Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


J. Matheuszik — 5. August 2013, 06:23 Uhr

DFB-Pokal bei Sky: Warum das Wort “komplett” in Sachen HD nicht wirklich komplett bedeutet…


skyDie Kurzfassung (tl;dr):

Sky-Kunden mit “Komplett-Paket” bekommen nicht das komplette HD-Programm – wenn sie einen rabattierten Vertrag nutzen

Alle Jahre wieder…

… nein, da kommt nicht das Christuskind (das gemäß gewisser Erzählungen aber auch!), sondern der Pay TV-Sender Sky möchte mehr Geld verdienen. Das ist natürlich ein legitimes Interesse – aber das ist nicht immer in Einklang mit den Wünschen der Kunden zu bringen.

Im Rahmen der ersten Hauptrunde im DFB-Pokal 2013/2014 standen am Samstag recht viele Partien (copy & paste von Screensport am Samstag aus dem absolut empfehlenswerten allesaussersport-Blog, welches gerade seinen 10-jährigen Geburtstag feierte!)

  • Baumberg – Ingolstadt
  • Aumund-Vegesack – Hoffenheim
  • Neckarsulm – 1. FC Kaiserslautern
  • Lippstadt – Bayer Leverkusen
  • Fortuna Köln – Mainz 05
  • Neustrelitz – SC Freiburg
  • Magdeburg – Energie Cottbus
  • Wilhelmshaven – Borussia Dortmund
  • Bahlingen – VfL Bochum

gleich neun Partien gleichzeitig an.

Zum ersten Mal auch alle in HD, denn mit der Übernahme der Bundesliga-Rechte von der Deutschen Telekom zu Sky hat man erklärt auch für alle Erstligaspiele eine HD-Übertragung zu realisieren (wie bei der Telekom). Die Etablierung von zahlreichen neuen HD-Sendern kann man dann natürlich auch für den DFB-Pokal nutzen, wo zumindestens anfangs richtig viele Begegnungen gleichzeitig ausgestrahlt werden.

Am heutigen Sonntag sieht es ähnlich aus, ganz viele Partien gleichzeitig bzw. mit Zeitüberschneidung stehen bzw. standen an:

  • Pfeddersheim – Greuther Fürth
  • Saarbrücken – Werder Bremen
  • Darmstadt – Borussia M’gladbach
  • Arminia Bielefeld – Eintracht Braunschweig
  • Victoria Hamburg – Hannover 96
  • Schott Jena – Hamburger SV
  • Wiedenbrück – Fortuna Düsseldorf
  • Rathenow – FSV Frankfurt
  • BFC Dynamo – VfB Stuttgart
  • Neumünster – Hertha BSC

Nicht alle Sky-Kunden konnten alle Spiele des DFB-Pokals in HD-Qualität sehen

Noch vor wenigen Tagen verkündete Sky in einer Pressemitteilung:

32 Spiele live, alle in HD: Mit einem Mammutprogramm starten Sky und der Deutsche Fußball-Bund in die neue Pokalsaison. Auch 2013/14 berichtet Sky von allen Spielen live – erstmals auch von jeder Partie in brillanter HD-Qualität. So zeigt Sky am Samstagnachmittag neun parallele Spiele und die Original Sky Konferenz in HD. [...]

An sich gut, denn wer einmal daran gewöhnt ist, Fußballspiele in HD zu sehen, der will eigentlich nicht mehr auf SD-Qualität umsteigen.

Leider können jedoch nicht alle Sky-Kunden alle entsprechenden HD-Spiele sehen – und damit sind jetzt keine technischen Probleme beispielsweise beim Schauen via Kabelfernsehen gemeint, wo es zu wenig Sendekapazitäten gibt.

Wer vor, während und nach der Übertragungen des DFB-Pokals in den sozialen Netzwerken ein wenig mitgelesen hat, konnte feststellen, dass eine Art Shitstorm über Sky eingebrochen ist, weil viele Sky-Kunden dachten, sie könnten die gewünschten Partien in HD sehen, dann aber feststellen mussten, dass dem nicht so ist.

Demnach kommen nur Sky-Kunden, die den vollen Preis für Sky zahlen, in den Genuss aller HD-Kanäle ihrer Pakete. Wer also ein preisreduziertes Angebot abgeschlossen hat, der hat Pech, denn da bekommt man nur normalerweise nur zwei, ggf. bis zu drei HD-Kanäle (Sky Sport HD1, Sky Sport HD2 und Sky Sport HD3 respektive Sky Bundesliga HD1, Sky Bundesliga HD2 und Sky Bundesliga HD3).

Eine genaue Chronologie der Ereignisse findet man beispielsweise in diesem Informationsbeitrag des Digitalfernsehen-Forums.

Geschichte wiederholt sich…

Wem das ganze bekannt vor kommt, der irrt sich nicht – schon bei der Aufschaltung von Sky Sport HD Extra als damals drittem HD-Kanal für Sport/Bundesliga-Übertragungen wollte Sky diesen Kanal nicht allen Kunden zur Verfügung stellen.

Rechtliche Beurteilung?

Natürlich kann man Sky nicht komplett das Recht absprechen seine Programmpakete anzupassen bzw. zu erweitern.

Dass man jedoch Kunden, die ein Sky Komplett-Angebot (siehe beispielsweise diesen Beitrag: Sky komplett für nur 33,90 bzw. 34,90 Euro pro Monat) gebucht haben, nicht alle Programminhalte anbietet, hat meiner Meinung nach ein Geschmäckle. Es geht ja schließlich nicht darum, dass komplett neue Sender aufgeschaltet wurden.

Wobei: Als beispielsweise Sky Atlantic HD als neuer Sender dazu kam, haben diesen Sender auch alle bisherigen Film- und HD-Kunden bekommen. Als der Sender MGM seine HD-Ausstrahlung auf Sky startete (siehe die Pressemitteilung vom 28. Mai 2013) bekamen die Film- und HD-Kunden ebenfalls den neuen Sender bzw. die neue Ausstrahlungsvariante in HD problemlos.

Neue HD-Feeds nur für Vollzahler / Das sagt Sky…

Wenn man sich so die einzelnen Berichte bei Facebook und Twitter durchliest (die sich an Sky Deutschland bzw. deren Accounts richten), dann scheint man dort öfters zu argumentieren, dass es die erweiterten HD-Feeds nur für die Vollzahler gibt. Den Begriff Feeds gibt es übrigens auf der Sky-Website nicht wirklich (die Suche findet da jedenfalls nichts passendes).

Sky argumentiert in Schreiben an unzufriedene Kunden, oftmals, dass diese ein Abo mit der Angebotsstruktur vor dem 1. Juli 2013 haben. Demnach hätte man nur einen Anspruch auf das Angebot von vor dem 1. Juli 2013. Dabei wäre nicht behauptet worden, dass die “neu konzipierten HD-Sender” auch für Kunden der alten Angebotsstruktur verfügbar seien.
Seitens Sky wird dahingehend argumentiert, dass die neuen Sender Sky Sport HD 3-11 und Sky Bundesliga 3-11 keine Bestandteile des normalen HD-Paketes (zu den passenden Paketen Sky Sport bzw. Sky Bundesliga) seien, sondern Boni für die Kunden sein, die die Standardpreise zahlen.

Wie reagieren?

Die einfachste Methode um im DFB-Pokal bzw. in der Bundesliga alle HD-Ausstrahlungen zu bekommen ist natürlich die Erweiterung des eigenen Abonnements auf ein “Vollzahlerabonnement”. Das wäre sicherlich auch am ehesten im Interesse von Sky. Ob das jedoch im Interesse der Kunden ist, sei mal dahingestellt. Vermutlich eher nicht.

Insofern kann man natürlich weiterhin sein Glück an der Sky-Hotline bzw. per Mail versuchen (und die Mitarbeiter dort tun mir tatsächlich leid!).

Ob es sich lohnt rechtliche Schritte einzuleiten ist fraglich – sowas kostet vor allem Zeit und Geld und vielleicht wird da auch spekuliert, dass man das als Sky-Kunde eher nicht macht.

Eine ggf. bessere Position hat man jedoch, wenn man kurz vor dem Ende der Vertragslaufzeit steht (und noch rechtzeitig kündigen kann) – denn da hat man dann doch etwas mehr “Macht”.

Übrigens: Bei Facebook gibt es inzwischen die Seite Initiative der Sky Abonnenten gegen die HD Kastration für Bestandskunden, die innerhalb kürzester Zeit mehrere hundert Unterstützer gewonnen hat.


12 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by xeniCds @ 5. August 2013, 07:06 Uhr

    Wofür rechtliche Schritte einleiten? Man hat i.d.R. den Kunden nicht um Sender gebracht, sondern eher noch 1-2 “gratis” oben drauf gegeben. HD 1,2,Extra vorher, jetzt BL und Sport 1-3. Sind 6 statt vorher 3 Sender.

    SKY macht endlich mal etwas, ja für mich sogar sehr, richtig. Man gibt endlich dem Bestandskundenstamm, dass eben nicht jedes Jahr oder alle 2 Jahre kündigt, einen Grund, dieses auch in Zukunft nicht zu machen. Endlich wird der Stamm für die treue belohnt, während ein großer Teil rglm die Rückholangebote nutze. SKY will weg von Rückholangeboten und hat sich endlich eine Grundlage für weniger Kündigungen ins Hause geholt…


  2. (2) Pingback by Der Ruhrpilot | Ruhrbarone @ 5. August 2013, 08:29 Uhr

    [...] Medien: DFB-Pokal bei Sky – Warum das Wort “komplett” in Sachen HD nicht wirklich komplett bedeutet…Pottblog [...]


  3. (3) Kommentar by medispolis @ 5. August 2013, 09:44 Uhr

    Wo steht in den jeweiligen Verträgen, dass alle Spiele von Champions League, Bundesliga oder DFB-Pokal in HD zu sehen sind? Nirgends! Ich kritisiere ja Sky auch recht gerne, aber hier ist Sky wenig vorzuwerfen, außer vielleicht unklare Kommunikation. Und der Aufschrei der Kunden ist doch hanebüchen. Keiner sieht weniger als vorher. Also alles klar eigentlich und damit auch überhaupt kein Grund gegen Sky mit rechtlichen Schritten zu drohen. Das hätte keine Chance. Mit Rabatten gibt es eben nicht alles im Leben.


  4. (4) Kommentar by Hendrik @ 5. August 2013, 11:10 Uhr

    Die HD-Feeds sind mir, ehrlich gesagt, gar nicht mal so wichtig, mehr wurmt mich Sky Go. Die von dir genannte Argumentation

    “Sky argumentiert in Schreiben an unzufriedene Kunden, oftmals, dass diese ein Abo mit der Angebotsstruktur vor dem 1. Juli 2013 haben. Demnach hätte man nur einen Anspruch auf das Angebot von vor dem 1. Juli 2013. “

    erstaunt mich aber dennoch, da auch bei einer Verlängerung ein Neuvertrag abgeschlossen wird, mit neu gestarteter Vertragslaufzeit & Co.

    Ansonsten, rein aus Sicht von Sky gesehen ist das Vorgehen natürlich gut. Ich muss zu auch gestehen, dass ich überlegt habe, ob ich nicht zum Vollzahlerpreis buche, mit BuLi und CL und HD war mir das aber dann doch etwas zu teuer.


  5. (5) Kommentar by Jens Matheuszik @ 5. August 2013, 13:12 Uhr

    @xeniCds (1):
    Das kann man definitiv anders sehen. Die zusätzlichen Sender Sky Bundesliga HD 3-11 und Sky Sport HD 3-11 sind die HD-Varianten der jeweiligen SD-Streams.
    Die SD-Streams sind in den jeweiligen Paketen Bundesliga- und Sport enthalten.
    Wer die HD-Option gebucht hat, bekommt die entsprechenden HD-Sender dazu.

    Mit dieser Begründung kann man meiner Meinung nach schlüssig erklären, warum die neuen HD-Feeds dazugehören.

    Das Sky grundsätzlich an seinem Geschäftsmodell, wo treue Stammkunden gegenüber Neukunden Nachteile haben, arbeiten sollte – da stimme ich Dir zu.

    @medispolis (3):
    Dann frage ich mal anders: Warum wurde beispielsweise MGM HD für Altkunden freigeschaltet?
    Und ja, primär finde ich die besch…eidene Kommunikation von Sky optimierungsfähig.

    Hanebüchen würde ich den Protest aber nicht nennen – wenn man ein Komplett-Paket bucht, dann will man das auch komplett.
    Ich habe beispielsweise ein Zeitungs-Abonnement. Wenn jetzt pötzlich da der Lokalteil aufgewertet wird, soll ich dann auf die Extra-Seiten verzichten?

    Ob Sky rechtlich gesehen da richtig argumentiert würde ich auch nicht als so sicher ansehen. Premiere wie auch Sky hatten meines Wissens schon einige gerichtliche Auseianndersetzungen.

    A propos Recht: Irgendwo las ich, dass ein rabattiertes Angebot nicht schlechter sein darf als das eigentliche “Hauptprodukt”. Ansonsten müsste es ein anderes Produkt sein. Ob das stimmt: Keine Ahnung.

    @Hendrik (4):
    Stimmt, das ist ein gutes Argument. :)

    Ich kann das natürlich von Sky-Seite auch her verstehen. Als Kunde muss ich das aber nicht gut finden.


  6. (6) Kommentar by Bucle @ 5. August 2013, 17:04 Uhr

    Ist doch im Grunde egal ob HD oder nicht. Wenn es um die Thematik S/W oder in Farbe geht, dann könnte ich die Problematik verstehen, aber so verpasst doch keiner was.


  7. (7) Kommentar by Jens Matheuszik @ 7. August 2013, 12:58 Uhr

    @Bucle (6):
    Nun ja, wenn Du mal an HD gewöhnt bist, willst Du eigentlich nicht mehr zurück.


  8. (8) Kommentar by Emanuel @ 7. August 2013, 16:48 Uhr

    So sehe ich das auch.. vor allem finde ich es frech wenn Sky die Kunden damit zu locken und dann nicht in HD ausstrahlt


  9. (9) Kommentar by Frank Brüning @ 21. August 2013, 10:55 Uhr

    Hallo

    man sollte gegen Sky vorgehen weil sie gegen das Gesetz des Wettbewerbs verstoßen.

    Man darf nicht ein Angebot deklaieren und in diesem einen ursprünglichen Preis angeben wenn das Angebot nicht den gleichen Inhalt hat.

    Lg

    frank


  10. (10) Pingback by Sky HD Komplett für 34,90€ - Seite 8 @ 18. September 2013, 10:23 Uhr

    […] Bei vielen Angeboten die mit "komplett für 34,90€" werden ist es explizit so, das HD ausgeschlossen ist und auf Wunsch zugebucht werden kann. Beispiel hier. Aber hier mal eine Aussage zu DFB-Pokal bei Sky: Warum das Wort “komplett” in Sachen HD nicht wirklich komplett bedeutet… […]


  11. (11) Kommentar by Hans-Jürgen Saborowski @ 30. September 2013, 12:17 Uhr

    Mich hat man rechtzeitig (Mai 2013) vor Ende des Abos (Sep 2013) für ein neues 2(!)-Jahres-Abo geködert, das auch noch 5,00€ (39,90€ statt 34,90€) teurer ist. SO konnte ich leider Ende Juli nicht mehr kündigen. Im Angebotsschreiben steht, dass ich ab 01.10.2013 neu (…) empfange, das beinhaltete auch alle zu meinen Paketen (und ich habe alle!) gehörenden und empfangbaren HD-Inhalte (nicht Feeds oder Sender!). Und da bin ich schon der Meinung, dass alles dazu gehört, was auch empfangbar ist. Hätte ich im Mai gewusst, dass Einschränkungen kommen, hätte ich auf jeden Fall nicht für 2 Jahre verlängert. Ich fühle mich versch… Im Angebot von Sky für mich steht lediglich, dass ich Gutschriften bekomme, keine Rabatte. Egal. Mein Anruf bei Sky gipfelte darin, dass mir angedroht wurde, ab Okt den vollen Preis zahlen zu müssen. Letztlich habe ich aufgegeben, meine Kündigung wurde zum Sep 2014 akzeptiert. Gleichzeitig habe ich Sky jeglichen Kontakt mit mir untersagt, um nicht Gefahr zu laufen, doch wieder rückfällig zu werden. So geht man nicht mit Kunden um – selbst dann nicht, wenn sie nicht den vollen Preis zahlen. Mich sind sie im nächsten Jahr los und sehen mich auch nicht wieder. Es ist das erste Mal, dass ich bedauere, keine Rechtschutzversicherung zu haben. Ich hätte geklagt, weil das Angebotsschreiben eindeutig ist.


  12. (12) Kommentar by Roland Schiefer @ 7. Oktober 2013, 22:51 Uhr

    Sky handelt m.E. unseriös. Wenn Sky ein Vollpaket bewirbt, aber nur eingeschränkt liefern will, dann muss das im Vertrag auch klar zum Ausdruck kommen. Weder der Werbung noch dem Vertrag wird aber eine Liste der Hd-Sender beigegeben, die im Paket enthalten. So geht man nicht mit Kunden um.


Hinterlasse einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.