Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 8. Januar 2011, 22:00 Uhr

BVB total! – der TV-Sender für alle Borussia Dortmund-Fans startet zur Rückrunde bei Entertain (Telekom)


In nicht einmal einer Woche ist es wieder so weit:

Die Rückrunde der Fußball-Bundesliga beginnt, die Winterpause und damit die nahezu fußballfreie Zeit ist vorbei.

Eröffnet wird die Bundesliga-Rückrunde dabei am Freitag, den 14. Januar 2010, mit der Partie Borussia Dortmund vs. Bayer Leverkusen, die sicherlich interessant sein dürfte – schließlich trifft der Herbstmeister und Spitzenreiter Borussia Dortmund dabei auf eine der wenigen Mannschaften, gegen die der BVB in der Hinrunde verlor.

Pünktlich zum Rückrundenstart gibt es bei Entertain (dem IPTV-Angebot der Deutschen Telekom, bei dem man via Internet Fernsehen schauen kann) ein neues (Zusatz-)Angebot zum bisherigen Bundesliga-Paket:

Mit BVB total! gibt es ein neues Zusatzpaket, welches primär für die Fans des BVB interessant ist. Der neue Sender bietet folgende Inhalte:

  • alle Bundesliga-Spiele des BVB live (optional auch in HD-Qualität)
  • alle BVB-Spiele aus den nationalen und internationalen Wettbewerben im TV-Archiv
  • exklusive Reportagen, News, Interviews, Analysen u.v.m.

Dabei wird BVB total! von Norbert Dickel, dem BVB-Urgestein und jetzigen Stadionsprecher, moderiert. In einem Trailer bewirbt die Telekom das neue Angebot mit zahlreicher BVB-Prominenz.

Wenn man bereits Bundesliga über LIGA total! (für 14,95 Euro bzw. 19,95 Euro mit HD) guckt, dann kostet BVB total! 5,- Euro mehr Monat, ansonsten zahlt man für beide Pakete zusammen entweder 19,95 Euro bzw. 24,95 Euro (HD).

Gratis-Freischaltung von BVB total! am ersten Spieltag für Kunden von Liga total!

Am ersten Spieltag der Bundesliga-Rückrunde (14. bis 16. Januar 2010) schaltet die Telekom BVB total! für alle Kunden von Liga total! frei, die das Angebot im TV-Archiv von Entertain sehen können. Da kann man sich dann ja anschauen, inwiefern sich das Angebot für einen lohnt.

Meine Meinung zu BVB total!

Grundsätzlich finde ich es sehr gut, dass es solche Angebote gibt, die sich an die Fans von einzelnen Vereinen richten. Es gab ja mal auch einen (gescheiterten) Pay TV-Anbieter, der so etwas vor hatte, aber leider nie realisierte, obwohl das Angebto Potential hatte.

Dennoch weiß ich nicht so recht, was man von BVB total! halten soll. Denn einerseits ist das ganze nur als Zusatzangebot zum eigentlichen Bundesliga-Paket zu buchen und andererseits frage ich mich, ob es den entsprechenden Mehrwert bietet, das man sich das ganze für 5,- Euro extra zum Bundesliga-Paket dazu bucht. Es mag ja ganz nett sein, dass man alle BVB-Spiele aus (inter)nationalen Wettbewerben im Archiv sehen kann – aber erst einmal ist der BVB momentan in keinem Wettbewerb dieser Art mehr zu finden und andererseits (in Hinblick auf die kommende Saison): Wer will sich so was denn im Archiv ansehen? Ein Fußball-Spiel muss man sich live anschauen, als Aufzeichnung aus dem Archiv macht das doch keinen Spaß – erst recht, wenn man gar das Ergebnis schon kennt.

Natürlich würden mich die BVB-Extras interessieren, aber da finde ich die Zwangsbindung an LIGA total! eher schlecht, denn da ich derzeit dieses Paket nicht abonniert habe, bekomme ich das nur im Doppelpack. Wenn man BVB total! auch ohne die Übertragung der Bundesliga-Spiele für 5,- Euro extra bekommen würde, dann würde ich mir eventuell so ein Abonnement sogar überlegen.

Als BVB-Fan der demnächst den BVB in allen nationalen und internationalen Wettbewerben live sehen will, gibt es eigentlich nur eine Alternative. Insofern wäre meiner Meinung nach die Telekom gut beraten, wenn sie das etwas zerrüttete Verhältnis mit Premiere/Sky wieder zurechtbiegen könnte, denn bei der siebenstelligen Anzahl von Entertain-Kunden sind sicherlich auch einige dabei, die gerne (wieder) Premiere bzw. Sky dazubuchen wollen würden, es aber momentan nicht (mehr) können, da sich die beiden Firmen ja ein wenig “verkracht” haben.


3 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Kampfzwerg87 @ 9. Januar 2011, 01:23 Uhr

    Guter Artikel!
    Die Idee an sich ist super!
    Aber ein paar Haken hat sie schon!
    Das wichtigste wurde gesagt. Fußballspiele will man live sehen. Im Notfall auch mit einer Stunde Verschiebung und unbekanntem Ergebnis.

    Was man vlt. noch hätte erwähnen können, dass man die Kommentare von Nobby zu den Spielen (zumindest zu allen BuLi Spielen) kostenlos über die BVB-Homepage bekommt.
    Also bekomme ich doch fast alles was ich also vom Moderator Norbert Dickel haben könnte kostenlos über das BVB-Netradio.

    Wenn man Sky-Nutzer ist bringt einem das Angebot relativ wenig. Denn man schalte einfach den Ton am Fernseher ab und hört parallel Netradio. Hat man effektiv fast das selbe.
    Ich vermute sogar, dass während des Spiels effektiv sogar genau das passieren wird. Unter die Bilder einfach der Ton vom Netradio gelegt.

    Wenn man Liga-Total gebucht hat, dann kann man das gleiche machen.

    Für mich würde das Paket, separat deutlich mehr Sinn ergeben.


  2. (2) Kommentar by Daniel (ment0r) @ 9. Januar 2011, 22:26 Uhr

    Grundsätzlich gute Idee. Ich find es aber Schade das ich das ganze nur über T-Online bekomme. Wieso nicht direkt übers Internet beim BvB für 10€ im Monat?


  3. (3) Kommentar by Jens @ 15. Januar 2011, 14:20 Uhr

    @Kampfzwerg87 (1):
    Sind denn Ton (Netradio) und Bild (Sky) dann auch synchron? Ansonsten wäre das ziemlich dämlich…

    @Daniel (2):
    Wahrscheinlich ist das ein Deal zwischen BVB und der Telekom und die Telekom will damit Entertain-Kunden gewinnen…


Hinterlasse einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.