Pottblog unterstützen?

Werbung:

Search:

Blog-Tipp:

Google+:

Facebook:

Hier blogge ich auch:

Archiv:


Jens Matheuszik — 29. April 2010, 23:01 Uhr

Landtagswahl NRW: Rot-Grün beliebteste Regierungskoalition mit 12 %-Punkten vor Schwarz-Gelb


Nordrhein-WestfalenIn den letzten Tagen und Wochen sind immer wieder neue Umfragen zur nordrhein-westfälischen Landtagswahl veröffentlicht worden. Da waren bekannte Umfrageinstitute dabei, da waren renommierte Namen vertreten und da waren teilweise auch Namen dabei, von denen man bisher kaum was hörte.

Ich persönlich habe schon immer gesagt, dass mich manche Umfragen eher interessieren als andere. Klar, ich fand es toll zu hören, dass einer Umfrage zufolge die SPD und die Grünen die Mehrheit im Düsseldorfer Landtag haben. Doch meiner Meinung nach gibt es Unterschiede bei den Umfrageinstituten. Insofern freut es mich, dass heute wieder eine neue Umfrage von Infratest dimap bekannt wurde. Das Institut, welches übrigens für die ARD die Wahlprognosen und -hochrechnungen macht und somit meiner Meinung nach besonders verlässlich ist.

Das Ergebnis der Sonntagsfrage, welches gerade in den Tagesthemen veröffentlicht wurde, ist spannend:

NRW: Landtagswahl-Umfrage Infratest dimap (29.04.2010)Die Sonntagsfrage ergibt momentan für die beiden Lager Rot-Grün (SPD/Grüne) und Schwarz-Gelb (CDU/FDP) jeweils ein Patt mit 45 %. Die Linkspartei wird mit 5,5 % etwas schlechter als zuletzt beurteilt und ist immer noch nahe an der 5 %-Hürde. Ob sie es in den Landtag schafft oder nicht, kann man damit nicht sicher sagen, denn aufgrund der Fehlertoleranz von 1,4 bis 3,1 Prozentpunkten ist sowohl das Scheitern als auch der Erfolg möglich.

Welche Koalitionen sind beliebt?

Doch nicht nur die Sonntagsfrage ist interessant – dem ARD-Deutschlandtrend zufolge ist die beliebteste Regierungskonstellation für die Bürgerinnen und Bürger eine rot-grüne Koalition von SPD und den Grünen (47 %).
Mit weitem Abstand (39 %) finden sich Anhänger der großen Koalition von CDU und SPD (oder SPD und CDU?), wobei deren Unterstützerzahl deutlich (9 Prozentpunkte) zurückging. Erst auf Platz 3 landet mit 35 % die bisherige Koalition CDU/FDP, so dass Rot-Grün mit 12 Prozentpunkten vor Schwarz-Gelb liegt.
Mit weitem Abstand folgt Schwarz-Grün (23 %), welches ähnliche Verluste wie die große Koalition, aufzuweisen hat.

Direktwahl der Ministerpräsidentin bzw. des Ministerpräsidenten

In Nordrhein-Westfalen wählt man die Ministerpräsidentin bzw. den Ministerpräsidentin nicht direkt. Aber würde man das machen, dann wäre der Amtsbonus und damit verbundene Vorsprung von Jürgen Rüttgers dahin. Denn erstmals kommt bei dieser Frage Hannelore Kraft auf den selben Wert (41 %) wie der derzeit noch amtierende Ministerpräsident.

Was bleibt?

Damit ist klar – der Landtagswahl ist noch lange nicht entschieden. Ob Jürgen Rüttgers, der gerade von Harald Schmidt als “der scheidende Ministerpräsident” bezeichnet wurde, weiter Ministerpräsident bleiben kann oder aber ob Hannelore Kraft die erste Ministerpräsidentin von Nordrhein-Westfalen wird – das ist alles noch offen.

Entscheidung am 9. Mai 2010

Die Entscheidung wer künftig Nordrhein-Westfalen regieren wird, die wird (logisch…) erst am 9. Mai 2010 entschieden. Bis dahin ist noch alles möglich und der Wahlkampf bleibt spannend.


3 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Andreas @ 29. April 2010, 23:28 Uhr

    DU hast Rüttgers und Schmidt verdreht. Schmidt als Ministerpräsident wäre durchaus unterhaltsam…


  2. (2) Pingback by Datenleck bei städtischen Seiten wie www.olfen.de: Nicht-öffentliche Unterlagen im Internet einsehbar - Jens Matheuszik @ 1. Mai 2010, 16:01 Uhr

    [...] redeten wir natürlich auch über dieses Thema (das war ihnen glaube ich lieber, als die positiven Umfragezahlen für Rot-Grün gegenüber Schwarz-Gelb zur nordrhein-westfä… zu thematisieren…). Da hieß es dann von einem leicht im Scherz, dass man jetzt das davon [...]


  3. (3) Kommentar by Jens @ 3. Mai 2010, 23:19 Uhr

    @Andreas (1):
    Danke für den Hinweis, habe es inzwischen auch schon korrigiert.


Hinterlasse einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.