Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 10. Juli 2005, 17:10 Uhr

Guido Westerwelle ist FDP-Spitzenkandidat in Nordrhein-Westfalen


Guido WesterwelleIn Gütersloh wählte heute die FDP in NRW ihre Landesliste für die Bundestagswahl.

Besondere Bedeutung hat natürlich auch der Spitzenkandidat – und hier wurde der aus Bonn stammende FDP-Bundesvorsitzende Guido Westerwelle mit 352 von 378 abgegebenen Stimmen (das entspricht 93,1 %) auf den Listenplatz 1 und damit zum Spitzenkandidaten gewählt.

Gerade bei kleineren Parteien wie der FDP kommt es eigentlich nur auf die Landesliste an, da die FDP es wohl kaum schaffen wird ein Direktmandat zu erzielen. Dies kann man eigentlich (als Mitglied einer kleinen Partei) nur dann schaffen, wenn man sich wirklich vor Ort in den Wahlkampf hineinkniet, Basisarbeit macht und alle Haushalte abklappert. Dann klappt es auch für kleinere Parteien, wie z.B. Hans-Christian Ströbele bewiesen hat, der erstmalig für Bündnis ’90/Die Grünen ein Bundestagsmandat direkt erzielen konnte.

Das dürfte Guido Westerwelle wohl kaum schaffen, wenn dieser Eintrag des SPD-Bundestagsabgeordneten (für Bonn) Ulrich Kelber stimmt.

Sollte die FDP in NRW bei einer kommenden Bundestagswahl 2005 so erfolgreich sein, wie im Jahr 2002 (damals kamen 13 Abgeordnete der FDP über die Liste in den Bundestag), dann dürfte es ein interessantes Aufeinandertreffen geben: Auf Listenplatz 13 steht bei den Liberalen in NRW Konrad Schily – der Bruder des Bundesinnenministers Otto Schily (SPD).

PS: Das abgebildete Bild von Guido Westerwelle entstammt wieder den Politiker Sammelbildchen von Harald Schmidt (siehe diesen Beitrag).


Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.