Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 30. März 2006, 04:05 Uhr

Küchenberatung in nur 100 Sekunden


Nach dem ersten Lichtblick (der Artikel wurde übrigens heute aktualisiert, da der letzte Teil fehlte) gab es dann gleich einen weiteren, bei einem großen Möbelhaus im Ruhrgebiet:

Ich erwähnte meine üblichen Wünsche, erklärte, dass ich die Wohnung zu 99,99 % sicher habe, wohl im Juni die Küche gerne hätte und natürlich auch Preise vergleichen möchte. Daraufhin ergab sich der folgende kurze Dialog, den ich hier sinngemäß wiedergebe:

Küchenberater: „Sie haben für Ihre Wunschplanung schon ein anderes Angebot eingeholt?“
Ich: „Ja, bisher schon eines.“

Küchenberater: „Darf ich fragen wieviel der Mitbewerber verlangt?“
Ich: „XXXX Euro“

Küchenberater: „Das schlagen wir, wir bieten Ihnen das für 100 Euro weniger an.“
Ich: „Wollen Sie nicht erst wissen, was da alles dabei sein soll?“

Küchenberater: „Nein, das brauchen wir nicht. Wir unterbieten jeden Preis“
Ich: „Aber wie können Sie das machen, wenn Sie nicht wissen, was in der Küche sein soll?“

Küchenberater: „Der Chef sagt, wir unterbieten alle Angebote!“

Ah ja… selbst wenn die anderen Anbieter noch runtergehen, würde dieser Anbieter sein Angebot aufrecht erhalten. Das Problem nur: Man bekommt ja eigentlich nie ein schriftliches Angebot schwarz auf weiß zum Mitnehmen.


4 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.