Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 6. Juni 2006, 21:50 Uhr

Von 100 auf 7 und dann auf 0 in nur 60 Sekunden!


Ich berichtete bereits, daß mein Notebook derzeit nur sub-optimal funktioniert:

„Es kann passieren, dass ich das Notebook starte, dann gerade noch die BIOS-Informationen (wieviel RAM drin ist, welche Laufwerke installiert sind) im Textmodus sehe, dann beginnt es zu flackern und das Display bleibt schwarz. Unter Umständen funktioniert es wenn ich den Rechner ausschalte und noch einmal einschalte. Außerdem kommt es auch auf die Stellung des Display-Deckels an – sprich: Bei einem bestimmten Winkel funktioniert es immer, was darauf schließen lässt, daß irgendwie die Kontakte von Hauptplatine zu Display nicht in Ordnung sind.“

Das ganze prädestiniert mein Notebook nicht gerade für einen Einsatz in Notebook-Gefilden – sprich: Ich nutze es in letzter Zeit eigentlich nur zu Hause. Jetzt wollte ich es – zwar immer noch zu Hause – aber sonniger Richtung Balkon nutzen und dabei komplett kabellos arbeiten (okay, die USB-Maus hat noch ’nen Kabel) – aber Pustekuchen:

Der auf 100 % stehende Akku schaffte es innerhalb kürzester Zeit auf 7 % zu fallen um dann den Rechner wenige Sekunden später in den Windows-Tiefschlaf zu versetzen. Als ich dann wieder externen Strom angeschlossen hatte, wurde eine Akku-Kapazität von 0 % angezeigt.

Ein Notebook mit einer geschätzten Akkulaufzeit von 60 Sekunden ist dann doch eher suboptimal…

Quintessenz: Ich solle mal schauen wie es beim AMD-Notebook-Test ausschaut. Direkt dort beworben habe ich mich ja… falls das nix wird, gibt es ja immer noch die Hoffnung, daß ich bis Ende des Jahres genug für ein Apple MacBook zusammengespart habe.


4 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Dennis @ 7. Juni 2006, 11:17 Uhr

    Kauf dir lieber ein Sony Vaio ! Das ist das beste Notebook on earth. Ich habe selbst keines, kenne aber zwei die eines haben. HAMMER ! Schau dich mal um. Ach und mit dem sparen , das ist ne gute Idee .-)


  2. (2) Kommentar by Jens @ 8. Juni 2006, 10:22 Uhr

    Sony? Gleich mit Rootkit installiert? 😉

    Mit dem Sparen mache ich das so, daß ich eigentlich jede Woche etwas zurücklege. Nennt sich bei uns im Büro „Sparkasten“. 😉


  3. (3) Kommentar by Daniela @ 8. Juni 2006, 10:49 Uhr

    Bei uns im Fitnesscenter heißt das Sparclub bzw. Sparclubkasten, ist noch so ein Relikt aus der Zeit, als die Bude mehr eine Kneipe war als der Wellnesstempel heute. Aber gespart wird immer noch fleißig, jede Woche 5 Eur, das reicht dann meist für die Dezember-Autoreparaturrechnung ….. :-(


  4. (4) Kommentar by Jens @ 8. Juni 2006, 10:58 Uhr

    Genau sowas ist das. Grundsätzlich spart man da auch eher kleinere Summen, aber wenn man halt in einem Jahr sich ein Notebook zusammensparen will… da spart man dann vielleicht doch mal etwas mehr. 😉


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.