Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 8. Juni 2006, 10:55 Uhr

Angela Merkel startet zweiten deutschen Regierungs-Videocast


Mercast: Angela Merkel Podcast
Bundeskanzlerin Angela Merkel startet heute mit einem Video-Podcast.

Ab sofort will sich Merkel regelmäßig per Video an ihr Volk im Internet wenden. Finde ich per se eine hübsche Sache.

Aber die Aussage

„Die Kanzlerin ist eine der Ersten unter ihren Amtskolleginnen und Amtkollegen, die diese Technik nutzt.“

auf bundeskanzlerin.de sollte man vielleicht doch etwas hinterfragen… leider wird das teilweise dann auch direkt so übernommen, z.B. bei den mac-essentials.de oder bei medienauge.de, wo es heißt:

„Die Video-Podcasts sind allerdings was Neues. Innovativ nahezu. Schließlich gehört Angela Merkel zu den ersten Regierungschefs, die die neuen Medien auf diese Weise nutzen werden.“

Wie nämlich blog.nrwspd.de (übrigens inzwischen scheinbar von Movable Type auf WordPress umgestellt) zurecht feststellt:

„Die NRWSPD hat es im letzten Landtagswahlkampf erfolgreich vorgemacht: Peer Steinbrück war der erste Spitzenkandidat in Deutschland, der sich wöchentlich per Internet-Videobotschaft an die Bürger wandte.

Die Videos von Peer „Da muß ich jetzt reingucken?“ Steinbrück sind z.B. hier aufgelistet und insofern muss ich den Blog-Eintrag der NRWSPD ergänzen, denn Peer Steinbrück war nicht nur der erste Spitzenkandidat in Deutschland sondern auch der erste Regierungschef in Deutschland als damals noch amtierender Ministerpräsident in Nordrhein-Westfalen. Die Jungs in Düsseldorf sollen mal ihr Licht (und das von Peer) nicht unter den Scheffel stellen…

Wahrscheinlich hat Steinbrück der Merkel am Rande einer Kabinettssitzung mal davon erzählt und schon gibt es jetzt den Mercast als Ergebnis… ;)

PS: Das geniale „Mercast“-Bild stammt aus diesem Spreeblick-Beitrag.

PPS: Im oben verlinkten Spreeblick-Beitrag schreibt Johnny:

„Gerüchteweise ebenfalls in der Planung: Der Müntefering-Podcast-Mehrteiler mit dem Titel „Wie ich lernte, die Mehrwertsteuererhöhung zu lieben“.“

*lol*
Nur: Einen Müntecast fände ich auch ganz nett. Vor allem redet ja Franz Müntefering gerne in kurzen Sätzen, so daß das mal ein Podcast wäre der nicht unglaubliche MB-Größen erreicht.


7 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.