Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 28. Januar 2006, 12:39 Uhr

Gibt es keine Pietät mehr hierzulande?


Johannes RauGestern ist Johannes Rau verstorben. Meiner Meinung nach ein sehr großer Verlust für unser Land.

Man muß nicht einer Meinung mit Johannes Rau (gewesen) sein, aber ich denke an dem Tag, an dem jemand stirbt, da muß man sich nicht in Blogeinträgen und Kommentaren als verbale Dreckschleuder betätigen.

Sowas gehört sich einfach nicht!

Vielleicht fehlt ja einigen Leuten, die nicht im Ruhrgebiet bzw. nicht in Nordrhein-Westfalen beheimatet sind, der Blick – aber ohne das jahrzehntelange Wirken von Rau würde es hier ganz anders aussehen. Den Strukturwandel hat er behutsam begleitet, eine Bildungsoffensive gestartet, durch die Millionen Studenten im Ruhrgebiet studieren konnten usw.usf.

Wenn ich dann solche negativen Aussagen lese – dann fallen mir zwei Sprichwörter ein:

„De mortuis nil nisi bene!“ – Plutarch (zugeschrieben)
und
„Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten.“ – Dieter Nuhr


7 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Trackback by Bazblog @ 28. Januar 2006, 15:15 Uhr

    Sind Anstand und Fairness Fremdwörter geworden?

    Mein Gott gibt es ätzende Menschen. Einige Blogger, wie etwa der Parteibuch Futzi, und Kommentatoren, etwa die Trolle im Blog der NRWSPD, können selbst an dem Tag, an dem ein Mensch stirbt davon lassen ihn anzupinkeln, wenn es ihren Eigeninteressen …


  2. (2) Kommentar by Jens (politikinsdie/Jusos MLK) @ 28. Januar 2006, 18:06 Uhr

    Jo kannste lautsagen! Mir ist gestern der Kragen geplatzt, als ich die Einträge vom WASG-Forentroll gelesen habe! Es ist echt piatätlos wie manche ihre Meinung über eine Person loslassen, wenn sie gerade erst gestorben ist!


  3. (3) Kommentar by bazinho @ 28. Januar 2006, 21:17 Uhr

    @jens (poli…)
    das schlimme ist, dem braucht man mit moralischem Anstand gar nicht erst zu kommen, wie seine Aussage auf deine Reaktion zeigt. Der will einfach nur Krawall schlagen. Die Jungs vom Online Team sind zwar der Meinung, dass er damit vorallem sich und seiner Gesinnung schadet, aber ich gehe davon aus, dass es dem damit gar nicht ernst ist, so plumb wie der die verkauft. Der will einfach nur stunk machen. Keine ahnung was der sich einredet, was die spd ihm angetan hat. Wie Benno mal an einer andern stelle geschrieben hat, es nimmt einen langsam echt den Spaß am nrwspd blog.


  4. (4) Kommentar by Jens (politikinside) @ 29. Januar 2006, 18:45 Uhr

    Yo leider hat Benno damit recht! Früher bin ich gerne auf den NRWSPD-Blog gegangen und hab auch Kommentare abgegeben, aber heute lese ich nur noch die Artikel und das wars dann auch! Ich hab keinen Bock Einträge zu schreiben, um dann wieder einen dämlichen Comment vom Forentroll lesen zu müssen! Der schreibt doch nur Schrott und der würde diesen Dünnschiss immer noch schreiben, selbst wenn Oskar aufgrund eines Skandals aus der WASG geschmissen wird..


  5. (5) Kommentar by Martina @ 29. Januar 2006, 21:37 Uhr

    das Gute an der Sache ist, dass der Dreck auf denjenigen zurückfällt, der ihn schleudert!

    Dieser kleine Troll ist wirklch außerhalb jeglichen guten Benehmens angesiedelt! Innerhalb der Trauerphase sich auf eine solche Art zu äußern, das kann wirklich nur einem Nicht-Demokraten passieren! Rau war ein angesehener und in der Bevölkerung wohlgelittener Präsident!

    In Klein-Bloggersdorf scheinen inzwischen viele Stammtisch-Politiker und -Proleten die Massen der Leser anzuziehen. Mag sein, dass sich manche Bildungsprogramme nun an uns rächen, denn elementare Eigenschaften wie „Mitdenken“ oder „sich eine eigene Meinung bilden“ sind offensichtlich Vielen abhanden gekommen.

    Im Bildstil herumzupöpeln ist einfacher, als sich einen guten Wortwitz einfallen zu lassen…. Aber das niveaulose Blatt BILD ist leider eines der auflagenstärksten Nachrichten“magazinen“ in D-Land. Und das will schon was heißen! Anders kann ich mir nicht erklären,wie sich eine so platte und populistische Argumentationsschiene gut verkaufen lässt!


  6. (6) Kommentar by Jens @ 29. Januar 2006, 21:45 Uhr

    @Martina:
    Das faszinierende daran ist – der BILD-Nachruf ist an und für sich recht gelungen gewesen. Hätte ich nie so gedacht.


  7. (7) Kommentar by Jenni @ 29. Januar 2006, 22:52 Uhr

    bei der BILD sind – ganz im Gegensatz wie die meisten Artikel vermuten lassen – wirklich fähige Journalisten angestellt. und es ist schön zu sehen, dass wenigstens manchmal, wenn auch zu so einem traurigen Anlass, sowas auch mal offensichtlich wird


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.