Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 25. März 2006, 14:20 Uhr

Das pure Entsetzen!


Carsten Wawer
Hier auf diesem Bild sieht man das pure Entsetzen von Carsten Wawer. Warum?

Ganz einfach: Wir sitzen hier im Foyer des Neumitgliedertreffens der NRW-SPD in Münster, hier ist gerade weniger los (da die Neumitglieder engagiert in den Foren verschiedene Themenbereiche diskutieren), so dass wir mal kurz beim SPIEGEL Online vorbei geschaut haben – genauer gesagt diese Meldung:

Arena will Fußball-Bundesliga im Pay-TV Frühbuchern für knapp unter zehn Euro anbieten

Der neue Bundesliga-Bezahlfernsehanbieter Arena wird Frühbuchern von Montag an bis zum 31. Mai ein Startangebot von knapp unter zehn Euro machen.
[…]
Auch ein eigenes Audio-Konzept ist geplant: So sollen die Fans möglicherweise zwischen einem Hauptkommentator und leidenschaftlicheren Mannschaftskommentatoren oder den reinen Stadion-O-Tönen wählen können.

Quelle: SPIEGEL Online

Carsten ging bei dem letzten Satz quasi in die Luft – „Das ist meine Idee! Die haben mir meine Idee geklaut!“… wobei ich ihm sagen mußte, daß die Idee, die dahinter steckt, nicht wirklich neu ist. Auch ich habe mir schon das eine oder andere Mal vorgestellt, daß es sinnvoll wäre mal einen richtig parteiischen Kommentator zu bekommen, so nach dem Motto „Wählen Sie die Tonoption wie folgt: 1) neutraler Kommentator, 2) Dortmund-Kommentator, 3) Hamburg-Kommentator, 4) O-Ton Stadion“.

Doch wie Carsten (übrigens von Barracuda) mir gerade glaubhaft versicherte, hatte er diese Idee doch schon sehr lange – nicht erst, seitdem Premiere mal bei dem Spiel Hannover 96 – Bayern München den H96-Fan Oliver Pocher als Kommentator eingesetzt hat.


6 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.