Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 26. September 2010, 18:56 Uhr

dmexco, reVierphone, OMClub…


Bändchen vom OMClubAuch in diesem Jahr fand wieder eine dmexco, wieder ein OMClub und wieder ein Wettbewerb rund um SEO1 und das iPhone statt.

Doch bevor ich auf der dmexco sein konnte, musste man ja auch erstmal dahin – was die Bogestra eindrucksvoll behinderte. Ich hatte mir via efa.vrr.de eine mögliche Fahrroute ausrechnen lassen, die mich eigentlich nur eben zum Bochumer Hauptbahnhof und dann von dort nach Köln bringen sollte. Wenn jedoch gleich schon der erste Bus2 mehr als 10 Minuten Verspätung hat und andere Busse auf dem Weg zum Hauptbahnhof3 grußlos vorbeifahren, dann schafft man es nicht den notwendigen Regionalexpress Richtung Köln zu nehmen und kann erst eine Stunde später losfahren…

dmexco

Aufgrund der verspäteten Anreise war ich auf der eigentlichen dmexo leider nicht so lange, konnte mich jedoch dennoch gut unterhalten und Dinge besprechen. Kein Vergleich mit der OMD damals in Düsseldorf, aber die Messe war ja meiner Meinung nach sowieso besser geplant, konzipiert und durchgeführt als die in Köln (ich verweise da mal auf diesen Artikel zur dmexco 2009).
Zum Abschluss der dmexco hatte ich noch einige wertvolle Gespräche zum Jugendmedienschutz-Staatsvertrag (JMStV) den man auch hier einhellig ablehnte.

reVierPhone

Unter dem Stichwort “Befreiphone” und “Volksphone” hatten die Jungs und Mädels von Fliks bzw. des 3Gstore.de 4 schon in den letzten Jahren einen interessanten Wettbewerb ausgelobt:

SEO-Contest

Es ging darum, dass man – zu einem festgelegten Zeitpunkt (abends auf der Party…) – für den Suchbegriff “reVierPhone”5 auf Platz 1 bei der Google-Suche stehen sollte (siehe auch den Beitrag OMClub: SEO-Contest 2010: reVierphone). Für den oder die Gewinnerin gab es ein entsperrtes (d.h. SIM- bzw. Net-Lock freies) Apple iPhone 4. Bei so einem Wettbewerb haben natürlich Blogger wie ich keine Chance6, da ich nicht so der SEO-Experte bin.

iPhone/iPod/iPad/iDingens-Zubehör

Für Blogger gab und gibt es jedoch immer noch die Aktion, wo man seitens des 3GStore Zubehör für iPhone, iPad, iDingens & Co. geschenkt bekommt – wobei man sich da beeilen muss, denn die Aktion gilt wohl nur noch heute noch.

OMClub

Impression vom OMClubAbends ging es dann zum OMClub, der eigentlich relativ nahe dem Messegelände stattfand. Doch obwohl ich mit iPhone (GPS, Kompass und Google Maps) sehr gut gerüstet war, hatte ich ein leichtes Problem zum Ort der Party zu kommen, denn ich hatte plötzlich eine ICE-Trasse vor mir, die ich überwinden musste.

Dank freundlicher Hilfe durch Eingeborene klappte das dann aber problemlos und dank Richie7 konnte auch mein iPhone wieder etwas Strom bekommen. Im Gegensatz zu irgendwelchen Androiden hatte es zwar fast den ganzen Tag durchgehalten, aber mit Beginn der Party war der Akku schon im gefährlich roten Bereich.

Der OMClub selber war – wie man sich eigentich angesichts der Erfahrungen der letzten beiden Jahre – denken kann, sehr gut. Wenn ich den Tweets meiner Twitter-Timeline das richtig entnommen habe, waren auch irgendwelche kölschen Online-Stammtische auf keinen Fall vergleichbar (bzw. doch: teurer und schlechter). Auch “business-technisch” brachte mir der OMClub etwas, da ich ein kleines Geschäft besprechen konnte, was inzwischen auch zum Abschluß gebracht wurde, und über das ich am Rande sicherlich auch im Pottblog noch berichten werde.

Ansonsten traf man hier natürlich wieder alte Bekannte und auch neue – so habe ich beispielsweise erstmalig Valentina Kerst kennen gelernt, als wir uns in einer Gruppe von mehreren Leuten über den umstrittenen Jugendmedienschutz-Staatsvertrag (JMStV) unterhielten, den wir zwar von der eigentlichen Intention (Jugendschutz) her gut fanden, aber von der Umsetzung her ablehnten.

Da ich leider am nächsten Tag schon wieder arbeiten musste (nein, ich habe entgegen anderslautenden Gerüchten keine Rentenversicherungen dort verkauft), war der OMClub für mich schon relativ früh zu Ende und ich machte mich zurück auf den Weg gen Bochum.

Fazit

Auch wenn ich nicht so lange in Köln war, hat sich doch der Besuch in Köln gelohnt! Wobei ich schon weiß, dass ich nächstes Jahr anders planen werde – und mich nicht so sehr auf die Fahrzeitenpläne von Bogestra & Co. verlasse. A propos Fahrzeiten: War die Verbindung Bochum < -> Köln eigentlich schon immer so schlecht (von der Taktung her)?

  1. Suchmaschinen-Optimierung []
  2. CE31 []
  3. SB37 []
  4. Affiliate-Link, siehe auch hier []
  5. bzw. in den vergangenen Jahren halt die anderen wie beispielsweise Volksphone []
  6. obwohl ich letztes Jahr für ca. eine halbe Stunde – direkt nach Start der Aktion – auf Platz 1 stand… []
  7. versprochen, dass ist das letzte Mal, dass ich mich dafür bedanke! []

2 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Gugel500 @ 29. September 2010, 21:10 Uhr

    Und bis zum 10.11.2010 geht es nun um das Keyword LastActionSeo


  2. (2) Kommentar by Jens @ 2. Oktober 2010, 21:25 Uhr

    @Gugel500 (1):
    … der nächste Wettbewerb. Viel Glück.


Hinterlasse einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.