Pottblog unterstützen?

Werbung:

Search:

Blog-Tipp:

Google+:

Facebook:

Hier blogge ich auch:

Archiv:


Jens Matheuszik — 25. August 2011, 18:05 Uhr

Steve Jobs geht niemals so ganz und warum ich keinen Nachruf schreibe


Gestern zu später Stunde wurde bekannt (meines Wissens war es das Medienmagazin DWDL, die im deutschsprachigen Raum zuerst davon berichteten), dass Steve Jobs von seinem 1,- Dollar-Job1 als Vorstandsvorsitzender von Apple aus gesundheitlichen Gründen zurücktritt und jetzt anstrebt Aufsichtsratsvorsitzender zu werden.

Es ist natürlich schade für Steve Jobs, denn dies hat mit seiner angeschlagenen Gesundheit zu tun. Das ist aber für mich kein Grund einen der x-tausend Texte dazu zu schreiben, die eher nach einem Nachruf klingen. Ich gehe davon aus, dass Jobs auch in seiner neuen Tätigkeit (wenn er sie bekommt, wovon ich ausgehe) als Aufsichtsratsvorsitzender weiterhin Apple beeinflussen wird. Vielleicht kümmert er sich nicht mehr persönlich darum, dass das gelbe O vom Google-Icon auf dem iPhone besser aussieht, aber ansonsten gehe ich auch davon aus, dass Steve Jobs weiter wie bisher macht – nur der Titel ändert sich.

  1. angeblich bekommt er in dieser Funktion nur einen US$ pro Jahr []

Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.