06.2006) suchen (Tipp: Die Suche nach dem Stichwort „Reitz“ dürfte am erfolgreichsten sein). Den findet man dann in verschiedenen Lokalausgaben (interessanterweise nicht für Olfen, aber für Datteln, wo der Olfener Teil produziert wird).

Nachfolgend nun die wichtigsten Auszüge aus diesem Brief als Zitat:

„Die WAZ bündelt im Kreis Recklinghausen ihre Kräfte. Daher werden wir spätestens zum 1. Januar 2007 in Datteln, Haltern am See, Herten, Marl, Oer-Erkenschwick, Recklinghausen und Waltrop innovative Wege der Redaktionsorganisation und Berichterstattung beschreiten. Wir schaffen eine neue Regionalredaktion mit Standort in Recklinghausen, die noch entschlossener als bislang eine konsequente Bürgerzeitung aufbereitet. Wir werden die Berichterstattung unter thematischen Schwerpunkten wie beispielsweise Ausgeh- und Essenstipps, Familie & Erziehung, Aus den Vereinen, Wirtschaft & Verbraucher, Wohnen & Leben, Bildung & Wissen, Gesundheit & Wellness etc. bündeln. Hinzu kommt ganz viel Service
[…]
Entschieden werden wir für Sie die Angebote im Internet ausbauen und dabei die Berichterstattung zwischen Zeitung und Internet verzahnen. Für all die schönen Fotos beispielsweise von Stadt- und Schützenfesten, die bislang aus Platzmangel keine Berücksichtigung in der gedruckten Zeitung finden konnten, haben wir reichlich Raum im Netz.
[…]
Um aber sicherzustellen, dass wir mit unserer Berichterstattung richtig liegen, werden wir den Dialog mit Ihnen suchen.
[…]“

Weiter heißt es noch, daß die WAZ dafür Sorge tragen möchte, daß man bei allen Anliegen sich via eMail, SMS, Telefon und Fax an die WAZ wenden kann.

Kleiner Tipp: Dann sollte man vielleicht auch auf die Mails reagieren…


6 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Lyssa @ 24. Juli 2006, 08:27 Uhr

    Schon notiert *seufz*


  2. (2) Kommentar by overclocking forum @ 24. Juli 2006, 18:31 Uhr

    Nun gut. Einmal gehört udn das reicht. Merken brauche ich mir da aber nichts.


  3. (3) Kommentar by jooonas @ 24. Juli 2006, 20:03 Uhr

    Was hast du eigentlich immer mit der WAZ? Es gibt doch wirklich bessere Zeitungen.


  4. (4) Kommentar by Jens @ 24. Juli 2006, 20:36 Uhr

    @Lyssa:
    *lol*
    So war es eigentlich nicht primär für Dich gedacht… 😉

    @overclocking forum:
    Aha. Was hat das mit dem Beitrag hier zu tun?

    @jooonas:
    Ich bin (indirekt) Abonnent und lese sie eigentlich recht gerne.


  5. (5) Kommentar by Tenrix @ 12. August 2006, 17:43 Uhr

    Die WAZ bewegt sich.

    Neben des Rückgangs der Auflage spielt vielleicht auch das Konzept Abo-Sharing eine Rolle.

    http://abo-sharing.blog.de


  6. (6) Trackback by Pottblog @ 13. Januar 2007, 00:01 Uhr

    Die Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ) läutet das Ende der klassischen Lokalredaktionen im Vest-Kreis Recklinghausen ein…

    Vor rund einem halben Jahr wurde bekannt, daß die Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ) mehrere Lokalredaktionen schließen will – und zwar im Vest-Kreis Recklinghausen. Genauere Details wurden damals in einem Brief an die Leser bekannt – den …


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.