Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 23. Mai 2006, 21:43 Uhr

Welche WordPress-Plugins sollte man nutzen?


Nachdem das Pottblog unlängst umgezogen ist, steht jetzt demnächst das Update auf Verison 2.02 von WordPress an.

Nebenbei werde ich dann noch die eine oder andere Sache verändern – z.B. die teilweise noch englischen Texte eindeutschen.

Außerdem habe ich vor noch das eine oder andere zusätzliche Plugin für WordPress zu installieren. Mit diesen kann man neue Funktionen einbauen die teilweise wirklich sehr nützlich sind – z.B. Spam Karma um Spam-Botschaften abzuwehren oder aber dieses Plugin um die Kommentare besser verwalten zu können.

Meine Frage jetzt an die Pottblog-Leser:
Nutzt Ihr auch WordPress und habt ihr gewisse Plugins die ihr empfehlen könnt? Wäre nett, wenn ihr das entsprechend hier kommentieren könntet.

PS: Ja, die Idee zu der Frage habe ich von Annabell geklaut…


15 Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Matthias @ 23. Mai 2006, 22:01 Uhr

    Hmm ich hab auf dem Mediengestalterblog einmal eine kleine Artikelserie zum Thema angefangen.
    1. Teil I
    2. Teil II
    Ich werde das demnächst noch vervollständigen. Kannst es dir ja mal anschauen. :)


  2. (2) Kommentar by Mike Schnoor @ 23. Mai 2006, 22:04 Uhr

    Unter http://sichelputzer.de/plugins findest Du meine aktuelle Bestandsliste. Davon kann ich empfehlen:

    UltimateTagWarrior – das meiner Meinung nach effektivste Tagging Tool für WordPress zur Zeit.

    Customizable Post Listings – anstatt irgendwelche standardlisten, nutze ich gerne auch mal diese Liste, um beispielsweise die „Letzten Kommentare“ anzuzeigen.

    Exec-PHP – wer es braucht, der braucht es!

    CJD Notepad – hilfreich, um mal schnell was abzulegen ohne einen halben Eintrag verfassen zu müssen.

    Related Posts – für Google-Benutzer ist es eine schöne Weiterführung.

    Google Sitemaps – damit man Suchmaschinen-Konformität immer behält.

    WP Category Posts – das hatte einen Grund, weiß den aber nicht mehr.

    Der Rest aus meiner obigen plugin-Liste ist standardisiert oder einfach ein Essential …. 😉


  3. (3) Kommentar by Matthias K. @ 23. Mai 2006, 22:40 Uhr

    Unsere Liste findest Du bei uns im Impressum. Ich kann auf jeden Fall Subscribe to comments empfehlen. Ich vergesse nämlich ständig, wo ich überall kommentiert habe und so bekomme ich eine Mail, wenn bei Dir neue Kommentare angelaufen sind. Das empfinde ich als sehr angenehm.


  4. (4) Kommentar by dogfood @ 23. Mai 2006, 22:50 Uhr

    Meine Empfehlung geht auch an „UltimateTagWarrior“. So leicht zu installieren, dass dabei keine einzige Gehirnzelle sterben muss, aber dafür optimale, weil flexible Implementation von Tags…

    … vorausgesetzt man legt Wert auf Tags.


  5. (5) Kommentar by Thomas Vogt @ 24. Mai 2006, 10:10 Uhr

    CJD Notepad nutze ich auch. Ist wirklich klasse.

    Aus dem gleichen Stall: CJD Spam Nuke, räumt die von SpamKarma gefangenen Spams endgültig aus der Datenban. Geht damit schneller als mit der SK-eigenen Funktion.

    o42-clean-umlauts macht schönere Permalinks

    Smiley Javascript Buttons liefert eine klickbare Smiley-Auswahl beim Kommentarfeld

    Stat-Traq ist bei mir für die Statistik zuständig


  6. (6) Kommentar by Jens @ 24. Mai 2006, 21:56 Uhr

    @dogfood:
    Mal naiv gefragt:
    Wofür braucht man Tags so richtig? Ich habe bisher die WP-Kategorien genutzt und wenn ich das richtig sehe wird bei WP 2.x jede Kategorie auch gleich zum Tag.

    Ansonsten @all: Danke für die Tipps! Werde mal schauen was ich da nehme.


  7. (7) Kommentar by johnny @ 25. Mai 2006, 23:12 Uhr

    Die „heute vor einem Jahr“-Funktion kann man anpassen, also auch zu „heite vor einer Woche machen. Gibt es hier als Plugin.

    Ansonsten frage ich mich nie, welche Plugins ich einbauen könnte, sondern welche Funktionen ich gerne hätte (und dann suche ich, ob es schon ein Plugin dafür gibt…).


  8. (8) Kommentar by Jens @ 25. Mai 2006, 23:33 Uhr

    An sich hast Du recht, man sollte das Pferd nicht von hinten aufzäumen. Aber ich habe viele Plugins nicht durch die Suche nach speziellen Funktionen sondern durch solche Listen gefunden. Insofern kann das auch immer eine gute Anregung sein, sich Sachen zu überlegen, auf die man vorher gar nicht gekommen wäre.


  9. (9) Kommentar by roland @ 27. Mai 2006, 13:02 Uhr

    meine liste verwendeter plugins hier:
    http://ronsens.de/ueber/


  10. (10) Kommentar by Jens @ 27. Mai 2006, 13:44 Uhr

    Das von Johnny erwähnte Plugin Wayback ist klein und fein – ich selber habe es noch ein klein bißchen abgeändert und im Programmaufruf es so geändert, daß mittels folgendem Zusatzcode


    else {
    echo ("<li>keine Beiträge vorhanden</li>");
    }

    auch was angezeigt wird, wenn im vorgegebenen Zeitraum (bei mir ein Jahr = 365 Tage) nichts geschrieben wurde.

    Den kompletten Code wollte ich hier abdrucken, macht WordPress aber leider nicht mit… :(


  11. (11) Kommentar by Nobbi @ 5. Juli 2006, 17:46 Uhr

    Doch, das geht, wenn Du da mit Leerzeichen trickst ;-). Schickst Du mir den Code bitte mal?


  12. (12) Kommentar by Nobbi @ 5. Juli 2006, 17:47 Uhr

    Nochwas: Wie machst Du, dass da mein favicon vor meinem Kommentar erscheint? Auch haben wollen bitte *gg*.


  13. (13) Kommentar by Jens @ 5. Juli 2006, 17:53 Uhr

    @Nobbi:
    Kommt gleich.

    Zum Favicon: Ach ja, da wollte ich was zu bloggen. Kommt noch. Zur Not nerve mich stündlich.


  14. (14) Kommentar by Nobbi @ 5. Juli 2006, 20:09 Uhr

    Zur Not nerve mich stündlich.
    *flöt* *g*….. *Mit den Fingern auf dem Tisch trommel*… 😉


  15. (15) Trackback by WebNobbi - Meinungen ~ Informationen ~ Spa @ 4. April 2007, 15:30 Uhr

    Ein paar Bauarbeiten…

    Vollkommen schmerzfrei verlief soeben ein Update der Blogsoftware auf die aktuelle Version 2.0.10 (neiiin, ich laufe immer noch nicht mit 2.1.3, die aber ebenfalls eine Auffrischung erhalten hat ). Zu finden sind alle benötigten Dateien und Informa…


Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.