Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 3. März 2010, 21:36 Uhr

Pot(t)pourri (116)


Potpourri, frz.: Allerlei, kunterbunte Mischung
Pot(t)pourri, dt.: Kurze vermischte Beiträge im Pottblog

***

Ha, Premiere! (nein, nicht Sky!)

Das ist das erste Pot(t)pourri im neuen Jahr, was ja nicht wirklich mehr neu ist. Irgendwie ist diese Rubrik noch nicht wirklich im neuen Jahr angekommen. Mag zum Teil auch an den Links anne Ruhr liegen. Aber mal schauen, wie es mit dieser Rubrik weiter geht, die ich weiterhin für wichtig halte. Ich kann ja nicht für jeden mir dennoch wichtigen Kram einen eigenen Beitrag schreiben.

***

Den Tatort vom vergangenen Sonntag habe ich mir nicht angeschaut (und werde es wohl auch nicht im Rahmen der Mediathek machen), so dass ich mich leider nicht am Tatorttalk – open writing von Annabell beteiligen kann. Die Idee ist aber genial – man schreibt einen Tatorttalk (eine Kritik zum aktuellen Tatort) mit mehreren Leuten. Nur: Dafür reicht es nicht ihn am Rande gehört zu haben – man sollte ihn schon gesehen haben, so dass ich mich da leider nicht weiter beteiligen kann.

***

Rivva feiert Geburtstag (siehe den Blogeintrag Happy Birthday). Wer wissen will was in den deutschsprachigen Blogs (und bei Twitter) passiert – der sollte bei Rivva vorbeischauen.

***

Die Zukunft von Journalismus heißt – Journalismus. Sehr schöner Artikel!

***

Die Landesregierungen von Nordrhein-Westfalen und Bayern sollten sich treffen. Doch das ganze wurde zwischenzeitlich (von Bayern) abgesagt, da Horst Seehofer (CSU) keine Lust auf eine gesponsorte Veranstaltung hat. Für die Staatskanzlei von Nordrhein-Westfalen, mit dem noch amtierenden Ministerpräsidenten Jürgen Rüttgers (CDU), war das eigentlich kein Grund auf die Veranstaltung zu verzichten…

***

Für Apple Mac-User gibt es mal wieder ein MacHeist-Softwarepaket. Das MacHeist Nano-Bundle bietet 7 verschiedene Programme für US$ 19,95 – und damit deutlich unter dem regulären Preis. Bringt natürlich nur dann was, wenn man mit mindestens einem der Programme was anfangen kann und will.

***

Sollte irgend jemand behaupten, dass die Jusos nicht pluralistisch sind, dann können sie einen aktuell eines besseren belehren:

www.jusos.de (Pressemitteilung):

Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts stellt eindeutig fest: Daten dürfen nicht auf Vorrat gespeichert werden.

blog.jusos.de (Blogeintrag):

JURISTISCH GESEHEN IST EINE VORRATSDATENSPEICHERUNG NACH WIE VOR MÖGLICH.

***

Der Gesprächskreis Netzpolitik der SPD hat getagt. Erste Blogbeiträge dazu gibt es beispielsweise bei Nico Lumma, Mathias Richel und Jan Schmidt. Und auch erste Kritik.

Schön, dass die neuen/alten Mitglieder des Online-Beirates Gesprächskreises Netzpolitik über die Themen berichten. Dass beispielsweise eine “Unkonferenz” (man könnte auch BarCamp oder gar SoziCamp dazu sagen, oder?) geplant ist, gefällt mir sehr.

Wenn jetzt noch netzpolitik.vorwaerts.de, welches wohl als “zentrales Hub” des Gesprächskreises geplant ist, übersichtlicher wird – dann wäre alles gut.


Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.