Pottblog unterstützen?

Werbung:

Search:

Blog-Tipp:

Google+:

Facebook:

Hier blogge ich auch:

Archiv:


Jens Matheuszik — 28. Dezember 2013, 23:20 Uhr

Stolzes Dortmund: Musikvideo mit eindrucksvollen Bildern


Stolzes Dortmund: Mond über dem U-Turm

Unter dem Namen Stolzes Dortmund gibt es seit kurzem ein neues Video über die Stadt Dortmund.

Dazu schreiben die Macher:

“Die Hymne über den Dortmunder Dreiklang: Kohle, Stahl und Bier. Und natürlich die Hymne der Stadt, in der unsere Borussia geboren wurde.”

Doch jetzt erstmal genug der Worte, hier jetzt das Video Stolzes Dortmund direkt eingebunden:

Die Bilder aus dem Video (die Beitragsbilder stammen daraus) sind großartig (auch wenn manche der neueren Szenen – z.B. am Friedensplatz – etwas künstlich aussehen), vor allem auch die historischen Bilder. Wie beispielsweise das nachfolgende:

Stolzes Dortmund: Holt Borussia den Titel her, saufen wir den Kessel leer...!

Interessant jedoch, dass man zu den Urhebern eigentlich nichts findet. Der YouTube-Channel Rote Erde wurde anscheinend für das Video angelegt, Nachfragen nach dem Interpreten wurden (bisher jedenfalls) nicht beantwortet. Erstmalig in einer breiten Öffentlichkeit wurde man über die sozialen Netzwerke wie Facebook und Twitter auf das Video – und durch einen kurzen Beitrag bei schwatzgelb.de.


7 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by andheu @ 28. Dezember 2013, 23:37 Uhr

    Der Song hebt sich angenehm von den üblichen Imagesongs ab die ja immer mal wieder auftauchen. Doch das kann sich durchaus hören lassen. Trotzdem natürlich kein Vergleich zu der Hymne “Bochum” ;-)


  2. (2) Kommentar by Herr Wieland @ 28. Dezember 2013, 23:42 Uhr

    Zunächst mal: Die Musik als solche ist furchtbar.

    Zum anderen: Viel BVB und viel Kohle. Aus meiner Fernsicht … eben aus Duisburg, also vom anderen Ende des Ruhrgebiets … überrascht beides.

    Einerseits erscheint Dortmund von hier aus als Stadt, die den Wandel gut gepackt hat, die mehr zu bieten hat als „nur“ den BVB, auf den die Stadt selbstverständlich stolz sein kann, darf und soll. Trotzdem.

    Andererseits überrascht mich der anteilmäßig starke Kohlebezug, denn von hier aus gesehen verleugnet Dortmund das ansonsten gerne. Von hier aus sieht es so aus, als wolle Dortmund weniger gerne Teil des „Reviers“ sein, als vielmehr Metropole Westfalens.

    Sei’s drum. Die Bilder sind stark, die Musik ist gruselig.
    Definitiv cooler ist die Form der Mit-Revierstadt … http://www.youtube.com/watch?v=Hj_VLISG8DM


  3. (3) Pingback by Frühstück | Ruhrbarone @ 29. Dezember 2013, 12:37 Uhr

    […] Video: Musikvideo mit eindrucksvollen Bildern…Pottblog […]


  4. (4) Kommentar by Bodenbelag @ 30. Dezember 2013, 17:09 Uhr

    Also mir persönlich gefaällt das video gut! Schöne Bilder von einer noch schöneren Stadt!
    Ich muss aber auch sagen, dass ich dei Musik ziemlich schrecklich finde…


  5. (5) Kommentar by Marcus @ 30. Dezember 2013, 18:33 Uhr

    Der Gelsenkirchen-Clip erinnert aber stark an “Wuppertal – die ungeschminkte Stadt”.


  6. (6) Kommentar by egghat (@egghat) @ 2. Januar 2014, 18:17 Uhr

    Oberhausen hat das Lied der Missfits.

    Den Teil mit den gephotoshoppten Bildern überlassen wir denen, die es nötig haben;)


  7. (7) Kommentar by Asanka @ 4. Januar 2014, 19:24 Uhr

    Ein toller Song, muss ich als Berliner mal loswerden.


Hinterlasse einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.