Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 27. Januar 2006, 05:42 Uhr

I’m dreaming of a white christmas…


… dieser Weihnachtsklassiker fiel mir spontan ein, als ich die heutigen freitäglichen Fünf gelesen habe:

schon wieder Schnee…
solang noch Schnee liegt und das Wetter ein paar Fragen zur Kälte erlaubt.

1.) In den kommenden Tagen soll die Kälte angenehmeren Temperaturen weichen. Womit auch der Schnee verschwinden wird. Wirst Du ihn vermissen?
Ja: Weil ich verschneite Landschaften eigentlich ganz schön finde. Siehe Titel dieses Eintrages.
Nein: Schnee und Eis sorgen für einen deutlich verlängerten Arbeitsweg. Alleine gestern habe ich ungefähr doppelt so lange gebraucht. Was unter anderem daran lag, dass auf einer Strecke, wo kein Schnee und kein Eis mehr war (getestet – musste einmal bremsen und rutschte keinen Millimeter weg), die Leute teilweise nur 20 km/h gefahren sind und man nicht überholen konnte… :(

2.) Mal im Winterurlaub gewesen? Hat’s gefallen?
Leider noch nicht, will ich aber unbedingt auch mal machen.

3.) Deine letzte Schneeballschlacht?
Ein kleineres „Geplänkel“ gab es wohl vor rund einem Jahr als das letzte Mal mehr Schnee lag. Ansonsten liegt die letzte „richtige“ Schneeballschlacht noch etwas länger zurück.

4.) Frierst Du schnell oder macht Dir Kälte nichts?
Ist die Frage wirklich ein Widerspruch? Ich merke schnell, wenn es kälter wird – sprich: ich beginne zu frieren. Aber ich kann meistens damit leben.

5.) Früher waren bei uns die Winter “härter?. Wahr oder Falsch? Und warum?
Das klingt so nach dem Motto „Früher war alles besser“… ich meine mich erinnern zu können, dass es früher häufiger weiße Weihnachten gab. Statistisch gesehen musste ich mich dann irgendwann mal eines besseren belehren lassen. Früher hatten meine ich die Leute auch nicht so das Problem wenn mal ein paar Schneeflocken auf der Straße lagen. Heute wird die normale winterliche Witterung ja gleich als „Katastrophenlage“ bezeichnet, was ich ehrlich gesagt für übertrieben halte. Ausnahmen (das Schneechaos des vergangenen Novembers im Münsterland) bestätigen die Regel…


Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.