Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 6. Januar 2006, 20:11 Uhr

Kann man in Bochum besser einkaufen als in Dortmund?


Bevor ich auf den Titel dieses Beitrages zu sprechen komme, muß ich etwas ausholen:

Bekanntlich suche ich eine Wohnung in Bochum und habe deswegen auch an einige Makler geschrieben, wenn mir deren Internet-Angebote bzw. Zeitungsanzeigen grundsätzlich gefielen. In vielen Fällen habe ich den Kontakt nur deswegen gesucht, damit ich genauere Details über die Wohnung (wie z.B. die Anschrift und damit die genaue Lage) erhalte.

Eines dieser Angebote erhielt ich im Dezember – und nach einem kurzen Blick war mir klar „Nee, ist nichts für Dich“. Dementsprechend informierte ich die Maklerin auch mit einer entsprechenden Mail und hatte die ganze Sache schon wieder vergessen – bis gestern…

Gestern nämlich klingelte mein Telefon und die Maklerin meldete sich und wollte mit mir einen Besichtigungstermin vereinbaren bzw. fragen ob ich einen solchen gerne machen würde.

Etwas verdutzt erkläre ich ihr, dass ich doch schon erklärt hätte, dass mich die Wohnung nicht interessiert. Das versetzt sie fast in Rage und sorgt für eine ca. 30-minütige Rede in der mir all die Vorteile und Vorzüge dieser „Spitzen-Immobilie“ dargelegt werden. Manchmal kann ich auch noch ein „Ja!“ und „Hmm…“ einstreuen, aber im Grunde führt sie die ganze Zeit das Gespräch und versucht mich von all den vielen Vorteilen der Wohnung zu überzeugen.

So konnte ich gar nicht die Frage stellen, die mir immer wieder in den Sinn kam „Wenn die Wohnung so toll ist – warum muss die dann noch abgesprungenen Bewerbern präsentiert werden?“. War aber vielleicht besser so… ;)

Doch während wir telefonierten sie so deutlich die Vorzüge der Wohnung, von Bochum allgemein usw. anpries, sagte sie sinngemäß folgendes:

„Bochum ist ja auch eine tolle Stadt! Dadurch natürlich auch etwas teurer als z.B. Dortmund. Aber will schon nach Dortmund? Da gibt es doch fast nichts, und Einkaufen kann man in Bochum ja auch viel besser als in Dortmund!

Ganz ehrlich – das war mir neu… gerade die Bochumer Innenstadt leidet meiner Meinung nach unter dem „1 Euro-Shop-Syndrom“. Seitdem das Kaufhaus Kortum nicht mehr da ist, gibt es in der Innenstadt nicht so viele schöne Läden. Interessante Läden wie z.B. die österreichische Kette Sports Expert sind ja auch nicht mehr da, sondern durch ein „Billig-Karstadt“ (Stichwort: 1 Euro Shop-Syndrom) ersetzt worden (interessanterweise findet sich von dieser Filiale keine Information auf karstadt.de – ist die nachher auch schon wieder weg?).

Daher mal meine Frage an all die Bochum-Experten: Kann man in Bochum gut einkaufen? Kann man hier besser einkaufen als in Dortmund? Was ist für das Einkaufen Euer Geheimtipp in Bochum?


30 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.