Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens mobil — 4. März 2006, 16:02 Uhr

1:0 durch Christian Wörns




Der beste Innenverteidiger der Liga – der von Jürgen Klinsmann ausgebootete – Christian Wörns hat den Führungstreffer erzielt.

Spontaner rhythmischer Gesang der Südtribüne:

„Jürgen Klinsmann, hast Du das gesehen?“


7 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Markus @ 4. März 2006, 16:32 Uhr

    na und?


  2. (2) Kommentar by Jens @ 4. März 2006, 20:15 Uhr

    Wieso „na und“?


  3. (3) Kommentar by Lord @ 5. März 2006, 00:41 Uhr

    Wörns war früher zurecht einer der besten Abwehrspieler der Liga, aber seine Zeit ist nun wahrlich und bei aller Sympathie für Ihn lange vorbei. Zumal er sich mit seinem Getue selber jede Chance auf eine Wiedereinsetzung, andersherum aber natürlich die Möglichkeit lässt am Ende als lachender Dritter dazustehen, schließlich ist es wahrscheinlich das wir nicht Weltmeister werden (gibt ja noch andere die das auch wollen;-) … sein Verhalten hätte das eines Spielers sein müssen, der nicht davon redet sich auf dem Platz zu beweisen, sondern es ausschließlich nur tut.

    Wie dem auch sei: Schon seit letztem Jahr bin ich der Meinung, dass Wörns eigentlich nur noch hin und wieder mal an seine alten Leistungshochs anknüpft … und ja, ich find auch er passt nicht zur jetzigen Nationalmannschaft.

    Dortmund sollte froh sein – das spart Verletzungen!


  4. (4) Kommentar by thomas @ 6. März 2006, 21:45 Uhr

    Jürgen Klinsmann, hast Du das gesehen? :)


  5. (5) Kommentar by Jens @ 6. März 2006, 22:01 Uhr

    @Lord:

    Wörns hat Fehler gemacht, keine Frage. Aber das ist meiner Meinung nach sehr verständlich, wenn man berücksichtigt wie er behandelt wurde.

    @thomas:

    Als ich das im Stadion hörte fand ich das richtig gut. Die Fans haben Wörns stark unterstützt – alleine schon bei der Nennung seines Namens beim Einlauf der Spieler.


  6. (6) Kommentar by Erich @ 14. März 2006, 19:32 Uhr

    Für Deutschland ist ein halber Christian Wörns immer noch mehr wert wie ein ganzer Jürgen Klinsmann.
    Klinsmann und die alte Opa-Riege vom DFB sind einfach für uns nicht tragbar.
    Und wenn er schon seine Wahlheimat in Amerika hat,soll er halt die Amis trainieren.


  7. (7) Trackback by Pottblog @ 3. April 2006, 05:15 Uhr

    Christian Wörns: Spieler des Monats

    Gerade bei Annabell gelesen:
    Sieger im Monat März: Christian Wörns –
    Sein Stellenwert ist hoch – nur bei Klinsmann nicht
    Quelle: Fußballer des Monats
    Witzig ist, dass ich bei der Wahl des Fußballer des Monats selber mitgemacht habe – und mich be…


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.