Search:

Heute vor einem Jahr:

Werbung:

Google+:

Archiv:

Jens Matheuszik — 10. Februar 2017, 12:06 Uhr

Bürgerkonferenz in Bochum startet am Wochenende mit 371 Teilnehmern aus der ganzen Stadt #BO_Konferenz

Schon Anfang 2016, also kurz nach seiner Wahl zum Oberbürgermeister der Stadt Bochum, stellte Thomas Eiskirch die von ihm geplanten Ansätze für mehr Bürgerbeteiligung in Bochum vor.

Neben unter anderem den Bürgerstunden und dem Sommerdialog im Bermuda3eck kommt jetzt ein weiteres Herzstück der Strategie zur besseren Bürgerbeteiligung zum Tragen:
Die Bochumer Bürgerkonferenz #BO_Konferenz. Diese startet am morgigen Samstag mit 371 statistisch ausgewählten BochumerInnen.

371 statistisch ausgewählte BochumerInnen

Ursprünglich waren mal geringere Zahlen vorgeschlagen (360, 365 und 370) – aber da pro 1000 Einwohner eine Person ausgewählt werden sollte ist es jetzt die Zahl 371. Dabei versucht man – so das sinngemäße Zitat von Oberbürgermeister Thomas Eiskirch – ein möglichst getreues Abbild der Bochumer Stadtgesellschaft zu erreichen.
Das Wort Repräsentativität wollte er nicht verwenden, denn dafür würden einige notwendige Daten fehlen, denn der Stadt liegen nur die Daten in Sachen Alter, Geschlecht und Staatsangehörigkeit (sowie die Verteilung auf die Stadtbezirke) vor – aber beispielsweise keine Bildungsangaben. Auf die anderen Faktoren bezogen wird jedoch das ganze sehr repräsentativ sein.

Die Bochum Strategie 2030

Die Bochum Strategie 2030

(more…)


Jens Matheuszik — 7. Januar 2017, 19:02 Uhr

Geierabend 2017: Planet Popp – feinste Comedy auf Zeche Zollern und die Freiheitsstatue in Bottrop

Geierabend 2017: Planet Popp (Foto: (c) StandOut)

Geierabend 2017: Planet Popp (Foto: (c) StandOut)

Seit dieser Woche sind auf Zeche Zollern in Dortmund wieder die Geier unterwegs bzw. werden auf das Publikum losgelassen:

Beim Geierabend handelt es sich um einen „alternativen Karneval“ (wer aber keinen Bock auf Karneval hat, der braucht keine Angst haben – denn das ist jetzt nicht so eine typische Karnevalsangelegenheit), der nicht nur aktuelle Themen auf die Schippe nehmt, sondern auch schlicht und ergreifend gute Unterhaltung bietet und dabei bissige Satire, schrägen Ruhrpottklamauk und vor allem viel begleitende Musik bietet.

Geierabend 2017 (Planet Popp) mit der Freiheitsstatue und Donald Trump (Foto: (c) StandOut)

Geierabend 2017 (Planet Popp) mit der Freiheitsstatue und Donald Trump (Foto: (c) StandOut)

Der Geierabend, der dieses Mal unter dem Motto Planet Popp steht, thematisiert nun Rechtspopulisten, Verschwörungstheoretiker oder Beauty-Blogger. Da muss beispielsweise niemand geringeres als die Freiheitsstatue die USA nach 140 Jahren verlassen – und landet schlussendlich wegen Donald Trump in Bottrop. (more…)


Jens Matheuszik — 13. Dezember 2016, 09:53 Uhr

#EisSalonRuhr in Bochum: Indoor-Eishalle bis 15.01.2017 geöffnet

Blick auf den EisSalonRuhr

Blick auf den EisSalonRuhr

Als vor rund acht Monaten der EisSalonRuhr das erste Mal groß angekündigt wurde, war in vielen Kreisen Bochums die Begeisterung groß – 13 Jahre, nachdem der Eistreff geschlossen wurde, sollte es wieder eine Indoor-Eislaufbahn in Bochum geben.

EisSalonRuhr (Banner)

EisSalonRuhr (Banner)

Nach der 1Live-Krone wurde die Jahrhunderthalle in Rekordtempo (im vorderen Bereich) in eine Eishalle verwandelt: 1400 qm Isolierplatten wurden verlegt, 210 Meter Bande verbaut, 81 km Kühlschläuche eingebaut, über 100 Lautsprecher ausgerichtet und 108.000 Liter Wasser auf die Bahn aufgetragen, so dass die Eisfläche entstand.

Um die Eisfläche herum kann man sich hinsetzen und das eine oder andere Kalt- wie Heißgetränk zu sich nehmen und auch für Snacks und kleine Mahlzeiten ist gesorgt.

Oberbürgermeister Thomas Eiskirch im Interview zum EisSalonRuhr auf Kufen

Oberbürgermeister Thomas Eiskirch im Interview zum EisSalonRuhr auf Kufen

Einweihung des EisSalons Ruhr durch Bochums Oberbürgermeister Thomas Eiskirch:

Offiziell eingeweiht wurde der EisSalon Ruhr durch Bochums Oberbürgermeister Thomas Eiskirch:

In seiner Rede ging der Oberbürgermeister auch darauf ein, dass wenn der EisSalonRuhr gut bei den Leuten ankommen würde, es auch eine Fortsetzung geben wird – die ist auch schon bereits geplant, wie man der ursprünglichen Pressekonferenz dazu (siehe diesen Pottblog-Bericht aus dem April 2016) entnehmen kann, wo Andreas Kuchajda (Geschäftsführer der BoVG (Bochumer Veranstaltungs-GmbH) und damit „Hausherr“ der Bochumer Jahrhunderthalle) und Thomas Eiskirch sich dahingehend bereits geäußert haben.

Zwar wurden damals im April noch andere Sachen verkündet, die anscheinend jetzt beim erstmaligen Start des EisSalonRuhr nicht zum Tragen kommen – aber eine mehrjährige Planung dürfte weiterhin ganz nach dem Geschmack der Macher sein und bestimmte Investitionen lohnen sich auch nicht für eine einmalige Sache…

Blick auf den EisSalonRuhr - fast noch ohne Besucher

Blick auf den EisSalonRuhr – fast noch ohne Besucher

Eintrittspreise im EisSalon Ruhr:

Erwachsene zahlen 7,- Euro Eintritt, der ermäßigte Eintritt kostet 5,- Euro. Das Ausleihen von Schlittschuhen kostet 5,- Euro und Schulklassen zahlen (nach Voranmeldung) 3,- Euro pro Person. Bei den Party-Veranstaltungen (siehe unten) kostet der Eintritt 8,- Euro.

Wer die RUHR.TOPCARD 2016 hat, kann sich auf ein besonderes Special freuen: Von montags bis freitags (also NICHT am Wochenende – und auch nicht bei Sonderveranstaltungen!) bekommen die Inhaber der Ausflugs- und Erlebniskarte für das Ruhrgebiet einmalig freien Eintritt zum EisSalon Ruhr. Diese Aktion erfolgt in Kooperation mit der ZOLLVEREIN® Eisbahn in Essen, weshalb der Gutschein für beide Eislaufbahnen Gültigkeit hat. RUHR.TOPCARD-Besitzer haben also die „Qual der Wahl“!

Blick auf den EisSalonRuhr

Blick auf den EisSalonRuhr

Termine/Öffnungszeiten im EisSalon Ruhr:

Update: Eigentlich sollte der EisSalon Ruhr nur 2016 auf haben – jedoch wurde die Zeit verlängert: Am 15. Januar 2017 findet die „Abtauparty“ im EisSalon Ruhr statt und bis zum 13. Januar kann man noch regulär den EisSalon Ruhr von 15:00 bis 21:00 Uhr besuchen. Am 14. Januar geht das aufgrund eines Konzertes nicht; erst einen Tag später wieder (zur bereits erwähnten Abtauparty).

Generell hat der EisSalonRuhr in den Schulferien jeweils von 10:00 bis 19:00 Uhr geöffnet. Am 15. Dezember schließt er jedoch aufgrund einer geschlossenen Veranstaltung bereits um 17:30 Uhr und am 24. wie 25. Dezember ist ganztägig geschlossen.

Die Discokugel über dem EisSalonRuhr

Die Discokugel über dem EisSalonRuhr

Besondere Veranstaltungen – „Abtanzen“ beim EisSalon Ruhr:

In Erinnerung an den 2003 geschlossenen, beliebten Eistreff in Bochum, darf eine „Revival“-Party nicht fehlen. Alle ehemaligen Freunde des Eistreffs sind herzlich eingeladen, die verstaubten Schlittschuhe mal wieder aus dem Schrank zu holen, und ein paar Runden auf der neuen Bochumer Eisfläche zu drehen. Hier lässt sich die Nostalgie kaum verbergen, mit Fotos sowie einigen ehemaligen DJs des Eistreffs, die am Freitag, 16. Dezember, zwischen 19:00 und 23:00 Uhr für den passenden Soundtrack auf der Eisbahn sorgen. Aber selbstverständlich sind nicht nur „alte Hasen“ Willkommen, sondern auch neue Fans der neuen Bochumer Eislaufbahn in der Jahrhunderthalle. Ein verheißungsvoller Abend zwischen 80iger Jahre Pop und moderner Chartmusik.

After-Work-Partys kennt man wohl eher aus Business-Metropolen, wie Frankfurt oder Düsseldorf… Aber auch in Bochum wird Business gemacht und das fordert einen Ausgleich! „GLEITZEIT – die After-Work-Party“ ist der entspannte Tagesausklang, jeden Dienstag und Donnerstag auf der Eislaufbahn in der Jahrhunderthalle Bochum. Chillige Beats angesagter DJs laden nach Feierabend zu entspannten Runden auf der Eisbahn ein. Dazu kühle Drinks oder heißer Glühwein in loungiger Atmosphäre. Nach Lust und Laune kann getanzt werden — ob auf dem Eis oder auf der Tanzfläche, bleibt dabei jedem selbst überlassen.

  • Di, 13. Dezember 2016
    GLEITZEIT — Die After-Work-Party mit DJ Exige ab 19:00 Uhr
  • Do, 15. Dezember 2016
    GLEITZEIT — Die After-Work-Party mit DJ Exige Ab 21:00 Uhr
  • Fr, 16. Dezember 2016
    EISTREFF-Revival-Party mit DJ Steve.O und Gästen Ab 19:00 Uhr
  • Di, 20. Dezember 2016
    GLEITZEIT — Die After-Work-Party mit DJ Tony Ge Ab 19:00 Uhr
  • Do, 22. Dezember 2016
    GLEITZEIT — Die After-Work-Party mit DJ Gärtner der Lüste Ab 19:00 Uhr

Weitere Bilder vom EisSalonRuhr:

Blick auf den EisSalonRuhr von oben

Blick auf den EisSalonRuhr von oben

Der

Der „Ausruh-Bereich“ beim EisSalonRuhr

Blick auf den EisSalonRuhr von oben

Blick auf den EisSalonRuhr von oben


Jens Matheuszik — 5. Dezember 2016, 08:02 Uhr

Bochum: Einweihung Tana-Schanzara-Platz in #boEhrenfeld – mit Videos

Tana-Schanzara-Denkmal auf dem Tana-Schanzara-Platz in Bochum (mit Blumenstrauss) 2/2

Tana-Schanzara-Denkmal auf dem Tana-Schanzara-Platz in Bochum (mit Blumenstrauss) 2/2

Mehr als vier Jahre ist es inzwischen her, dass die Tana-Schanzara-Statue enthüllt wurde. Schon 2010 wurde der bisherige Westfalen-Platz in Tana-Schanzara-Platz umbenannt. Zwei Jahre später dann, wurde das Tana-Schanzara-Denkmal enthüllt – damals noch auf dem Hans-Schalla-Platz.

Von Anfang an war es geplant, dass das Denkmal auf „ihrem“ Platz gegenüber positioniert werden soll. Dies ging jedoch aufgrund von Bauarbeiten auf der Oskar-Hoffmann-Straße nicht, so dass Tanas Denkmal provisorisch für mehr als vier Jahre ihre Heimat auf dem Hans-Schalla-Platz gegenüber fand. Ein Ort, wo sich viele Leute an sie gewöhnten, so dass auch Stimmen laut wurden, dass sie doch am besten dort bleiben sollte…

Im August fand dann der Spatenstich zur Neugestaltung des Tana-Schanzara-Platzes statt und entgegen der vorherigen Planungen war man so schnell, dass man schon in diesem Jahr den Platz offiziell einweihen konnte. Ursprünglich hatte man damit gerechnet, die Bauarbeiten zwar 2016 abzuschließen, aber erst 2017 – wenn das Wetter auch etwas freundlicher ist – den Tana-Schanzara-Platz einzuweihen. (more…)


Jens Matheuszik — 8. November 2016, 10:23 Uhr

Terminhinweis (19./20. November): Barcamp Dortmund PLUS – mit: OpenTechSchool und Hackathon

Keine zwei Wochen mehr dauert es, dann findet das Barcamp Dortmund am Samstag, den 19. November, und Sonntag, den 20. November, im Dortmunder U statt.

Hierbei handelt es sich, wie man schon am ersten Teil des Namens erkennen kann, um ein klassisches BarCamp mit offenem Themenspektrum.
Zusätzlich angedockt gibt es jedoch noch die OpenTechSchool und einen Hackathon (mit Unterstützung der TU Dortmund).

4sqcamp (Impression vom ersten Mal), Foto: Simon Bierwald

Impression vom 4sqcamp (einem Barcamp zum Thema Foursquare im Dortmunder U), Foto: Simon Bierwald

(more…)