Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 10. Juni 2006, 17:27 Uhr

WM 2006: Für das Ausland ist Deutschland endgültig Bayern


Man sollte ins Grundgesetz (das haben die Bayern ja eh abgelehnt) eine Klausel aufnehmen, daß irgendwelche Eröffnungszeremonien von internationalen Veranstaltungen nicht mehr in Bayern stattfinden dürfen. Warum? Ganz einfach:

trachtenverband-bayernAmüsierte ich mich kürzlich noch über das Bild der Deutschen im Ausland anhand eines Werbeclips, empfand ich das gestern bei der offiziellen WM-Eröffnung in Bayern einfach nur noch unpassend.

Die Fußball-WM 2006 findet meines Wissens in Deutschland statt – nicht nur in Bayern. Wenn dann bei der Eröffnungsfeier fast nur typisch bayerische Klischees für unser gesamtes Land stehen, dann ist das meiner Meinung nach nicht in Ordnung. Oder kann man Deutschland nur auf Bayern reduzieren? Irgendwie schade… und da passt es schon, daß Lyssa bei weallspeakfootball.com folgendes dazu schrieb:

The opening ceremony was rather … bizarre

Und damit auch die wenigen ausländischen Besucher dieser Seite etwas davon haben, versuche ich mich jetzt gleich an einen entsprechenden englischen Beitrag…

PS: Das Bild stammt von trachtenverband-bayern.de.

PPS: Ich hab nichts gegen die bayerischen Riten – aber ich habe was dagegen, wenn man gerade diese typischen bayerischen Dinge auf ganz Deutschland münzt.


12 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.