Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 2. Februar 2006, 23:33 Uhr

Die perfekte Ausrede für Raubkopierer von Filmen!


Nein, ich will hier nicht zu Straftaten oder so aufrufen oder dieses tolerieren oder gar gutheißen. Raubkopieren ist bekanntlich verboten.

Nichtsdestotrotz finde ich folgenden Dialog, den ich gerade mit einem (zur Sicherheit anonymisierten) Freund hatte, sehr nett:

Freund: „Ich hab’s dieses Jahr schwer meine Oscarfilme alle zu sehen: München habe ich gesehen, Capote kommt erst am 02.03. in die Kinos, der Rest erst nachher – ich MUSS illegal saugen, ich werde gezwungen!
Ich: „Ich hoffe Du bekommst einen cineastischen Richter.“
Freund: „Ja, hoffentlich!“

Tja, was man nicht alles macht (selbst Gesetze verletzen!) wenn man unbedingt die für den Oscar nominierten Filme vor der Oscar-Verleihung sehen will. Die wird dieses Jahr in der Nacht vom 5. auf den 6. März ab 02.30 Uhr auf Pro Sieben übertragen.


1 Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Chris @ 3. Februar 2006, 13:36 Uhr

    Tja, man findet immer einen guten Grund. Man muss nu lange genug suchen 😉


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.