Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 29. Dezember 2005, 18:32 Uhr

Kein WordPress 2.0


Schon seit einigen Tagen ist WordPress, die Software die hinter Pottblog und zahlreichen anderen Blogs steht, in der Version 2.0 erschienen.

Nach allem was ich bisher gelesen habe, scheint es jedoch angeraten zu sein, noch nicht unbedingt sofort auf 2.0 umzusteigen.

Daher bleibt Pottblog erst einmal „powered by WordPress 1.5.2″… bevor ich hier die Software wechsel, werde ich wohl eher den Server wechseln, der leider immer wieder Komplikationen macht.


4 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Jens @ 29. Dezember 2005, 21:49 Uhr

    Ich werd auch erstmal nicht auf die 2.0 updaten, denn hab keinen Bock mir meinen Blog zu zerschießen 😉


  2. (2) Kommentar by Thomas Vogt @ 30. Dezember 2005, 10:15 Uhr

    Noch einer, der noch nicht zu 1.5.3 gewechselt ist. 😉
    Und weil mir bei WordPress 1.5.x nix fehlt, sehe ich auch noch keinen Grund zu wechseln.
    Es fehlt ein Killerfeature wie die pages bei 1.5, das den Wechsel notwendig erscheinen lässt.


  3. (3) Kommentar by Jens @ 30. Dezember 2005, 18:55 Uhr

    @Thomas: Stimmt. Und der Rich Text Editor und das bisschen Ajax ist nicht wirklich sooo der Grund.


  4. (4) Trackback by Pottblog @ 1. Februar 2006, 05:10 Uhr

    Das Warten hat sich gelohnt: WordPress 2.01 veröffentlicht

    Vor etwas über einem Monat ist WordPress 2.0 erschienen, die groß angekündigte neue Version der Software, die hier verwendet wird. Ich wartete damals noch mit dem Update und entschloss mich dann erstmal WordPress 2.0 nicht zu verwenden – das Update…


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.