Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 19. Juni 2005, 18:16 Uhr

Lass die Finger von Maxi-CDs oder: Warum Emanuela von Fettes Brot meine letzte Maxi-CD sein wird…


EmanuelaErst jetzt stelle ich fest, wie teuer inzwischen Musik geworden ist:

Vor einigen Wochen habe ich beim Media Markt diverse Sachen gekauft (leere VHS-Cassetten, Batterien, Druckertinte usw.) und bin dann auch ein wenig in der Musikabteilung hängen geblieben.

Zu dem Zeitpunkt war das Lied Emanuela der norddeutschen Band Fettes Brot gerade hoch in den Charts, und ich griff einfach zu und kaufte die entsprechende Maxi-CD. Nicht nur weil mir das Lied (und das Video) gefallen, sondern auch weil ich schon seit Jahren gerne die Musik von Dr. Renz, König Boris und dem Schiffmeister gerne höre (was sicherlich auch an einer gewissen Jahrgangsstufen-Abschlußfahrt und dem damals laut gegrölten ^H^H^H^H^H^H^H sungenen Lied Nordisch by Nature liegt).

Jetzt aber – Wochen später, wo ich etwas von dem Einkauf umtauschen muß – stelle ich fest, dass ich für diese eine Maxi-CD sage und schreibe 6,- Euro bezahlt habe! Erst dachte ich, das wäre ein Fehler gewesen – aber es rächt sich anscheinend, dass ich jahrelang keine Maxi-CDs (sondern wenn dann nur Alben) gekauft habe.

Ich kann mich noch sehr gut dran erinnern, wie ich in meiner Schulzeit Singles (ja, noch aus Vinyl!) für damals 6,- DM das Stück gekauft habe. Natürlich hat eine Maxi-CD jetzt mehr an Inhalt zu bieten als eine normale Single – aber muß man dafür dann quasi das doppelte bezahlen?

Offline-Käufer sind Kunden zweiter Klasse
Außerdem kommt noch hinzu: Als Offline-Käufer bin ich Kunde zweiter Klasse. Wenn ich mir ein Lied bei einem Internet-Portal kostenpflichtig herunterlade darf ich es auf meinem Rechner nutzen, ggf. mehrmals auf CD brennen (sehr wichtig wenn man CDs im Auto hören möchte) und auch auf tragbare Geräte speichern. Und das für Kosten von 0,99 bis 1,29 Euro pro Lied.
Da fragt man sich doch wirklich, warum man 6,- Euro dann für eine Maxi-CD ausgibt? Insofern habe ich für mich die Entscheidung getroffen: Die Maxi-CD Emanuela wird voraussichtlich die letzte von mir gekaufte Maxi-CD sein.

PS: Insgesamt gesehen ist das Album Am Wasser gebaut eh günstiger und bietet wirklich gute Musik an. Mein Tipp ist hier das Lied Soll das alles sein, welches ein ernstes Thema gut in einem Lied verpackt.


4 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Pingback by Pottblog » Blog Archiv » An Tagen wie diesen - neues Lied von Fettes Brot @ 6. August 2005, 21:33 Uhr

    […] Das geht hier nicht so wirklich, wo doch eigentlich Emanuela für mich die letzte Maxi-CD gewesen ist. Warum auch 6,99 Euro für eine Maxi-CD ausgeben, wenn man das eigentliche Lied auch für 0,99 Euro für den kleinen Apfel erwerben kann – inkl. mehr Rechten. […]


  2. (2) Kommentar by dirk @ 2. Mai 2006, 16:28 Uhr

    moin! sorry, dass mein kommentar etwas spät kommt, aber habe das hier erst nun entdeckt…
    wieso du mehr für die maxi cd zahlst, ist ja nun mal ganz einfach.
    1. gibts fettes brot maxis IMMER in extrem schicken digipacks! das sind halt sammlerteile und was andres als n download auf nem rohling..
    2. der preisvergleich hinkt ja nun etwas. auf der maxi sind ja auch mehr stücke drauf – beim downloaden aller stücke zahlst du ja auch dementsprechend mehr, also bei den 4 stücken der „emanuela“ maxi 4 bis 5,16 euro!! der rest geht dann halt fürs schicke digipack drauf.
    und du willst mir nich erzählen, dass du auf „schrotteimer“ oder den Eelctroremix von eManuela verzichten könntest 😉


  3. (3) Kommentar by Jens @ 6. Mai 2006, 09:28 Uhr

    Okay, bei den Broten sind die Maxis schon was besseres. Bei vielen anderen Künstlern aber leider nicht.


  4. (4) Kommentar by Jenifer @ 23. August 2010, 18:35 Uhr

    Schön Artikel, danke dafür. :)


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.