Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 28. April 2006, 19:16 Uhr

Burka = Schulfrei


Zwei Schülerinnen aus Bonn haben ein 14-tägiges Schulverbot bekommen, weil sie nach den Osterferien nur noch in Burkas (ein vor allem in Afghanistan und Pakistan übliches Kleidungsstück, welches die weiblichen Trägerinnen komplett verhüllt) in die Schule gekommen sind.

Nachdem sich die beiden Schülerinnen auch nach mehrmaligen guten Zureden weigerten die Burkas abzulegen haben sie ein 14-tägiges Schulverbot erhalten, da sie damit den Schulfrieden stören würden.

Gehört hatte ich gestern zum ersten Mal im Radio bei WDR 2 davon und dort wurde dann berichtet, daß nicht nur die Lehrer an der Schule fassungslos waren sondern auch die anderen Schüler. Teilweise wäre ihnen das sehr nahegegangen und sie wären sehr betroffen gewesen.

Ah ja… also wenn ich mich an meine Schulzeit zurückerinnere (so ca. 10 Jahre zurück) – dann vermute ich recht sicher, daß spätestens zwei Tage nach der Erteilung des Schulverbotes die Burka-Quote bei uns angestiegen wäre und die Betroffenheit würde sich auch in Grenzen halten.


2 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by dreamhill @ 28. April 2006, 19:54 Uhr

    Mann, voll die Astronautenkluft… Hätte ich als Kind wohl auch gern angezogen, um am Unterricht vorbei zu kommen. Heute würde ich bei so einer Nachbarin im Hörsaal (oder Nachbar???) doch Gänsehaut kriegen. Vor 3 Monaten habe ich in der Torstrasse bei mir in Mitte auch ein Wesen in Burka gesehen. Dachte, die Aliens wären gelandet. Wollte schon Erich von Däniken anrufen…

    Viele Grüße
    dreamhill


  2. (2) Kommentar by Daniela @ 30. April 2006, 15:15 Uhr

    Ich kann mir nicht vorstellen, WARUM diese Mädels von der Schule verwiesen wurden. Gibts da irgendeine stichhaltige Begründung? Ausser dem „Vermummungsverbot“ (heißt das überhaupt noch so?)? Oder können die damit nicht auf Fragen antworten und Klausuren schreiben?


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.