Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 16. Dezember 2005, 23:09 Uhr

Tee oder nicht Tee, das ist hier die Frage


Nicola
Gestern war ich schon kurz unterwegs – doch leider habe ich da vor allem Kitsch gefunden. Bevor ich dann zu dem einen Laden gehen wollte, wo ich ein bis zwei Geschenke kaufen wollte fing plötzlich der Regen an. Und bei fast strömenden Regen wollte ich dann doch nicht durch die ganze Stadt marschieren. Selbst wenn ich einen Regenschirm beigehabt hätte, wäre das suboptimal gewesen.

Darum machte ich mich dann heute wieder auf den Weg – und war fast am Verzweifeln. Die A 43 war (mal wieder) staubelastet, so dass ich die Tour de Ruhr von Bochum über Herne nach Recklinghausen gemacht habe. Kaum dass ich Herne-Baukau hinter mir ließ und in Recklinghausen-Süd ankam, fing es an zu hageln. Da wäre der gestrige Regen ja doch noch besser gewesen. 😉

Doch der Hagelschauer hörte recht schnell auf und als ich dann in der Innenstadt ankam, war es wieder einigermaßen trocken und ich konnte mich in die Geschäfte stürzen…

In einem Teeladen, wo ich für jemanden (wer hätt’s gedacht?) etwas mit Tee kaufte (die entsprechenden Personen werden das hier sicherlich nicht lesen), erlebte ich eine interessante Unterhaltung:

Kundin: „Ich hätte gerne den Tee ‚1001 Nacht‘ oder ‚Arabische Nächte‘ oder so ähnlich.“
Verkäuferin: „Das ist der ‚Arabische Nächte‘. Ich hol den mal eben.“
Kundin: „Ja, danke.“
Verkäuferin (kommt mit einem großen Teebehälter wieder): „Wollen Sie den Tee als ### oder als ###?“
Kundin: „Keine Ahnung. Der ist nicht für mich, ich trinke eigentlich keinen Tee. Was ist denn der Normalfall?“
Verkäuferin: „Dann nehmen wir ###.“

Anmerkung: Die ### stehen für irgendwelche Fachbegriffe die ich mir nicht merken konnte… 😉

Die Unterhaltung empfand ich deshalb als so interessant, weil eine sinngemäße Unterhaltung wenige Minuten vorher zwischen mir und einer Verkäuferin stattgefunden hat. Die zwei Mal im Jahr wo ich Tee trinke machen mich ja leider nicht zum Tee-Experten.

Dennoch (hoffe ich mal!) habe ich was gutes für „unter dem Weihnachtsbaum“ gefunden, da die zu beschenkenden Personen sehr gerne Tee trinken.

Obwohl ich nach dem Verlassen des Geschäfts quasi vollbepackt war (zwei sperrige Tüten) musste ich noch mehr kaufen. Im nächsten Laden wollte man mir die Sachen gleich abnehmen („Och, ist das für mich?“ – „Nein!“) – dort kaufte ich dann u.a. die abgebildete Weihnachtsfrau Nicola aus Schokolade. Somit wäre also auch die Verbindung zwischen Blog-Text und Blog-Bild hergestellt… *grins*
Der entsprechende Nico folgt gleich noch. :)


Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.