Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


J. Matheuszik — 30. Mai 2005, 16:59 Uhr

Pottblog auf Seite 1 der taz?!


Ausschnitt taz-NRW vom 30.05.2005Da schreibt man nichtsahnend die taz an, und fragt ob Bedenken dagegen bestehen, wenn man deren Grafik der Titelseite (siehe den Beitrag Apokalypse Frau?) verwendet.

Und dann schlägt man morgens die taz auf und findet auf Seite 1 des NRW-Teils den nebenstehend abgedruckten Kommentar, in dem es heißt:

Liebe Landsleute,
wir bekommen Unterstützung aus dem münsterländischen Olfen. Dort wohnt Jens Matheuszik, der auf www.pottblog.de schreibt: „Wer weiterhin geniale Schlagzeilen gepaart mit intelligenten Artikeln“ lesen wolle, die außerdem konzernunabhängig seien, „sollte die taz NRW lesen und abonnieren!“ Richtig. Allerdings sollte er oder sie sich beeilen. Unsere Zeit ist nämlich bald abgelaufen, sollten sich nicht noch rund 700 LeserInnen für ein Abo entscheiden. Die Zeit drängt: 31 Tage noch. Dann wird abgerechnet. Also: Abonnieren Sie – jetzt! retten@taz-nrw.de

Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass die taz anscheinend nichts dagegen hat, wenn ich von Ihrer Titelseite (die heute übrigens die Schlagzeile Kanzler-Mörder gesucht: Freiwillige vor! trägt) die Schlagzeilen übernehme. Eine Ablehnung würde nämlich meiner Meinung nach anders aussehen.

Wo ich gerade die taz sowieso zitiere, muß ich auch noch eben Friedrich Küppersbusch erwähnen, der in seinem regelmäßigen Rückblick auf die Frage Was wird besser in dieser Woche? antwortete:

Vielleicht hat irgendwer Langeweile und regiert ein bisschen.

PS: Nicht vergessen, die taz NRW braucht 1.000 Abos. Annabell Preussler macht bei der Online-Rettungsaktion auch mit. Sonst gibt es demnächst keine Zeitung mehr deren Schlagzeilen zitierfähig sind.


3 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.