Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 10. Juni 2006, 21:39 Uhr

Unter Ausschluß der Öffentlichkeit bloggen… (aktualisiert!)


… scheint neuerdings die Devise von diversen Zeitungsverlagen zu sein.

Anders kann ich es mir nicht erklären, daß inzwischen die drei Tageszeitungen die ich täglich lese inzwischen alle bloggen (lassen), aber keine das so richtig in den eigentlichen Zeitungen bekannt gibt.

Das die taz Watchblogs einrichten will hatte ich schon berichtet und auch, daß die WAZ inzwischen bloggt. Letztere teilten mir übrigens mit, daß das ganze derzeit noch nicht wirklich angekündigt wurde und sich die Blogs quasi bei denen „eingeschlichen“ hätten. Bei der WAZ bloggen im WM-Blog jetzt übrigens auch mehr Leute als vorher, denn bisher hatte nur der Dortmunder WM-Beauftragte täglich über sein Tagesgeschehen informiert.

Auch in die Kategorie „eingeschlichen“ kann man die neuen taz blogs nennen – genauer gesagt läuft da (mittels WordPress übrigens; den deutsch-englischen Sprach-Mischmasch kann man ja noch korrigieren) bisher erst ein Blog – natürlich passend zur Fußball-Weltmeisterschaft.

Laut taz geht es dort um folgendes:

„In diesem Blog stellt die taz-WM-Redaktion täglich eine Frage -und bittet die ExpertInnen im Publikum um Antworten.“

Da würde ich ja gerne auf die Fragen vom 10. Juni (heute also) oder gar vom 9. Juni antworten – aber bisher gibt es nur die Frage vom 8. Juni

Etwas mehr Inhalt bieten da dann die Ruhr-Nachrichten auf der Internet-Plattform westline.de, denn dort gibt es das – auch schon reichlich mit Inhalt – gefüllte Blog Peter gegen Martin, bei dem sich zwei Blogger um die Fußball-WM kümmern: Der eine (Martin) als eingefleischter Fußball-Fan, der andere (Peter) als eher Fußball-Abstinenzler (und kommt übrigens aus dem Münsterland und wohnt jetzt in Bochum – irgendwie kommt mir das (demnächst) bekannt vor). Das ist auf jeden Fall interessanter zu lesen als die schon eingeschlafene Frage des Tages der taz…

Nachtrag 1: Auch beim [i:rrhoblog] findet man das Geblogge der taz merkwürdig – und in der Blogbar ruft Don Alphonso nicht ganz political correct zum Blog-Bashing, was ich jedoch für etwas übertrieben halte (in der Gesamtheit).

Nachtrag 2: Durch die andauernde und prominente Erwähnung im WM-Sonderteil kann man zumindestens dem Westline-Blog Peter gegen Martin nicht mehr unterstellen, daß die unter Ausschluß der Öffentlichkeit bloggen.


Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.