Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 5. September 2005, 22:09 Uhr

TV-Duell: Für die einen sind es Nebensächlichkeiten…


Angela Merkel beim TV-DuellSchon vor einiger Zeit habe ich mal über den weiblichen Aspekt im Wahlkampf berichtet, den ich bisher in dieser Form so gar nicht wirklich kannte.

Doch gerade jetzt bei dieser Wahl (mit einer Kanzlerkandidatin) ist das interessant und natürlich habe ich nicht nur mit männlichen Kollegen/Freunden/Verwandten darüber gesprochen, sondern auch mit weiblichen.

Ohne jetzt irgendwelche Klischees bedienen zu wollen, habe ich anfangs von weiblicher Seite vor allem bestimmte Aspekte zum Duell gehört. So begannen die Diskussionen vor allem mit diesen Themen:

  • „Tolle Kleidungsauswahl bei der Merkel: Schwarz macht schlank!“
  • „Echt gut arrangiert die Kleidung: Blazer, schlichtes weißes T-Shirt und die Kette harmonierten perfekt!“
  • „Die Merkel hat doch eine neue Frisur, oder? Die steht ihr gut!“
  • „Was hatte die denn für eine Schminke drauf? Hat wohl aus Versehen die doppelte Ladung genommen!“

Am witzigsten fand ich es, wie dann eine Kollegin folgendes Zitat auswendig aufsagen konnte – fehlerfrei (denn ich hatte das Originalzitat in der Zeitung gerade gelesen):

Gerhard Schröder: „Meine Frau sagt, was sie denkt, und sie lebt, was sie sagt. Ich füge hinzu, das ist nicht zuletzt der Grund, warum ich sie liebe.“

Doch um jetzt mal nicht wirklich zu sehr ins Klischee abzudriften: Auch die Inhalte selbst wurden ausgiebig diskutiert – aber diese äußerlichen Aspekte waren halt auch Thema, während diese seitens der männlichen Kollegen nicht angesprochen worden sind.

PS: Danke an eumel dessen Foto ich in diesem Beitrag verwendet habe!


3 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.