Pottblog unterstützen?

Werbung:

Search:

Blog-Tipp:

Google+:

Facebook:

Hier blogge ich auch:

Archiv:


Jens Matheuszik — 31. Januar 2013, 18:51 Uhr

Menue-Karussell 2013 im östlichen Ruhrgebiet startet am 1. Februar


Menue-Karussell 2013: Bochum, Hattingen, Sprockhövel, Vest Recklinghausen, Herne, DortmundDas vor acht Jahren gestartete Menue-Karussell geht auch im Jahr 2013 in eine neue Runde:

Die Teilnehmer bzw. Besucher des Menue-Karussells haben in diesem Jahr die Chance in 91 Spitzenrestaurants des östlichen Ruhrgebietes1 vom 1. Februar 2013 bis zum 31. März 2013 kulinarische Höhepunkte in Vier-Gänge-Menüs zu akzeptablen Preisen zu genießen.

Ohne jedoch dabei der “Billig-Billig-Philosophie”, die von Gutscheinbüchern und Schnäppchenportalen im Internet gepredigt wird, zu entsprechen, da diese Erwartungshaltung den Restaurants mehr schadet als nutzt – so jedenfalls Herwig Niggemann und Hugo Fiege, die 2006 das Menue-Karussell ins Leben riefen und heute zur Pressekonferenz nach Bochum einluden.

Menue-Karussell 2013: Bochum, Hattingen, Sprockhövel, Vest Recklinghausen, Herne, Dortmund

Hier präsentierten sich dann die Spitzenköche wie der “Menue-Karussell-Neuling” Björn Freitag (vom “Goldenen Anker” in Dorsten, aber auch bekannt als Fernsehkoch (“Der Vorkoster” im WDR), Träger eines Stern im Guide Michelin und – Koch des FC Schalke 04) und erklärten die diesjährigen Trends beim Menue-Karussell (u.a. “Rückbesinnung auf die Qualität der Zubereitung, ‘heavy meals’ mit einem guten Stück Fleisch”), die Besonderheiten ihrer Menüs usw.

2013 findet das Menue-Karussell in insgesamt drei grob zugeordneten Regionen2 statt, als da wären:

  • Bochum (31 Restaurants)
    Hattingen, Sprockhövel
  • Vest (Kreis Recklinghausen) und Herne (31 Restaurants)
    Castrop-Rauxel, Datteln, Dorsten, Haltern am See, Marl, Recklinghausen
  • Dortmund (29 Restaurants)
    Herdecke, Waltrop, Wickede, Witten

Menue-Karussell 2013: Bochum, Hattingen, Sprockhövel, Vest Recklinghausen, Herne, Dortmund: Herwig Niggemann, Susanne Schübel, Hugo Fiege

Herwig Niggemann (von Niggemann Food Frischemarkt) und Hugo Fiege (von der Privatbrauerei Moritz Fiege) berichteten bei der heutigen Pressekonferenz auch davon, dass man fast gar nicht sagen kann, dass der heutige Termin der offizielle Startschuss zum Menue-Karussell ist, da schon im Vorfeld sehr viele Bestellungen bzw. Reservierungen für einzelne Restaurants eingegangen seien und auch der eine oder andere Gabentisch zu Weihnachten wies entsprechende Gutscheine auf. Hier sei insbesondere die Vernetzung mit dem Internet entscheidend gewesen, denn via menue-karussell.de kann man sich nicht nur en detail über die teilnehmenden Restaurants und deren Menüs informieren, sondern auch Gutscheine erwerben bzw. auch online einen Tisch reservieren.

Was gibt es denn beim Menue-Karussell?

Beispielsweise würde man bei Tante Amanda3 in Dortmund4 folgendes Menü erhalten:

Thunfischcarpaccio mit Limonenöl und kleinem Salatbouquet

Gefüllte Gnocchi auf Steinpilzcreme
mit Rucola und Parmesan

Schmorbraten vom Wagyu-Rind auf Spitzkohl mit Petersilienkartöffelchen

Dessertüberraschung in Gläschen

42,50 Euro inkl. der begleitenden Weine, Biere und Mineralwasser
Quelle: menue-karussell.de

Ich muss gestehen, dass mir bei dem einen oder anderen Menü (also jetzt aus dem gesamten Programm) schon ein wenig die Lust kommt, das zu probieren. Das bei Tante Amanda erwähnte Wagyu-Rind gefällt mir beispielsweise sehr gut.

Menue-Karussell 2013: Bochum, Hattingen, Sprockhövel, Vest Recklinghausen, Herne, Dortmund

Gut finde ich beim Menü-Karussell die Möglichkeit verschiedenste kulinarische Spezialitäten testen zu können und für solche Vier-Gänge-Menüs erscheinen mir die Preise auch nicht zu hoch bzw. eher recht angemessen (auch wenn natürlich die Anti-Alkoholiker sich vielleicht daran stören könnten, dass anscheinend neben den begleitenden Weinen und Biere nur Mineralwasser dabei ist).

  1. im Kulturhauptstadtjahr 2010 war Essen noch mit von der Partie, jetzt hat man dort aber kein Interesse an einer weiteren gemeinsamen Aktion. Essen halt. []
  2. man kann sich jetzt streiten, ob nicht beispielsweise Waltrop auch eher zum Vest bzw. Kreis Recklinghausen gehören sollte… []
  3. dieses Restaurant wurde hier beispielhaft ausgewählt, weil von dort auch der famose Geierabend in Dortmund essenstechnisch unterstützt wird []
  4. aber so nahe an Castrop-Rauxel gelegen, dass man da Kirschkerne aus seinem Mund hin befördern könnte []

Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.