Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 27. Mai 2006, 23:09 Uhr

Happy Birthday Pottblog – ein kurzes Resümee


pottblog.deEigentlich sollte schon im Beitrag Pottblog wird 1 Jahr alt das alles hier stehen, aber aus Zeitgrünen mußte das ganze um einen Tag verschoben werden. Wenn der Grund eine schöne und wilde Geburtstagsparty bis in die Nacht hinein gewesen wäre, wäre das ja toll – aber einerseits macht man keine Geburtstagsparty für ein Blog (jedenfalls wüßte ich nichts davon) und andererseits war ich gestern nach dem Umzugshelfen viel zu kaputt.

Aber ich merke, ich schweife mal wieder ab…

So nach einem Jahr habe ich inzwischen auch keine sprachlichen Probleme mehr wenn ich das Pottblog schreibe, denn eigentlich ist ja der Artikel „das“ klar – es heißt das Logbuch, das Weblog und dementsprechend davon abgeleitet das Blog.

Dennoch klingt auch „der“ Pottblog relativ gut, weswegen ich mich lange Zeit nicht entscheiden wollte…

Das hier soll aber keine Grammatikstunde werden (gerade nicht von mir…) – statt dessen will ich eine Art Resümee ziehen, etwas über die „unbekannte Vergangenheit“ des Pottblogs aufklären usw.

Auch wenn das Pottblog jetzt erst ein Jahr alt ist – Beiträge gab es schon vorher. Peinlich berührt wurde ich dann jedoch durch Johnnys ironische Blogtipps. Dort wird Bloggern empfohlen einfach ein paar zurückdatierte Artikel zu veröffentlichen – dann würde es so aussehen, als ob man länger dabei sei…

Der Vorgänger vom Pottblog
Auch im Pottblog gibt es ältere Einträge. Einträge die bei dieser Blog-Installation sogar zurückdatiert wurden. Die sind aber damals ursprünglich zeitgetreu entstanden, nur war ich damals noch auf einem anderen Blog aktiv. Unter dem nicht gerade kreativen Namen Dies & Das hatte ich schon damals ein paar Einträge veröffentlicht, aber irgendwann schlief das ganze ein. Es gab ein paar Technikprobleme, berufsbedingt hatte ich nicht viel Zeit – und so kam das eine zum anderen und das Blog dort wurde quasi geschlossen. Da es dort eh anscheinend keine Leser gab (jedenfalls bekam ich nie davon – z.B. in Form von Kommentaren – etwas mit), habe ich dann sogar auf eine „Ab sofort zu pottblog.de surfen“-Nachricht verzichtet.

Der Name Pottblog
Zur Namensgebung steht schon hier etwas – und demnächst passt der Name ja noch besser, denn wenn ich erst richtig in Bochum wohne, dann ist es ja wirklich ein Blog aus dem Pott.
Faszinierenderweise habe ich irgendwann im Nachhinein von einem gleichlautenden Blog gehört – dies scheint aber (letzter Beitrag vom Juli 2005) inzwischen eingeschlafen zu sein.
Was witziges an dem Namen ist mir auch erst einige Monate später aufgefallen – ein Vorgesetzter von mir (einige Stufen über mir, d.h. direkten Kontakt hatte ich eigentlich außer dem gelegentlichen Morgengruß noch nicht) heißt mit Nachnamen Pott. :)

Statistisches
Ich geb es zu – ich bin ein Statistik-Fan. Durch diverse Tools erfahre ich dann so Dinge wie z.B. daß es bisher 78.271 Besucher gegeben hat. Diese Zahl steigt inzwischen jedoch deutlich – waren im Juni 2005 z.B. durchschnittlich 85 Besucher am Tag auf den Seiten hier, sind es im April 2006 schon durchschnittlich 407 Besucher am Tag.

Außerdem weiß ich jetzt, daß mehrheitlich der MS Internet Explorer (ca. 52 %) genutzt wird, während Firefox (ca. 36 %) und – der von mir favorisierte Browser – Opera nur von rund 3,8 % der Besucher genutzt wird.

Der überwiegende Teil (so ca. 92 %) kommt aus Deutschland (davon rund 35 % aus Nordrhein-Westfalen, davon rund 5,7 % aus Köln, 5,1 % aus Essen – danach folgen dann Städte wie Dortmund, Herne, Düsseldorf, Bochum, Bonn, Castrop-Rauxel und Gelsenkirchen) – danach folgen dann die Schweiz (Aargau führend) und Österreich (Wien auf Platz 1). Direkt danach kommen die USA (Kalifornien und New York auf den ersten Plätzen) danach Irland – genauer gesagt Dublin (hallo Valentin!)…

Die zwei wichtigsten Frauen des Pottblogs
Angesichts der Tatsache, daß Suchanfragen nach Angela Merkel und nach Mia Florentine recht häufig bei mir landen (wo anders sicherlich noch häufiger), scheinen das die beiden wichtigsten Frauen für dieses Blog zu sein… 😉
Ansonsten gibt es immer wieder Leute die mittels des Suchbegriffes Premiere Kündigung bei mir landen, in letzter Zeit häufen sich die Titanic 2-Anfragen und stets immer wieder besucht (und kommentiert) wird beim Tokio Hotel. Faszinierenderweise gibt es in letzter Zeit auch immer mehr Leute, die sich für meinen ganz persönlichen Opel-Test interessieren.

Ausblick
Ich denke es wird das Pottblog weiter geben… es macht mir Spaß und anscheinend auch den regelmäßigen Besuchern der Seite oder aber den rund 80 Abonnenten des RSS-Feeds. Vielleicht gibt es ja sogar irgendwann mal einen Pottcast – wobei ich da momentan noch nicht recht dran glaube, da ich das ganze etwas kompliziert finde.

Derzeit überlege ich noch ob ich all das, was mit meiner neuen Wohnung zu tun haben wird (noch muß ich ja im Futur schreiben) in ein eigenes Blog auslagere – oder es doch hier via Kategorisierung speichern werde.


12 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Martina @ 27. Mai 2006, 23:30 Uhr

    Herzlichen Glückwunsch!!!!!!!!!! :) Und bitte, mach weiter so!!


  2. (2) Kommentar by Jens @ 27. Mai 2006, 23:44 Uhr

    Danke sehr! :)

    Komisch nur – Dein Favicon wird gar nicht angezeigt, dabei hast Du ja meines Wissens eins.


  3. (3) Kommentar by Valentin @ 27. Mai 2006, 23:56 Uhr

    Hey Jens,

    von mir auch mal ein Glückwunsch! Hoffe es gibt weiter interessant Artikel von dir!

    Grüße von der Insel


  4. (4) Kommentar by johnny @ 28. Mai 2006, 09:48 Uhr

    Glückwunsch von der Spree! :)


  5. (5) Kommentar by Martina @ 28. Mai 2006, 14:23 Uhr

    Wieso? Sollte mein favicon bei dir automatisch angezeigt werden? Es ist online und ich „kann es sehen“… aber nur nicht hier. Allerdings wird das von Johnny angezeigt – schon eigenartig!


  6. (6) Kommentar by Jens @ 28. Mai 2006, 14:33 Uhr

    @Martina:
    Witzig… ich kann Johnnys Icon HIER nicht sehen – nur im Admin-Modus. Dafür kommt bei Dir auch nur das Fragezeichen – was aber bei Dir daran liegt, daß Dein Link falsch ist – Du hast da ein http. zuviel drin. Probier das doch noch einmal aus, in dem Du Deinen Link überarbeitest.


  7. (7) Kommentar by Martina @ 28. Mai 2006, 14:57 Uhr

    hmmm… komisch, das hatte ich schon einmal, allerdings drüben beim Farli, dass meine URL diesen Fehler zeigte. Es kann natürlich sein, dass mein FF spinnt! Das würde auch das andere Problem mit den 10 Sekunden (drüben!!) erklären.


  8. (8) Kommentar by Jens @ 28. Mai 2006, 15:02 Uhr

    @Martina:
    Das favicon.ico wird bei Dir immer noch nicht angezeigt – was aber daran liegt, daß Du es nicht im Root-Verzeichnis als favicon.ico gespeichert hast. Man muß sollte die entsprechende Datei wie folgt speichern:
    http://www.martina-kausch.de/favicon.ico
    –> jetzt in Deinem Beispiel. Ggf. müßtest Du die von Dir verwendete .png-Datei noch in’s .ico-Format umändern.
    Genauere Informationen findest Du unter:
    http://www.favicon.de/


  9. (9) Kommentar by Martina @ 28. Mai 2006, 15:33 Uhr

    doch.. die ist im Rootverzeichnis.. also im html-Ordner. Wo sollte sie denn sonst liegen? :(


  10. (10) Kommentar by Jens @ 28. Mai 2006, 15:41 Uhr

    @Martina:
    Lade ich http://www.martina-kausch.de/favicon.ico bekomme ich einen Error 404. Die liegt also *nicht* im Root-Verzeichnis.


  11. (11) Kommentar by Martina @ 28. Mai 2006, 18:12 Uhr

    schau mal bitte jetzt! Ich habe die Datei so weit wie möglich nach vorn gezogen. Oder muss ich sie noch eine Eben höher einfügen?


  12. (12) Kommentar by Jens @ 28. Mai 2006, 18:30 Uhr

    Grundsätzlich ist das jetzt richtig… aber ich befürchte jetzt hat er im Cache gespeichert, daß es für Dich kein favicon.ico gibt und zeigt daher weiterhin das Standard-Symbol an. :(

    Hab daher mal in der Datenbank direkt manipuliert. Hoffentlich klappt das jetzt.


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.