Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 6. Januar 2006, 21:20 Uhr

pottblog.de hat doch ein paar Leser


Auf den Artikel Der 23. Januar ist der miserabelste Tag des Jahres habe ich folgende eMail bekommen (von dem, der mich auf diesen Artikel per SMS aufmerksam gemacht hat:

War gerade mal beim pottblog: hast Du schön geschrieben, den Artikel. Was mich aber viel mehr gewundert hat: Du hast Du wirklich Leser, oder hast Du den Kommentar selber gepostet?

Also erstmal gibt es Oliver mit „an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit“ schon in Wirklichkeit (glaube ich jedenfalls, live gesehen habe ich ihn noch nie) und andererseits, ja es gibt den einen oder anderen Besucher dieser Seiten:

Zähle ich die Abonnenten des RSS-Feeds http://feeds.feedburner.com/Pottblog mit, sind es ungefähr 200 Leser pro Tag… und noch tauche ich sogar im neuen „Schwanzvergleich“ der Blogosphäre in den Top 100 auf… und je mehr Leute den blogcounter.de verlassen, umso höher steigen die Chancen, dass ich im dortigen Schwanzvergleich ansteige… 😉 (aber nur bis zum geplanten Umbau/Umzug)


5 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Oliver @ 6. Januar 2006, 23:50 Uhr

    *lol*


  2. (2) Kommentar by Jens @ 7. Januar 2006, 09:51 Uhr

    Sogar 2 Leser hat der Pottblogger 😉


  3. (3) Kommentar by Jens @ 7. Januar 2006, 13:12 Uhr

    Und den Jens kenne ich sogar. 😉


  4. (4) Kommentar by Daniela @ 8. Januar 2006, 18:15 Uhr

    Ich guck auch 2-3 Mal die Woche vorbei, wenn ich Inet habe ..


  5. (5) Kommentar by Jens @ 8. Januar 2006, 22:13 Uhr

    @Daniela: Und wieder jemand den ich kenne. 😉


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.