Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


J. Matheuszik — 24. Januar 2013, 16:12 Uhr

Links anne Ruhr (24.01.2013) und neue Artikel zur de facto Einstellung der Westfälischen Rundschau (WR)


Links anne Ruhr

Dortmund: Falsche Statistik: Kulturpolitiker sind verärgert über U-Turm-Zahlen (Ruhr Nachrichten)

Bochum: Wohnhaus einsturzgefährdet: Zugefrorener Hydrant behindert Feuerwehr (RP-Online)

Essen: Der erste #YTtalk findet am 26. Januar im Unperfekthaus statt (PadLive) – YouTube, Videos und mehr…

Hagen: Aachenerin muss als CDU-Kandidatin in Hagen einspringen (Westfalenpost.de)

Dortmund: Wohnen im Ruhrgebiet: Das Kreuzviertel in Dortmund (Ruhrbarone)

Lammert (CDU) lobt die Ruhr-SPD für Metropolen-Bestrebungen (WAZ.de)

Oberverwaltungsgericht Münster: Kölner Bettensteuer gekippt (RP-Online)

Parteipolitikmist (Birgit Rydlewski) – Im Düsseldorfer Landtag haben sich Rot-Grün gegen einen Antrag der Piratenpartei entschieden.

Handy-Empfang in deutschen Fußballstadien (Schalkefan.de)

ARD und ZDF: Einigung im Streit um gelöschte Fernsehbeiträge in Sicht (Golem.de)

Wie lausig sind die Pennies eigentlich? (Lousy Pennies) – Wieviel verdienen Journalisten/Blogger im Netz?

Westfälische Rundschau (WR): Weitergehende Links zur de facto-Einstellung

Klartext wie immer … – Udo Schnücker zur Schließung der WR-Redaktionen (neheims-netz.de)

Entwicklungen bei der Westfälischen Rundschau (European News Agency)

Zeitungsforscher sieht keine Chance für den Erhalt der WR (Ruhrbarone) – Die Ruhrbarone berichten über eine der Kernaussagen der gestrigen Diskussion im Erich-Brost-Haus mit Horst Röper. Siehe auch newsroom.de.

Hinweise auf lesenswerte Beiträge an: linksanneruhr@pottblog.de


Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.