Pottblog unterstützen?

Heute vor einem Jahr:

Werbung:

Search:

Blog-Tipp:

Google+:

Facebook:

Hier blogge ich auch:

Archiv:

Jens Matheuszik — 21. Juli 2014, 13:23 Uhr

VfL Bochum 1848 e.V.: Spieler- und Mannschaftsfoto/s für 2014-2015

Mannschaftsfoto des VfL Bochum 1848 e.V. (2014-2015): Vierte Reihe (v.l.n.r.): Simon Terodde, Michael Gregoritsch, Anthony Losilla, Jan Simunek, Patrick Fabian, Heiko Butscher, Lukas Klostermann. Dritte Reihe: Onur Bulut, Stanislav Sestak, Florian Jungwirth, Timo Perthel, Adnan Zahirovic, Danny Latza, Henrik Gulden, Marco Terrazzino. Zweite Reihe: Jürgen Dolls, Dr. Karl-Heinz Bauer, Andreas Pahl, Benedikt Dreßelhaus, Stefan Bienioßek, Peter Greiber, Frank Heinemann, Peter Neururer Erste Reihe: Sascha Zivanovic, Piotr Cwielong, Stefano Celozzi, Felix Dornebusch, Andreas Luthe, Michael Esser, Yusuke Tasaka, Selim Gündüz, Frank Zöllner.

Mannschaftsfoto des VfL Bochum 1848 e.V. (2014-2015): Vierte Reihe (v.l.n.r.): Simon Terodde, Michael Gregoritsch, Anthony Losilla, Jan Simunek, Patrick Fabian, Heiko Butscher, Lukas Klostermann.
Dritte Reihe: Onur Bulut, Stanislav Sestak, Florian Jungwirth, Timo Perthel, Adnan Zahirovic, Danny Latza, Henrik Gulden, Marco Terrazzino.
Zweite Reihe: Jürgen Dolls, Dr. Karl-Heinz Bauer, Andreas Pahl, Benedikt Dreßelhaus, Stefan Bienioßek, Peter Greiber, Frank Heinemann, Peter Neururer
Erste Reihe: Sascha Zivanovic, Piotr Cwielong, Stefano Celozzi, Felix Dornebusch, Andreas Luthe, Michael Esser, Yusuke Tasaka, Selim Gündüz, Frank Zöllner.

Am Wochenende fand beim VfL Bochum 1848 e.V. – im Rahmen der Saisoneröffnung – auch das traditionelle Fotoshooting des neuen Mannschaftsfotos bzw. der Einzelportraits im Rewirpowerstadion statt.

VfL Bochum 1848: Mannschaftsfoto 2014: MdB Axel Schäfer (SPD) beim BetriebspraktikumDoch zuerst war man etwas überrascht:

Denn auf dem grünen Rasen sah man anfangs nicht die Mannschaft oder den Trainerstab sondern nur die anwesenden Journalisten und auch den direkt gewählten Bochumer Bundestagsabgeordneten Axel Schäfer (SPD).

Grund seiner Anwesenheit ist der, dass er momentan beim VfL Bochum ein Betriebspraktikum absolviert. Traditionell nimmt der Bundestagsabgeordnete in den Sommerferien die Möglichkeit wahr in verschiedenen Betrieben und Einrichtungen die tägliche Arbeit dort kennenzulernen. So jetzt auch beim VfL Bochum – und die Arbeit da besteht nicht nur aus einem einfachen Fototermin, sondern da muss man auch mal richtig mit anpacken (als beispielsweise der VfL Bochum bei der Aufräumaktion Wir räumen auf sich beteiligt hat).

Zurück zum eigentlichen Thema: (more…)


Jens Matheuszik — 21. Juli 2014, 06:42 Uhr

Links anne Ruhr (21.07.2014)

Links anne Ruhr

Essen: Wer den Mob in die Stadt holt, trägt die Verantwortung (Ruhrbarone) – Siehe auch den Beitrag Die Charta der Hamas und die Linke (NRW) – oder wie man Glaubwürdigkeit verspielt.

Duisburg: Loveparade-Katastrophe: Mindestens sechs Überlebende nahmen sich das Leben (RP-Online)

Essen: OB Paß weist SPD-Vorwürfe als „ehrverletzend" zurück (NRZ.de) – Die Kritik der Landtagsabgeordneten Britta Altenkamp, die neue SPD-Vorsitzende von Essen werden soll, wo nach Reinhard Paß als OB die falsche Person sei (siehe auch den Kommentar dazu), sieht der Amtsinhaber (naturgemäß) anders und stellt die Eignung der Landtagsabgeordneten für das Parteiamt in Frage.

Bochum: Gauchos geben CDU-Politiker einen Korb (WAZ.de) – Siehe auch Dirk Schmidts eigene Seite.

Rechte Taktierer (Blick nach Rechts) – Bei der Postenvergabe in verschiedenen städtischen Unternehmen haben die gewählten Ratsmitglieder von „pro NRW“ und NPD offensichtlich in mehreren Fällen für  AfD-Vertreter gestimmt – auch „pro NRW“ hat mit Unterstützung den Einzug in diverse Ausschüsse und Aufsichtsräte geschafft.

Viele NRW-Bürger sind vom schnellen Internet abgeschnitten (WAZ.de)

Das verbotene Zitat von Jogi Löw zu einem möglichen Rücktritt nach der Fußball-WM (Schweiz am Sonntag)

Hinweise auf lesenswerte Beiträge an: linksanneruhr@pottblog.de


Jens Matheuszik — 18. Juli 2014, 17:46 Uhr

Trainingsauftakt und Laktattest für Ciro Immobile und Dong-Won Ji bei Borussia Dortmund #BVB

Die neuen Borussia Dortmund-Spieler Ciro Immobile und Dong-Won Ji beim Laktattest, Bildquelle: BVB

Die neuen Borussia Dortmund-Spieler Ciro Immobile und Dong-Won Ji beim Laktattest, Bildquelle: BVB

Bei tropischen Temperaturen begrüßte Borussia Dortmund (BVB) heute Italiens Nationalstürmer Ciro Immobile und den Südkoreaner Dong-Won Ji als zwei neue Offensivkräfte für Schwarz-Gelb. (more…)


Jens Matheuszik — 18. Juli 2014, 07:07 Uhr

BO-litik: Die Ausschüsse der Stadt und Bäume für Bochum #bfb #ratBO

Sitzverteilung im Ausschuss für Beteiligungen und Controlling der Stadt Bochum (Stand: 03.07.2014), Quelle: Pottblog.deZuletzt berichtete das Pottblog über einen interessanten aber gelöschten Kommentar zu diesem Ruhr Nachrichten-Artikel, wo die Problematik der Ausschusswahl in Bochum (Kurzform: es stellte sich heraus, dass die rot-grüne Ratsmehrheit sich in den Ausschüssen mit 13 Mitgliedern nicht so leicht analog umsetzen lässt) thematisiert wurde. Inzwischen ist der Kommentar wieder da.

***

Wie bo-alternativ.de meldet, fordern inzwischen die Linksfraktion (15.07.2014) eine Sondersitzung des Rats um das mit den Ausschüssen hinzubekommen, damit endlich die Sacharbeit in Bochum beginnen kann. Die Soziale Liste fordert das mit Datum vom 16.07.2014 inzwischen auch.

***

In einem neuen Artikel der Ruhr Nachrichten plädiert Ratsmitglied André Kasper (Piratenpartei) für die Beibehaltung von 13er Ausschüssen (wie es ursprünglich geplant war). Auch dort wäre eine rot-grüne Mehrheit realisierbar (auch wenn Kasper zufolge dafür SPD und Grüne selber sorgen müssten!), ohne dass man die Anzahl der Ausschussmitglieder erhöhen müsste – denn auch bei 15er Ausschüssen wäre es noch lange nicht sicher, dass SPD und Grüne die Mehrheit haben.

Dazu stellte er die Rechenmodelle vor, die er auch anderen Fraktionen vorgestellt hat und über die das Pottblog bereits berichtet hat. Hier jetzt die beiden entsprechenden Varianten (draufklicken zeigt die Bilder/Tabellen in etwas größerer Auflösung):

Variante #1

Sitzverteilung in einem Bochumer 13'er-Ausschuss nach Hare-Niemeyer, Variante 1 von André Kasper (Piratenpartei), hier via hohen-neuendorf.de-Rechner ermittelt

Sitzverteilung in einem Bochumer 13′er-Ausschuss nach Hare-Niemeyer, Variante 1 von André Kasper (Piratenpartei), hier via hohen-neuendorf.de-Rechner ermittelt

Variante #2

Sitzverteilung in einem Bochumer 13'er-Ausschuss nach Hare-Niemeyer, Variante 2 von André Kasper (Piratenpartei), hier via hohen-neuendorf.de-Rechner ermittelt

Sitzverteilung in einem Bochumer 13′er-Ausschuss nach Hare-Niemeyer, Variante 2 von André Kasper (Piratenpartei), hier via hohen-neuendorf.de-Rechner ermittelt

Update-Hinweis (Start):
Zur Verdeutlichung sei auch auf den Beitrag Was geschah im #ratBO und wo ist die rot-grüne Mehrheit hin? verwiesen. Dort sieht man das Abstimmungsverhalten im Stadtrat für die ersten beiden Ausschüsse.
Update-Hinweis ENDE

André Kasper bei Facebook die Intention und Vorgehensweise der Piraten im Bochumer Rat noch etwas genauer:

In den Ruhrnachrichten wird heute darüber berichtet, weshalb wir uns für die Beibehaltung der Ausschussgrößen stark machen.
1. Rot/Grün kann auch durch die Erhöhung auf 15 oder 17 Sitze nicht sicherstellen, dass sie eine Mehrheit in den Ausschüssen haben
2. Wenn die Ausschussgröße bei 13 Sitzen bleibt gibt es die Möglichkeit der AfD das Stimmrecht in den Ausschüssen zu nehmen.

Gemeinsam mit der NPD und ProNRW hat die AfD in der letzten Ratssitzung Johannes Paul in den Ausschuss für Arbeit, Gesundheit und Soziales gewählt. Johannes Paul ist jenes AfD Mitglied, dass im Wahlkampf im Streit mit einem Antifaschisten eine Schusswaffe gezogen hat (ruhrbarone.de). Die AfD hat ihn als Stellvertreter für den Ausschuss für Planung und Grundstücke vorgeschlagen. Seine Wahl lässt sich verhindern. Hierfür darf die Ausschussgröße nicht vergrößert werden. Das dies gelingen wird ist sehr realistisch: Keine der Parteien die ggf. “Leihstimmen” geben müssten würde einen Sitz verlieren. Es entstehen also keine Nachteile. Der Sitz den die NPD/AfD/ProNRW Stimmgemeinschaft verlieren würde, würde entweder zu den Piraten oder zur FDP wechseln.
In der nächsten Ratssitzung wird sich zeigen ob die Resolution nur ein PR Gag war, oder die demokratischen Parteien auch bereit sind ihren Ankündigungen Taten folgen zu lassen. Sie müssen lediglich (ohne Folgen für die eigene Partei) eine andere Liste wählen und davon absehen die Ausschussgröße zu verändern. Dies wäre nicht zielführend, weil rot/grün auch mit einer leichten Erhöhung der Ausschusssitze nichts am knappen Wahlergebnis ändern wird. Das Wahlergebnis lässt (bei vernünftigen Ausschussgrößen) nicht zu, dass rot/grün eine garantierte Mehrheit in allen Ausschüssen hat.
Wir werden, genau wie bei der letzten Ratssitzung, strategisch wählen und unsere Stimmen nutzen um die Wahl von ProNRW/AfD/NPD in die 13er Ausschüsse zu verhindern. Wir hoffen, dass die anderen demokratischen Parteien ebenfalls Verantwortung gegen Rechts übernehmen werden.

***

Thomas Eiskirch präsentiert die SPD Bochum-Aktion "Bäume für Bochum"Auf dem SPD-Parteitag nach der Kommunalwahl, bei dem es eigentlich “nur” um den Koalitionsvertrag mit den Grünen ging, wurde kurzfristig die Aktion Bäume für Bochum vorgestellt, bei der es darum geht, die Schäden, die das Unwetter verursacht hat, vor allem langfristig zu beseitigen. Das Pottblog berichtete darüber.

Nachdem Bochums Oberbürgermeisterin Dr. Ottilie Scholz bereits symbolisch den ersten Baum nach dem Pfingstunwetter neu angepflanzt hatte, gibt es jetzt weitere Informationen auf der Website von Thomas Eiskirch: Bäume für Bochum – jetzt wird aufgeräumt, dann ab September neu gepflanzt.

Wenn dann das ganze noch mit der Aktion hier-fehlt-ein-baum.de kombiniert werden würde, könnte man direkt auf einer Karte sehen, wo neue Bäume gepflanzt werden müssten.


Jens Matheuszik — 18. Juli 2014, 06:23 Uhr

Links anne Ruhr (18.07.2014)

Links anne Ruhr

Duisburg: ‘Problemhaus’-Bewohner auf Wohnungssuche (RP-Online)

Bochum: 50 Jahre Ruhr-Uni: Die RUB legt die Universitätsstraße still (Ruhr Nachrichten)

Dortmund: Antrag auf Abwahl: Bezirksbürgermeisterin Horitzky (CDU) soll gehen (Ruhrbarone)

Bochum: Kugelpudel startet zum zweiten Mal (WAZ.de)

Bochum: Gaucho-Tanz: Flashmob gegen lächerliche Kritik (Dirk Schmidt)

Spionageaffäre: US-Top-Agent hat Deutschland verlassen (RP-Online)

NRW: NSU-Untersuchungsausschuss – dahin gehen, wo es weh tut. (Ruhrbarone)

Wir sind die Neuen (Kinostart heute): Studenten-WG Version 60+ (Pottblog) – Nicht nur Transformers: Ära des Untergangs ist gestern in den Kinos angelaufen.

Hinweise auf lesenswerte Beiträge an: linksanneruhr@pottblog.de