Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens mobil — 22. November 2005, 06:59 Uhr

Premiere recht günstig bei Media-Markt




Im aktuellen Prospekt des Media-Marktes (Bochum, Castrop-Rauxel, Recklinghausen und Wuppertal) gibt es mal wieder ein günstiges Angebot für alle, die sich für den Pay-TV-Sender Premiere interessieren.

Für nur 333,- Euro bekommt man 12 Monate Premiere Komplett – sprich: 26 TV-Sender, das Sport-Portal, diverse Radiosender, die 14-tägige Programmzeitschrift TV Digital und einen für Premiere geeigneten Digital-Receiver (für Kabel- oder Satellitenempfang).

Wer sich für Kinofilme, Sport und insbesondere Fußball (alle Spiele der 1. und 2. Bundesliga sowie die FIFA WM 2006 sind da enthalten) interessiert, der sollte hier nicht lange fackeln, sondern zugreifen!

Rechnerisch zahlt man dann pro Monat 27,75 Euro – deutlich weniger, als wenn man dieses Programmpaket normal buchen würde. Und als Bonus gibt es den Digital-Receiver quasi kostenlos dazu.

Theoretisch wäre das auch für uns was – hätten wir nicht bei einer der letzten entsprechenden Werbe-Aktionen schon ein ähnliches Angebot genutzt, was derzeit jedoch noch läuft.


6 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by jooonas @ 22. November 2005, 16:38 Uhr

    Ich hab auch Premiere Sport + Fußball.
    Also das Angebot ist genial. Wer sich Premiere zulegen will, sollte da zugreifen.


  2. (2) Kommentar by Jens @ 22. November 2005, 23:11 Uhr

    Ja, ist wirklich sehr günstig – und lohnt sich wohl auch für Bestandskunden.


  3. (3) Kommentar by W.Hensen @ 4. Februar 2006, 13:23 Uhr

    Hallo zusammen
    Auch ich als langjährigerAbo-Kunde hab mich geärgert.Hab als letztes das ABO verlängert und den Reciver für die Kaution behalten.Sollte man nie tun,das scheiß ding war kurz danach Defekt und um die Reperatur hätte ich mich selbst zu kümmern!!!Nun sollte ich mein Voll-Abo verlängern aber mit einer fast 8Euro Erhöhung.Fazit Kündigung mit dem Service war nicht darüber zu sprechen dann müssen sie halt Kündigen die antwort am Telefon.Und wenn ich dann hier das Andebot lese werde ich richtig sauer.Sollen die doch ihren scheiß behalten.

    W.Hensen


  4. (4) Kommentar by Jens @ 4. Februar 2006, 14:53 Uhr

    Tja, der Sender hat eine Kundenpolitik die nicht dazu beiträgt, dass Kunden dort zufrieden sind.


  5. (5) Trackback by Pottblog @ 12. April 2006, 04:45 Uhr

    Können auch Prepaid-Kunden von Premiere kündigen?

    Im vorangeganenen Beitrag schrieb ich ja schon meine Kündigung quasi vor. Diese galt jedoch für das noch bis Ende Februar 2006 laufende Abonnement.
    Meine Mutter hat Premiere recht günstig bei Media-Markt erwerben können – als Premiere Komplettpa…


  6. (6) Kommentar by Matthias @ 18. September 2006, 07:19 Uhr

    Ich habe auch Premiere im April 2006 gekündigt. Daraufhin hat sich Premiere per @Mail gemeldet und die Sache herunter gespielt und gesagt, dass noch gar nicht feststehen würde, ob die Fußball-Bundesliga nicht doch noch bei Premiere gezeigt werden wird. Jetzt habe ich nochmals per Einschreiben gekündigt. Auch diese außerordentlich Kündigung akzeptiert Premiere nicht und möchte den Vertrag bis Ende der Laufzeit 2007 laufen lassen und das ohne den Preis zu reduzieren.
    Ich finde das Verhalten von Premiere schlicht weg lächerlich. Premiere bietet einen wesentlichen Programmpunkt an und verlangt dafür eine Menge Geld. Jetzt fällt dieser wesentliche Programmpunkt weg und Premiere verlangt das gleiche Geld und meldet sich noch nicht einmal vorher bei seinen Kunden. Ich denke, die Premiere Kunden werden von nun an immer weniger, was man auch verstehen kann.


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.