Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 5. Juli 2009, 12:07 Uhr

Wind Griechenland: Prepaid-Internet-Flatrate (Erfahrungsbericht)


(dies ist ein Beitrag aus der Beitragsserie
14 Tage Kreta)
 

Wind Prepaid-Karte F2GVor rund einem Monat war ich für 14 Tage auf Kreta.

Von Anfang an war mir klar, dass ich auch versuchen werde dort teilweise online zu sein. Alleine schon, weil ich keine Lust hatte, das nach meiner Rückkehr nach Deutschland x-hunderte oder gar mehr eMails auf mich warten. Deswegen war mir klar, dass ich mein Apple MacBook mitsamt meinem Fonic SurfStick1 (siehe den ausführlichen Testbericht) mitnehmen würde.

Die Frage war halt nur: Mit welchem Mobilfunktarif soll man einigermaßen günstig auf Kreta online gehen? Und welches Handy soll ich da mitnehmen?

Erste Überlegungen

Da ich mein Apple iPhone 3G über einen regulären Vertrag bei T-Mobile nutze (und nicht ein SIM-lock-freies Modell wie z.B. vom 3gstore.de nutze), war mir klar, dass ich das iPhone nicht mit nach Kreta mitnehmen werde. Schließlich kann ich das dort nur zu sehr teuren Roaminggebühren nutzen und gerade im Datenbereich sind diese immer noch sehr hoch – EU hin oder her2. Insofern fiel die Methode das iPhone mit einer griechischen Prepaid-Karte zu nutzen von Anfang an weg – und das iPhone mitzunehmen, ohne es vernünftig nutzen zu können, war auch keine Option.

Statt des iPhones plante ich dann mein altes Nokia N80 Internet Edition mitzunehmen. Für das gelegentliche Prüfen von eMails (mittels Google Mail für Handys) und ein wenig Surfen via Opera Mini reicht das N80 als Symbian-Handy deutlich aus. Für die Nutzung von Twitter nutzte ich normalerweise früher auf dem N80 das Programm Twibble. Auf Hinweis von Stefan Evertz habe ich mir noch testweise Gravity installiert.

Griechische Mobilfunkprovider

Kurz vor meinem Urlaub erschien die aktuelle c’t mit dem Artikel Im Urlaub online, zu dem im Inhaltsverzeichnis folgendes stand:

“Twittern an der Algarve, E-Mailen auf Kreta, Chatten aus Hurghada – mit Handy oder Netbook kein Problem. [...]“

Der Artikel informierte recht gut allgemein über die Situation – konkrete Anbieter-Tipps gab es jedoch nicht. Ich machte mich ein wenig im Internet schlau3 und fand dort u.a. Beiträge wie Mobiles UMTS Internet in Griechenland. Durch Beiträge wie diesen und weiteren erfuhr ich, dass eventuell die beiden Anbieter Vodafone und Wind4 in Frage kämen.
Bei Vodafone dachte ich an die Surf & E-Mail-Tarifoption und bei Wind an die ADSM Non-Stop-Option5.

Ich mailte daraufhin beide Anbieter (auf englisch) an und fragte nach, wie das Netz in Istro (in der Nähe von Agios Nikolaos) sei, ob neben dem langsamen GSM auch Datenverbindungen mit den (jeweils schnelleren) Übertragungsmethoden GPRS, EDGE oder HSDPA möglich sind. Schlußendlich wollte ich auch noch wissen, ob es Läden des jeweiligen Mobilfunk-Providers in Agios Nikolaos geben würde und was man für den Kauf mitbringen müsse.

Antwort von Wind / Absage von Vodafone

Von Wind bekam ich einige Tage – als ich schon auf Kreta war6 – später dann die Antwort, dass es in Istro kein 3G7 geben würde und weitere angefragte Details zum ADSM Non-Stop-Tarif. Sehr schön. Leider keine Antwort ob es einen Wind-Laden in Agios Nikolaos geben würde.

Von Vodafone hatte ich bis dahin keine Antwort bekommen, jedoch beim ersten Besuch in Agios Nikolaos sah ich fast sofort einen Vodafone-Laden. Leider teilte man mir dort mit, dass man Datentarife “only for contracts” buchen könne und nicht bei Prepaid-Karten. Insofern hatte sich das Thema Vodafone dann für mich erledigt.

Im Wind-Laden in Ierapetra

Mein Hotel Istron Bay bot auch ein kostenpflichtiges WLAN an8, so dass ich darüber auf der Wind-Homepage auch die Suche nach Wind-Läden aufrufen konnte. Hier muss man jedoch wissen in welcher griechischen Präfektur man sucht, denn das Suchformular fragt diese ab. Für Agios Nikolaos ist es die Region “Lasithiou”9. Dort fand ich dann auch einen Hinweis auf einen Wind-Laden in Ierapetra10 – was im Nachhinein recht passend war, denn am nächsten Tag sollte es genau dorthin gehen.

Ohne wirklich zu suchen, einfach beim Weg in Richtung Strand, sah ich den Wind-Laden und fragte dort nach einer Prepaid-Karte und dem Internet-Tarif ADSM Non-Stop 7. Die freundliche Verkäuferin kam sofort mit ein paar Handy-Schachteln an, so dass ich schnell “SIM-card only, please” bat und sie mir dann eine F2G-Karte11 (siehe Abbildung oben) freischaltete.
Sie war dann auch gleich so freundlich mein Konto um 15,- Euro aufzuladen und die ADSM-Option via SMS zu beauftragen. Für 15,- Euro bekommt man dabei dann sieben Tage lang quasi eine Internet-Flatrate, wobei Wind pro Tag im Rahmen einer “Fair Use Policy” 1 GB gewährt. Normalerweise kostet das Angebot das doppelte – aber im Rahmen einer Promo-Aktion, die anscheinend laufend verlängert wird12, bekommt man die 7 Tage für 15,- Euro (und 2 Tage für 5,- Euro).

Das die Verkäuferin die ADSM-Option gleich mit ihrem Handy13 aktivierte fand ich gut – dass es sehr gut war, zeigte sich dann einige Tage später.

Abends im Hotel legte ich dann die SIM-Karte ins Nokia N80 ein und konnte problemlos mit den jeweiligen Applikationen ins Netz gehen, da die entsprechenden Zugangspunkte14 TIM GPRS und TIM Internet schon angelegt waren. Wenn ich das ganze noch richtig in Erinnerung habe, funktionierte TIM GPRS mit allen Programmen (Google Mail, Gravity, Opera Mini und Twibble), während TIM Internet nur mit Google Mail und Opera Mini funktionierte.

Die Geschwindigkeit war für das Abrufen von eMails und Twitter absolut in Ordnung, obwohl es maximal eine GPRS-Verbindung war. Doch auch für das Abrufen von Internet-Seiten via Opera Mini war das ganze okay.

Ach ja – telefonieren kann man mit Wind auch. Das ist aber bei Gesprächen nach Deutschland mit 0,912 Euro pro Minute recht teuer (siehe diese Preisliste). Aber zum telefonieren wollte ich die SIM-Karte von Wind ja eh nicht nutzen.

Mit Wind via Fonic SurfStick online

Natürlich wollte ich dann auch meine Wind-Karte mit meinem SurfStick ausprobieren, was problemlos mit folgenden Einstellungen klappte (über das Menü “Einstellungen” – “Optionen” und “Neu” habe ich ein neues Profil eingerichtet):

Profilname: Wind15
APN: Statisch
APN: gint.b-online.gr
Zugangsnummer: *99#
Benutzername:16
Passwort:17
Authentifizierungsprotokoll-Einstellungen: CHAP

Mit diesen Einstellungen klappte es ohne Probleme mit dem Fonic SurfStick – alle üblichen Programme funktionierten ohne Probleme.

Netzabdeckung von Wind auf Kreta

Die Netzabdeckung von Wind in Istro war – wie seitens Wind angekündigt – nicht ganz so gut. Im Hotel selbst hatte ich nur GSM und GPRS, draußen jedoch (vor allem am späten Abend) ging es jedoch auch mit EDGE, UMTS und teilweise sogar HSDPA. Insofern war es sogar besser als erwartet.
Das man teilweise nur GSM und GPRS hatte, merkte man jedoch nur bei der Nutzung der Wind-Karte im SurfStick, wenn man beispielsweise einen Beitrag zu den Netzsperren geschrieben hat und versucht auf das WordPress-Backend zuzugreifen.

In den großen Städten gab es eigentlich nie Netzprobleme18, je mehr man jedoch beispielsweise Bergdörfer ansteuerte um so eher gab es Netzausfälle. Insgesamt gesehen war das Netz jedoch wirklich in Ordnung.

Nach sieben Tagen: Guthaben aufladen

Nach sieben Tagen endete die Laufzeit der günstigen Datenoption, so dass ich diese verlängern musste. In einem Carrefour-Supermarkt gab es an der Kasse die inzwischen üblichen Prepaid-Karten, die die von der Kasse nur eingescannt werden und wo man dann daraufhin einen Ausdruck mit einer 16-stelligen Zahl bekommt, die man zum Aufladen benutzen kann.
Das Aufladen geht per SMS ganz einfach – man schreibt einfach eine SMS an die Rufnummer 1268 und der Text ist einfach nur die 16-stellige Zahl.

Direkt danach bekam ich dann eine SMS die sich – durch Übersetzungshilfe vor Ort – als Bestätigung der Aufladung erwies. Danach schickte ich eine SMS mit dem Text “NS 2″ an die Rufnummer 19595 um mir für weitere zwei Tage die Internet-Flatrate zu sichern, was mir dann auch via SMS bestätigt wurde.

Übersetzungen zu den Statusmeldungen von Wind via SMS finden sich am Ende des Beitrages.

Mail von Vodafone Greece

Meine ursprüngliche Mailanfrage an Vodafone und Wind hatte ich zeitgleich einige Tage vor Urlaubsbeginn gestellt. Von Wind kam die Antwort kurz nach Urlaubsbeginn, die von Vodafone erst kurz vor Ende des Kreta-Aufenthaltes. Die Fragen von mir wurden zwar ausführlicher beantwortet als von Wind, aber leider halt recht spät. Was mich jedoch ärgert – und Vodafone selber ärgern sollte, da es sie um Umsatz gebracht hat – ist die Tatsache, dass mir in der Mail erklärt wird, dass ich auch mit einem Prepaid-Tarif die Datenoptionen hätte nutzen können. Hätte ich das vorher gewußt, dann hätte ich wohl sofort Vodafone gebucht und gar nicht den Wind-Laden einige Tage später aufgesucht.

Fazit

Ich bin positiv überrascht gewesen wie einfach es war mittels Wind online zu gehen. Das einzige Problem was ich hatte war es, die Statusmitteilungen von Wind zu verstehen, da ich kein griechisch kann. Die SMS, in denen jedoch Inhalte wie “BMW” und “1 E/SMS” standen – da vermutete ich einfach mal, dass das Werbung für irgendwelche SMS-Gewinnspiele war.

Die Netzabdeckung war auch gut und deutlich besser als zum Beispiel das Netz während einer ICE-Fahrt von Richtung Ruhrgebiet nach Berlin.

Auch die Preise sind in Ordnung – wenn man das auf die Internet-Flatrate bezieht. 5,- Euro für zwei Tage oder aber 15,- Euro für sieben Tage sind meiner Meinung nach absolut in Ordnung. Vor allem wenn man sich die Preise des Hotel-WLAN-Betreibers WiPlus im Vergleich dazu anschaut. Selbst wenn die Promo-Aktion beendet werden sollte19, wäre das noch günstiger als das Hotel-WLAN.

Das einzige was preislich etwas stört sind die Kosten für die Gespräche ins Ausland20. Über 90 Cent für die Minute Telefonieren nach Deutschland ist ein Preis von vorgestern. Da wären ja selbst die Roaming-Gebühren via T-Mobile deutlich günstiger. Aber zum Telefonieren hatte ich mir die SIM-Karte Wind F2G nicht geholt (da hätte es auch günstigere Alternativen gegeben).

Übersetzung Wind-SMS: Griechisch – Deutsch

Während meines Aufenthaltes bekam ich einige Statusmeldungen von Wind via SMS. Die meisten davon konnte ich nicht wirklich identifizieren, nur halt die SMS-Gewinnspiele, an denen ich dann doch nicht teilgenommen habe.
Dank Athanasios Papapostolou, der mir von Stefan Laurin von den Ruhrbaronen empfohlen wurde, konnte ich die Mitteilungen jedoch übersetzen. Leider habe ich die ursprünglichen SMS zur Aktivierung von Wind und der 7-Tages-Internet-Flatrate nicht mehr, da die Aktivierungen dazu nicht auf meinem Handy vorgenommen worden sind.

Hier jetzt die Übersetzungen:

  • WIND: TO YΠOΛOIΠO TOY XPONOY OMIΛIAΣ ΣAΣ ΔIΠΛAΣIAΣTHKE ME THN AΞIA THΣ ΠPΩTHΣ KAPTAΣ ΠOY ANANEΩΣATE.
    Wind: Das restliche Gesprächsguthaben hat sich mit dem Wert der 1. Karte verdoppelt.

    Fragt mich bitte nicht, in welchem Zusammenhang ich diese SMS bekommen habe…
  • WIND: H IΣXYΣ TOY ΠAKETOY “NS” ΣAΣ ΓIA AΠEPIOPIΣTO INTERNET ΛHΓEI ΣHMEPA ΣTIΣ 12 TO BPAΔY.
    Wind: Ihr Paket “NS” für uneingeschränktes Internet läuft heute Abend um 24 Uhr ab.

    Das war nach den sieben Tagen Laufzeit für den Internet-Tarif ADSM Non-Stop 7. Wenn mich meine Aufzeichnungen übrigens nicht trügen, hatte ich sogar mehr als sieben Tage, denn nach dem Tag der Aktivierung in Ierapetra hatte ich – wenn ich mich jetzt nicht vollkommen irre – den Tag der Aktivierung und darauf folgend noch volle sieben Tage.
  • O XPONOΣ OMIΛIAΣ ΣAΣ EXEI ANANEΩΘEI.
    Ihr Gesprächsguthaben wurde soeben verlängert.

    Das ist die Meldung nach der erfolgreichen Aufladung meines Wind-Guthabens.
  • MH AΠOΔEKTOΣ KΩΔIKOΣ KAPTAΣ.
    Nicht akzeptierter Karten-Code.

    Im Gegenzug dazu die nicht erfolgreiche Aufladung…
  • NS 2:EΠITYXHΣ EΓΓPAΦH.EXETE ΣTH ΔIAΘEΣH ΣAΣ,2 MEPEΣ INTEPNET(ME OPIO 2GB ΣYNOΛIKA)
    NS2: Erfolgreiche Anmeldung: Sie haben 2 Tage Internet zur Verfügung (für insgesamt 2GB Verbrauch)

    Anmerkung: Das P im griechischen Internet stand da wirklich so…
    Das war die Bestätigung für den zweiten Zeitraum mit dem Tarif ADSM Non-Stop 2. Ich gehe mal stark davon aus, dass die erfolgreiche Anmeldung bei ADSM Non-Stop 7 grundsätzlich genauso aussieht, nur dass halt jeweils die Ziffer 2 durch die Ziffer 7 ersetzt wird.

Episoden der Beitragsserie 14 Tage Kreta

  1. Kreta: Ich bin dann mal weg gewesen
  1. Affiliate-Link, siehe auch hier []
  2. abgesehen davon: die aktuelle Mobilfunk-Preisreduzierung innerhalb der EU galt noch nicht, da der Urlaub vor dem 1. Juli 2009 stattfand []
  3. u.a. auch durch Tipps des Autoren des c’t-Artikels []
  4. netterweise gibt es beide Seiten auch – wie hier verlinkt – auf englisch []
  5. ADSM scheint die Abkürzung für ADSL Mobile und/oder HSDPA zu sein []
  6. wo ich übrigens merkwürdigerweise zwar mit T-Mobile Anrufe und SMS empfangen konnte, aber keine SMS selber verschicken []
  7. also UMTS und das darauf basierende HSDPA []
  8. über den Anbieter WiPlus; beispielsweise 200 Minuten für 10,- Euro []
  9. auf deutsch: Lasithi []
  10. einer Stadt im Süden Kretas []
  11. für 5,- Euro []
  12. ursprünglich hieß es mal bis Ende Mai, dann bis Ende Juni und momentan findet sich auf der Seite der Hinweis, dass das ganze bis Ende September 2009 gilt []
  13. meines hatte ich leider nicht dabei []
  14. so heißen die jeweiligen Profile für Datenverbindungen bei Nokia []
  15. kann natürlich auch “Räuber Hotzenplotz” heißen… []
  16. bleibt leer []
  17. bleibt leer []
  18. außer am letzten Tag in der Flughafen-Lobby in Iraklio []
  19. wobei ich da ja den Eindruck habe, dass sie stetig verlängert wird []
  20. für das griechische(!) Inland gibt es deutlich günstigere Tarife []

89 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Ketten-SMSler @ 5. Juli 2009, 12:40 Uhr

    Danke für deinen Test. Kann die Infos bei meinem Griechenlandurlaub sehr gut gebrauchen.


  2. (2) Kommentar by Charly @ 7. Juli 2009, 08:14 Uhr

    Vielen Dank für Deinen ausführlichen Bericht. Habe mir die WIND-Prepaid-Karte über einen EBAY-Verkäufer schicken lassen. Hat inkl. 60 Euro Guthaben (für 4 Wochen Internet) und Versand nur 54 Euro gekostet.


  3. (3) Kommentar by Jens @ 7. Juli 2009, 13:05 Uhr

    @Ketten-SMSler (1):
    Bitte sehr!

    @Charly (2):
    Klingt günstig, dürfte aber an einer dieser “Zahle x Euro, bekomme x*2 Euro Guthaben”-Aktionen liegen. Grundsätzlich ist es kein Problem das ganze auch direkt vor Ort zu kaufen/aktivieren. Gibt halt nur eine gewisse Sprachbarriere.


  4. (4) Kommentar by Charly @ 7. Juli 2009, 13:25 Uhr

    Klar! Habe ich auch nur gemacht weil auf es auf Samos keine Verkaufsstelle von WIND gibt. Die nächste wäre auf KOS und ob ich da hinkomme ist halt die Frage. Und so habe ich schon alles was ich brauche.


  5. (5) Kommentar by Martin @ 8. Juli 2009, 03:09 Uhr

    Hallo Jens,

    vielen Dank auch von mir. Ich betreibe ein Onlinehandel und muss leider auch im Urlaub immer mal nachsehen, was passiert.

    Habe bisher noch nichts zu den Windkarten gefunden. Mit Deinen Infos wird mein Segeltörn entspannter.

    Gruß

    Martin


  6. (6) Kommentar by Jens @ 8. Juli 2009, 06:41 Uhr

    @Charly (4):
    Das ist ein gutes Argument! Abgesehen davon, dass man so das ganze auch schon vor Ort in Deutschland testen kann.

    @Martin (5):
    Dann hoffe ich mal nur auf ein gutes Netz! :)


  7. (7) Kommentar by Tim (hsdpa-umts-verfuegbarkeit.de) @ 8. Juli 2009, 12:16 Uhr

    Ja wow, ausführlicher Bericht. Und sehr hilfreiche Infos. WIe siehts mit anderen Urlaubsländern noch so aus? UNited Mobile ist ja wohl leider Pleite gegangen, die hätten halt was bündeln können…
    Grüße, Tim


  8. (8) Kommentar by Jens @ 8. Juli 2009, 12:56 Uhr

    @Tim (7):
    Ich war jetzt leider nur in Griechenland. ;)


  9. (9) Kommentar by Christopher @ 10. Juli 2009, 05:37 Uhr

    Hallo Jens,

    super Bericht. Im Bereich Mobile Internet bin ich leider total unerfahren.
    Funktioniert das Ganze auch mit einem Laptop?
    Was brauche ich dafür und welchen Anbieter +Tarif würdest du für 3 Wochen Griechenland empfehlen.

    Grüße

    Christopher


  10. (10) Kommentar by BABA meiner Tochter @ 10. Juli 2009, 20:46 Uhr

    Hallo Jens,
    ich fahre imAugust nach Challkidiki und möchte via skype mit meinem HTC TYTN II mit meiner Tochter in Neuseeland telefonieren. Weißt Du ob dass mit einer Prepaid Karte von Wind oder Vodafon geht. Alternativ wäre auch Wideotelefonie.

    Gruß BABA


  11. (11) Kommentar by Uli @ 11. Juli 2009, 21:08 Uhr

    Vielen Dank für den Tipp. Ich habe durch die Links auf Deiner Seite zu einem ebay Händler (vasileios-gr) gefunden, der mir die SIM Karte innerhalb von drei Tagen von Griechenland nach Deutschland schickt und auch noch auf Wunsch ein passendes Startguthaben auf die Nummer transferiert. Er war auch so freundlich, die bisher eingegangenen SMS ins Englische zu übersetzen.
    Wind bietet auch eine englischsprachige FAQ-Liste und Infos zu den prepaid Internet Tarifen.

    Viele Grüße
    Uli

    H WIND ΣAΣ ENHMEPΩNEI OTI MΠOPEITE NA KANETE EΞEPXOMENEΣ KΛHΣEIΣ AΠO TA
    ΔIKTYA O2 & T-MOBILE!

    wind inform you that you can make outgoing calls from Networks O2 and T-MOBILE

    XPEΩΣEIΣ ΠEPIAΓΩΓHΣ ΣTHN EE: EΞEPXOMENEΣ KΛHΣEIΣ 0.51E/ΛEΠTO (XPEΩΣH
    ANA ΔEYT., 30 ΔEYT. EΛAXIΣTH XPEΩΣH), EIΣEPXOMENEΣ 0.23E/ΛEΠTO, SMS
    0.13E, GPRS 0.07/10KB.

    Roaming Charges in EU . Outgoing calls 0,51 (charge per second ,minimum 30 sec)incoming calls 0,23 per minute SMS =0,13 GPRS 0.07/10KB.

    KAΛΩΣOPIΣATE ΣTHN ΓEPMANIA! H WIND ΣAΣ EYXETAI KAΛH ΔIAMONH. ΓIA
    ΠΛHPOΦOPIEΣ XPEΩΣEΩN KAΛEΣTE ΔΩPEAN (ENTOΣ EE) ΣTO 00306935601266.

    welcome to Germany! Wind wish you a good Time . For chage information you can call For FREE (In E.U) to 00306935601266

    KAΛΩΣOPIΣATE ΣTHN WIND!MΠEITE TΩPA ΣTO WIN CLUB ΣTEΛNONTAΣ KENO SMS STO
    19088, MAZEΨTE ΠONTOYΣ KAI KEPΔIΣTE ΔΩPEAN XPONO OMIΛIAΣ, ΣYΣKEYEΣ KAI
    SUPER ΔΩPA!

    Welcome to WIND Join now WIND club by sending empty SMS to 19088 Collect Points And WIN free Air time or Handsets and SUper Gifts

    O ΣYNΔPOMHTHΣ 6907402517 ΣAΣ METEΦEPE 30 EYPΩ. KΩΔIKOΣ ΣYNAΛΛAΓHΣ:
    0125696310.NEO YΠOΛOIΠO ΛOΓAPIAΣMOY: 31.00 – ΛHΞH ΛOΓAPIAΣMOY:
    08/07/2010.

    Subscriber 6907402517 transfer 30 euro to you. New Baalnce 31.00 Expiration 08/07/2010

    ΣYΓXAPHTHPIA!AΠO ΣHMEPA MIΛAΣ K ΓPAΦEIΣ ΔΩPEAN ΠPOΣ OΛA TA EΘNIKA
    ΔIKTYA AΦOY ΘA ΛAMBANEIΣ ENTEΛΩΣ ΔΩPEAN 50 ΛEΠTA K 50 SMS ΠPOΣ OΛOYΣ ME
    KAΘE ANANEΩΣH >=10E

    Congratulations for today you speak and wright for free with all national calls because you will receive 50 minutes + 50 SMS with every top-up >= 10 euro

    AΠO ΣHMEPA & ΓIA 30 MEPEΣ ΓIA KAΘE 10 ΛEΠTA EIΣEPXOMENΩN KΛHΣEΩN (EKTOΣ
    ΠAKETΩN) KEPΔIZEIΣ 5′ ΠPOΣ OΛOYΣ (EΩΣ 20′/MHNA).TA ΔΩPEAN ΛEΠTA
    AΠOΔIΔONTAI ΣE 31 MEPEΣ

    from today and for 30 days for every 10 minutes incoming calls (ouside Wind packets) you win 5 minutes to all Greek numbers until 20 per month
    You will receive them after 31 days

    ΓIA KAΘE 1E ΠOY ANANEΩNETE KEPΔIZETE 2 ΠONTOYΣ!TΩPA & EΩΣ 31/07 OI
    ΠONTOI EINAI ΓIOPTINOI ANTI 2 ΓINONTAI 3 ME KAΘE ANANEΩΣH AΠO
    20E!ΠΛHPOΦ. 1263 ΔΩPEAN

    For every 1 euro you earn 2 points . Until 31/07 you receive 3 for top-up more than 20 euro Free information 1263

    ΣYΓXAPHTHPIA ΓIA THN EΓΓPAΦH ΣAΣ ΣTO ΠPOΓPAMMA ANTAMOIBHΣ “WIN CLUB”
    THΣ KAPTOKINHTHΣ THΛEΦΩNIAΣ WIND.MOΛIΣ KEPΔIΣATE 50 ΠONTOYΣ AΠO THN
    EΓΓPAΦH ΣAΣ

    Congratulation for Join WIN club
    You have win 50 points because of join


  12. (12) Kommentar by Jens @ 13. Juli 2009, 00:11 Uhr

    @Christopher (9):
    Natürlich funktioniert das auch mit einem Laptop – so habe ich es ja auch gemacht. Dafür benötigt man einen Laptop der entweder SIM-Karten von Mobilfunknetzen aufnehmen kann (sind aber eher selten) oder aber einen Surf-Stick oder ähnliches (ich habe dafür den Fonic Surf-Stick (Affiliate-Link) verwendet).

    Welchen Anbieter Du nehmen solltest – das musst Du selber wissen, vor allem weil das auch vom Netz abhängt. Ich hatte mit Wind gute Erfahrungen gemacht. Bis (erst einmal) Ende September gibt es den oben erwähnten ADSM-Non Stop-Tarif recht günstig.

    @BABA meiner Tochter (10):
    Sorry, ich kenne das Gerät nicht. Aber wenn das hierzulande funktioniert, dann könnte es auch dort funktionieren. Aber ob griechische Anbieter so Dienste wie VoIP/Skype akzeptieren wäre auch noch fraglich.

    @Uli (11):
    Huch, wusste gar nicht, dass ich eBay dahingehend verlinkt hatte. :)

    Und vielen Dank für die SMS-Übersetzungen!


  13. (13) Kommentar by Christopher @ 13. Juli 2009, 00:46 Uhr

    Danke Jens.
    Super recherchiert!


  14. (14) Kommentar by Cora @ 14. Juli 2009, 17:38 Uhr

    Interessanter Bericht! Ich glaube ich werde diese Prepaid Tarife nicht nutzen ;-)


  15. (15) Kommentar by Jens @ 14. Juli 2009, 19:09 Uhr

    @Cora (14):
    Wenn Du diese Prepaid-Tarife nicht nutzen willst, hast Du ja sicherlich nichts dagegen, dass ich den Werbelink auf eine Domain, wo das Wort Prepaid drin auftaucht, inzwischen entfernt habe. :)


  16. (16) Kommentar by Magnus @ 7. August 2009, 22:27 Uhr

    Guten Tag,

    vielen Dank für den Bericht. Habe ihn leider erst gefunden als ich selbst bereits das meiste davon herausgefunden hatte. Dennoch hat es mich auf der Hinfahrt berühigt, dass ich nicht der einzige bin der das vorhat.

    Nutze nun seit 7 1/2 Tagen(der Aktivierungstag zählte bei mir auch nicht) eine Windkarte auf Naxos über ein E71 und Joikuspot, damit auch der Laptop meiner Freundin ins Internet kommt. Die Karte habe ich in einem Wind store in Patras, den ich mehr oder weniger zufällig fand, für 8Euro gekauft und mit 7 weiteren laden lassen um mein erstes NS7 zu buchen.

    Eine Frage habe ich noch: Gibt es irgendwelche Rabattaktionen wenn man mehr Geld auf einmal auf die Karte lädt? Da wir unverschämt lange auf Naxos sind und wohl noch 3-4 mal das NS7 Paket buchen werden könnte das durchaus lukrativ sein. Gibt es dafür noch eine andere Möglichkeit Geld auf dei Karte zu laden, da beide Supermärkte hier nur 10Euro Karten verkaufen.

    Gruß,

    Magnus


  17. (17) Kommentar by Jens @ 8. August 2009, 13:46 Uhr

    @Magnus (16):
    Stimmt, JoikuSpot ist für so eine Konstellation eine gute Sache.

    Rabattaktionen: Da gibt es ja was mit diesem Club Wind oder so. Aber damit habe ich mich ehrlich gesagt nicht beschäftigt, da ich das auch so schon recht günstig fand und niemanden zum Übersetzen suchen wollte. Es gibt zwar irgendwelche Sprach- und SMS-Boni beim Aufladen größerer Summen, aber das hilft Dir ja auch nicht wirklich weiter.

    Ansonsten würde ich vielleicht einfach mal Wind Hellas auf englisch anschreiben, die konnten mir bei meinen zwei Fragen relativ gut antworten.


  18. (18) Kommentar by Magnus @ 17. August 2009, 18:39 Uhr

    Hallo,
    leider bin ich mitlerweile schon in der dritten Karte. Die erste hatte als ich sie am Tag nachdem die SMS: ‘heute bis 24h’ kam ein Minus von 108,.. Euro und die zweite heute morgen -24,56 Euro. Nachdem ich mich bei der ersten nicht getraut hatte bei Wind zu fragen, da ich angst hatte sie würden mir sonst keine neue verkaufen habe ich heute dann doch gefragt. Die Antwort war wenig zufriedenstellend: Ich hätte die Karte wohl noch am nächsten Tag benutzt oder die 1 GB pro Tag überschritten. Kontrollieren könne er das aber nicht. Beides schließe ich zu 99,9% aus, da ich beide Male den Zugang maximal 1-2 Minuten über die 12 Uhr hinaus genutzt haben kann und mit Emails, etwas Tagesschau und ca.2h Stunden surfen am Tag komme ich vieleicht auf 0,5GB-1GB für die Woche. Der Verkäufer hat mir dann geraten einfach eine neue zu kaufen. Leider zahle ich hier 5 Euro für jede Karte mit 1 Euro Guthaben wärhrend ich in Patras 8 für eine Karte mit 8 Euro Guthaben bezahlt habe und auf der zweiten Karte sind nun auch die 6 Euro Guthaben futsch die von der Scratchcardaufladung verblieben sind.

    Hat jemand eine Idee was hier noch schief laufen könnte?

    Eine andere Idee von mir war, dass die Nutzung über Nokia Suite wie ich es noch in der ersten Woche tat könnte eine andersartige Internetverbindung herstellen. Dagegen spricht allerdings, dass ich dies in der zweiten Woch auch ganz zu Beginn kurz getan habe der Betrag aber nicht im Verhältnis zur Nutzung via Nokia Suite in der ersten Woche steht.

    Auch hielt ich es für moeglich das eine parallele Nutzung von Internet via Nokiasuite oder Joikuspot und direkt mit dem Handy zur gleichen Zeit nicht mit der Flatrate abgedeckt sein könnte. Dagegen spricht allerdings, das ich dies in der zweiten Woche überhaubt nicht mehr getan habe.

    Gruß,

    Magnus


  19. (19) Kommentar by Uli @ 18. August 2009, 01:29 Uhr

    Hallo Magnus,

    welchen APN hast Du denn für die Interneteinwahl eingetragen? Der Tarif unterstellt die Nutzung von
    gint.b-online.gr
    Ich habe für die Interneteinwahl unter anderem auch eins über die Nokia PC Suite eingebundenes Nokia Telefon verwendet, musste aber den APN “von Hand” über die erweiterten Modemoptionen in der Windows Systemsteuerung einstellen:
    +cgdcont=1,”IP”,”gint.b-online.gr”

    Viele Grüße
    Uli


  20. (20) Kommentar by Michael @ 27. August 2009, 11:11 Uhr

    Hallo Jens,
    mich würde interessieren, was Vodafone denn nun gemailt hat. Zu welchem Preis und auf welche Art und Weise ist es möglich die Prepaid Karte zu bestellen.
    Viele Grüße
    Michael


  21. (21) Kommentar by Magnus @ 27. August 2009, 12:19 Uhr

    @Uli

    Um via Nokia Suite ins Netz zu gehen musste ich lediglich inerhalb der Suite das Modem manuel auf ‘Wind Hellas’ einstellen. Das Protokoll meines Handys hat daraufhin eine Einwahl via gint.b-online.gr dokumentiert während es über das Handy direkt schlicht ‘Wind Internet’ lautet. Ich gehe nicht mehr davon aus das hier der Fehler liegt.

    Allerdings bin ich nach wie vor ratlos was ich flasch mache. Mit der dritten Karte wollte habe ich nur noch entweder Joikuspot oder das Handy selbst, aber nie gleichzeitig, genutzt, auch wenn ich nicht daran glaube das das ein Problem darstellen würde, da das Handy dann keine weitere Verbindung herstellt sondern lediglich mehreren Programmen Symbianintern die gleiche zur Verfügung stellt. Auch habe das Handy um 23.00Uhr ausgeschaltet und mich kurz zuvor via 1269 noch einmal versichert, dass die Karte noch ein Guthaben von 83 Cent hatte. Um kurz nach 24:00 Uhr habe ich es dann noch einmal angeschlatet um den Kontostand erneut abzufragen: -84,..Euro :( Ein verzweifelter Versuch danach noch einmal ins Internet zu gehen scheiterte mit der Meldung: Check Service, oder so ähnlich.

    Nachdem das Handy die Nacht über dann wieder aus war waren es am nächsten Morgen -600,78 Euro. Bei diesem Kontostand ist es dann aber auch geblieben.

    Nun habe ich also die 4te F2G Karte gekauft und mit einer bereits zuvor gekauften 20Euro Scratchcard aufgeladen(ärgerlich, da die überschüssigen 6 Euro verloren gehen wenn ich wieder ins Minus gehe…)

    Der Wind Verkäufer ist ebenfalls ratlos und hat mir nur noch einmal erklärt, das das Paket ab dem Tag NACH der aktivierung 7 ganze Tage gilt bis 24:00Uhr des Tages an dem die SMS kommt die ich nun schon 3mal pünktlich um 17:Uhr der Ablauf tage erhalten habe. Auch hat er mir versichert, dass der Tag der aktivierung natürlich ebenfalls gedeckt ist, ich also im besten Fall 7 Tage und 23h59min Internet bekomme.

    Seien Erklärung ist, das mein Handy ohne, dass ich es merke stets im Internet ist. Handys seien so kompliziert, das das sein könnte. Es gäbe ja allerhand Tasten mit denen man sofort ins Netz kommt. Das halte ich für sehr unwahrscheinlich, da ich mein E71 glaube zu kennen und T-Mobile in Deutschland mir sicher auch etwas berechnen würde wenn das Handy gelegentlich ohne mein Wissen ins Netz gehen würde.

    Außerdem beteuerte der Verkäufer es gäbe keine Möglichkeit nachzuverfolgen was passiert sei seitens Wind, da die Karten anonym sind. Das bezweifle ich, fühle mich allerdings etwas unwohl bei dem Gedanken bei Wind offiziell mit meinen Kontaktdaten nachzufragen aus Angst sie könnten mir nacher doch nocht etwas in Rechnung stellen.

    Verzweiflung!!!

    Ideen?

    PS: Irritiet bin ich auch davon, dass sich mein Kontostand immer erst nach Ablauf des Pakets ändert, während andere Kosten(Anruf zur Aktivierung und die SMS zur Buchung von NS7) sofort abgebucht werden und mich schon Sekunden später einen aktualisierten Kontostand abrufen lassen. Das heißt doch, dass ich gegen Ende des Pakets irgendwas falsch mache, oder? Wurden die einzelheiten des Pakets vieleicht geändert und der Verkäfer weiß nicht Bescheid und es hat auch keiner daran gedacht die SMS anzupassen? Gilt das Paket nur exakt 7x24h vom Zeitpunkt der Buchung? Warum ändert sich der Kontostand dann aber erst um 24Uhr? Und warum hat er sich kurz danach beim letzten Mal noch einmal geändert.


  22. (22) Kommentar by Jens @ 29. August 2009, 23:37 Uhr

    @Michael (20):
    Man hat mir die griechische Variante dieser Seite empfohlen bzw. den Customer Care Service. Konkrete Fakten (Preise usw.) gab es nicht.


  23. (23) Kommentar by Jimmy @ 12. September 2009, 02:04 Uhr

    Hallo,
    als ich in DE war, habe ich Deine super Anleitung hier gefunden.
    Als ich hier in GR war, habe ich mir sofort die WIND-Card geholt und mit hilfe Deiner SUPER ANLEITUNG alles gemacht.
    Benutze hier das Internet über mein iPhone 3G mit Internet Tethering Funktion.
    Habe das Notebook über Bluetooth mit meinem iPhone 3G verbunden.
    vielen vielen dank nochmal.
    viele Grüße aus GR.
    Jimmy


  24. (24) Kommentar by Charly @ 13. September 2009, 09:04 Uhr

    Hallo,
    bin jetzt seit 3 1/2 Wochen in GR. Mit der Prepaid-Karte hat alles super geklappt. Und da man ja 7 Tage + Aktivierungstag hat, habe ich sogar noch etwas Guthaben.
    Auf den Inseln in den Dodekanes hat man zwar öfters nur GPRS, aber in einigen Buchten ganz überraschend sogar HSDPA.
    Bin damit mehr als zufrieden. Sogar Skype mit Video war ab und zu möglich.
    Würde ich mir immer wieder kaufen.
    Danke noch einmal für Deinen ausführlichen Bericht.
    Gruß
    Charly


  25. (25) Kommentar by UMTS Internet in Bulgarien @ 15. September 2009, 10:48 Uhr

    In Bulgarien klappt das Prepaid- Internet genauso gut wie in Griechenland. Einfach in einen Laden gehen, 50€ zahlen und aktivierte SIM- Karte incl. UMTS- Stick und 2GB Traffic mitnehmen. Ohne persönliche Daten anzugeben ;-).

    In Burgas hatte ich 1050 bzw. 350 kBit/s down und up. Also etwas wie DSL 1000, aber mit viel mehr Upstream.

    Dasselbe ist sinngemäß in Italien, und in Spanien möglich.

    Fazit: Wer in den üblichen Urlaubsländern mit Notebook unterwegs ist und sich kümmert, bekommt preiswertes Internet.


  26. (26) Kommentar by Jens @ 18. September 2009, 23:40 Uhr

    @Jimmy (23):
    Es freut mich, dass Dir dieser Bericht geholfen hat.

    @Charly (24):
    Gern geschehen.

    @UMTS Internet in Bulgarien (25):
    Man muss sich halt nur informieren.


  27. (27) Kommentar by Thomas @ 15. Oktober 2009, 15:23 Uhr

    Ich habe im Sommer auf Kreta auch eine F2G-Karte für den Internetzugang mit meinen Laptop verwendet. Ich hatte auch das Problem, dass mein Kartenkonto negativ wurde (-31 EUR) und ich noch nicht einmal mehr in der Lage war bereits gekauftes Guthaben auf die Karte zu laden, aber dazu später mehr. Ich hatte die Karte in einem Wind-Shop gekauft und mir direkt das Guthaben für 2 x NS7 aufladen lassen. Die erste Periode ließ ich direkt aktivieren. Wenn ich die 2. Periode nutzen wollte, sollte ich einfach eine angeblich kostenlose SMS an eine 19xxx Nummer schicken. Dadurch wird der entsprechende Betrag einfach vom Kartenguthaben abgebucht und der Zeitraum beginnt. Ich sollte also nur dafür sorgen, dass zu diesem Zeitpunkt genügend Guthaben auf der Karte war. Ich hatte die Karte nur im Notebook, nie im Telefon und habe sie am letzten Tag der ersten Periode überhaupt nicht verwendet.

    Als ich dei 2. Period aktivieren wollte, konnte ich keine SMS an diese 19xxx-Nummer verschicken. Ich habe die Karte dann in mein Telefon eingesetzt, habe es aber auch damit nicht geschafft. Das kein Guthaben auf der Karte mehr sein könnte kam mir wirklich nicht in den Sinn. Darauf hin bin ich in den Wind-Shop gefahren. Hin und Zurück immerhin 1,5h reine Fahrzeit mit dem Auto. Im Shop hat man zuerst versucht mich abzuwimmeln. Durch Zufall bekam ich dann aber den Verkäufer zu fassen, der mir die Karte verkauft hatte. Er telefonierte dann mit einem Servicecenter und überbrachte mir die frohe Botschaft, dass mein Guthaben -31 EUR betragen würde. Die Umstände dafür zu klären wäre ihm nicht möglich und ich sollte mich direkt mit einer
    Hotline in Verbindung setzen. Wahrscheinlich hätte ich Internet noch nach dem Ablauf der NS7-Periode genutzt. Als ich dem heftig widersprach, und auf die Mitteilungs-SMS zum Ende der Periode (24:00) verwies, die ich erst am Folgetag erhielt als ich die 2. Periode aktivieren wollte (das Notebook war am Vortag nicht an) meinte der Verkäufer dass die Zeit ab der Aktivierung läuft und nicht bis zum Ende des Tages. Danach hat man mich sozusagen aus dem Laden geworfen weil Mittagspause sei. Wenn ich eine neue Karte wolle, solle nachmittags nochmal kommen…..

    Auf dem Rückweg habe ich mir dann überlegt,
    dass ich keine Lust habe die Fahrt noch einmal zu machen und noch mehr Zeit verschwenden, und habe mir in einem Supermarkt 50EUR Guthaben gekauft. Als ich versucht habe, den 16-stelligen Aufladecode per SMS an die 1265(?) zu schicken,
    ging auch das nicht. Darauf hin habe ich von mein Telefon mit deutscher SIM-Karte die Hotline angerufen. Die erklärte mir dann, dass ich aufgrund des neg. Guthabens mit der Karte überhaupt nichts mehr mahcne kann und hat den Code dann für mich registiert. Das Telefon ging darauf hin wieder und ich ließ mir auch sofort ein weiteres NS7 Paket aktivieren.

    Ich habe dann den Customer Service angemailt und um Aufklärung gebeten sowie zur Erstattung meiner zusätzlichen Kosten die kostenlose Aktivierung einer 3 Periode NS7 verlangt. Ich warte bis heute auf eine Antwort, obwohl ich regelmäßig nachfrage. Ein Mal, vielleicht aufgrund der Drohung mit rechtlichen Konsequenzen, hat ein Mitarbeiter wenigstens den Eingang der Beschwerde bestätigt.

    Mein Fazit: F2G aufgeladen mit aktiviertem NS7 kaufen und nach Ablauf in die Tonne….
    Erspart viel Ärger

    Thomas


  28. (28) Kommentar by Magnus @ 15. Oktober 2009, 18:56 Uhr

    @Thomas: Vielen Dank für den Bericht. Du scheinst ja genau meine Erfahrung gemacht zu haben. Bitte halte uns auf dem Laufenden was die Kommunikation mit Wind betrifft. Ich bin leider aus Zeitgründen nicht dazu gekommen mich mit dem WIndsupport aus DE in Verbindung zu setzen.

    Wenn Dir Informationen aus meienm Fall hilfreich wären stehe ich gerne auch über das geschriebene hinaus Rede und Antwort.

    Gruß,

    Magnus


  29. (29) Kommentar by Thomas @ 16. Oktober 2009, 14:27 Uhr

    Hallo,

    unter http://tobago.tomarti.net/tim.html schreibt auch jemand über seine Erfahrungen mit WIND.

    Sie decken sich im Wesentlichen mit unseren. Neu war für mich die kostenlose Hilfe auf englisch unter 1231-9, als auch das bereitwillige Rücksetzen des
    Kartenkontos auf 0. Mir hat man das nicht angeboten. Man sprach von Nachvorschungen, mindestens 3 Arbeitstagen, und “wir melden uns dann”….

    Gruß
    Thomas


  30. (30) Kommentar by Jens @ 17. Oktober 2009, 22:55 Uhr

    @Thomas (27, 29) und @Magnus (28):
    Also bei mir klappte das mit dem zusätzlichen Aufladen ohne Probleme…


  31. (31) Kommentar by Thomas @ 3. November 2009, 08:56 Uhr

    Ich habe in der Zwischenzeit eine Mail vom Wind support erhalten. Darin steht, man hätte mich bereits am 07.08. (ca 2 Wochen nach dem Vorfall) per SMS über eine Rückbuchung meines Guthabens informiert. Da ich in Urlaub war und die
    Sim-Karte nicht dabei hatte, konnte ich das erst heute verifizieren. Ich habe keine der beiden genannten SMS bekommen, mein Guthaben beträgt aber ca 46 EUR.

    Gruß
    Thomas


  32. (32) Kommentar by Thomas @ 3. November 2009, 09:05 Uhr

    @Jens
    Ich stelle nicht in Abrede, dass das Aufladen per SMS einwandfrei funktioniert. Das Problem ist schlicht, dass es bei Wind ein abrechnungstechnisches Problem gibt, das das Guthaben bei diesen Karten, obwohl Prepaid, negativ werden läßt und die Karte damit unbenutzbar macht.

    Gruß
    Thomas


  33. (33) Kommentar by Jens @ 5. November 2009, 22:21 Uhr

    @Thomas (32):
    Dann formuliere ich es so – bei mir gab es keine abrechnungstechnische Probleme nach dem Aufladen per SMS.


  34. (34) Kommentar by Oliver @ 24. Januar 2010, 16:31 Uhr

    Also ich muss auch erstmal meinen herzlichen Dank an den Autor, also Jens richten. Auch ich bzw. meine Freundin und ich planen, dieses Jahr nach Kreta zu fliegen. Ebenfalls nach Agios Nikolaos. Wie passend. :-) WIND scheint mir dafür der beste Anbieter zu sein. Mit dem iPhone werde ich mit dem Datenvolumen ganz locker hinkommen und wenn ich die WIND Store-Suche richtig verstehe, gibt es jetzt sogar direkt eine Geschäftsstelle in meinem Urlaubsort. :-D

    Auf eBay habe ich ebenfalls (wie andere der Kommentatoren hier) ein Angebot einer SIM-Karte gefunden (vom selber Verkäufer: vasileios-gr. Darin stand folgender, vielleicht hilfreicher Text:

    —snip—
    BEWARE
    IF YOU WANT TO USE NS7 OR NS2 THIS IS VALID FOR

    7 DAYS + ACTIVATION DAY . (NS7)
    OR 2 DAYS + ACTIVATION DAY . (NS2)

    AFTER 23:59:59 OF THE DATE NUMBER 8, OR 3 YOU ARE OUT OF THE PACKET OFFER
    FROM THIS TIME YOU PAY 7,2 EURO PER MB !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    SO IN LESS THAN 10 MINUTES

    A) YOUR BALANCE WILL BE ZERO
    B) AFTER SOME MORE MINUTES YOUR BALANCE WILL BE NEGATIVE
    C) YOUR CARD WILL NOT WORK ANY MORE.

    SOLUTION

    YOU HAVE TO CALL CUSTOMER SUPPORT from an other SIM card 1260 PRESS 8
    THEN THEY WILL GIVE YOU BACK ALL THE NEGATIVE MONEY, BECAUSE AS THEY SAY IT IS A SYSTEM MISTAKE .
    BUT THEY NEVER GIVE BACK YOUR POSITIVE MONEY AS IT WAS YOUR CHOICE TO USE INTERNET AFTER PACKET EXPIRATION.

    NOW YOUR CARD HAVE ZERO EURO, AND MAYBE You have receive back the money in 2 DAY, (IF IT IS WEEKEND MAYBE AFTER 3)

    SO PLEASE DISCONECT 10 MINUTE BEFORE THE EXPIRATION, AND ACTIVATE AGAIN NS7 or NS2 SOME MINUTES AFTER MIDNIGHT
    —snap—

    Schon jemand anders Erfahrungen mit einer WIND-Karte in einem entsperrten iPhone gemacht? Muss man da manuell den APN eintragen oder wird der automatisch ermittelt?

    Prima Artikel jedenfalls. Werde mitsamt des Textes hier und dem Bild der SIM-Karte oben in den WIND-Laden gehen und hoffentlich mehr oder weniger online wieder heraus kommen. :-)


  35. (35) Kommentar by Pottblogger @ 27. Januar 2010, 18:13 Uhr

    @Oliver (34):
    Freut mich, dass Dir der Beitrag gefallen hat. Ja, Wind ist auch in Agios Nikolaos und ich meine auch gut zu erreichen. Weiß jetzt aber gar nicht mehr wo genau. Aber das muss im Bereich zwischen dem Hafen und dem See sein.


  36. (36) Kommentar by nikos @ 1. März 2010, 18:57 Uhr

    Ich habe heute mit Wind in Greece telefoniert ,es gibt vor ort in allen läden von Wind einen Surfstick inclusive SIM -Card für 7 Tage online zu gehen ohne Limit für 65.-€ . Dieses wurde mir auch schriftlich bestätigt ,also nehme ich kein surf stick mit denn alleine einen surfstick zu besorgen ohne Simlock kostet fast das gleiche ,danke aber für die nützlichen Infos auf der Seite .


  37. (37) Kommentar by nikos @ 1. März 2010, 19:02 Uhr

    Ach übrigends an alle Griechenland -Urlauber vergisst alle anderen Griechischen Anbieter ,alles Abzocke und kein Service


  38. (38) Kommentar by Jens @ 5. März 2010, 00:03 Uhr

    @nikos (36):
    Gern geschehen!


  39. (39) Kommentar by Stella @ 8. März 2010, 12:42 Uhr

    Habe mit großem Interesse die Beiträge über Wind-Griechenland gelesen, habe aber noch eine Frage.
    Ich habe mir ein Netbook mit eingebautem UMTS-Schacht gekauft, welche Einstellungen muß ich am Netbook vornehmen um mit der Wind-Simkarte online zu gehen?


  40. (40) Kommentar by Charly @ 8. März 2010, 13:05 Uhr

    Hallo Stella,

    kannst Du aus dem Bericht ableiten. Siehe “Mit Wind via Fonic Surfstick online”

    So ein Profil muss Dein Netbook für die UMTS-Schnittstelle auch haben.

    Das Profil musst Du auch angeben, wenn Du über UMTS eine Verbindung herstellen willst.

    Gruß
    Charly


  41. (41) Kommentar by Stella @ 8. März 2010, 15:22 Uhr

    Danke an Charly, werde es genau so machen.
    Einen Erfahrungsbericht werde ich ende July einstellen wenn ich aus Naxos zurück bin.Habe meine Karte auch bei Vasileios-gr(ebay) gekauft.


  42. (42) Kommentar by Jens @ 15. März 2010, 21:08 Uhr

    @Stella (41):
    Bin gespannt!


  43. (43) Kommentar by Nate @ 18. März 2010, 21:23 Uhr

    Prima Tipps danke!!!
    Ich habe vom bekannten Verkäufer auch eine Karte gekauft. 3 Tage später war sie da. Auf der Karte sind 7€. Sie konnte sich in Deutschland sofort einbuchen in O2 oder T-Mobile.
    Jetzt kommt der Hit: Bis 30.04. kann man durch eine leere SMS an die 1245 innerhalb von Griechenland 50h kostenlose Gespräche, 3000SMS und 3GB Internet kostenlos aufbuchen.
    Das hier aus D sofort gemacht und es kam prompt eine Bestätigungs SMS…natürlich auf Griechisch…

    Kennt wer die genauen Einstellungen für die Nutzung des Internet über ein Nokia Handy der E-Serie…der Zugangspunkt wie beschrieben?

    Gruß
    Nate


  44. (44) Kommentar by Oliver @ 18. März 2010, 21:42 Uhr

    Hmmm, interessant. Was heisst denn “bis 30.4.”? Und wie lange gelten die 50h Gespräche, 3000SMS und 3GB Traffic? Wir fliegen Ende Mai nach Griechenland. Wenn ich nun also Ende April noch dieses Kostenlos-Angebot nutze, hab ich dann da in meinem Urlaub noch was von?

    Und wenn sich die SIM-Karte in Deutschland bei O2 oder T-Mobile einbucht, ist das dann nicht quasi Roaming und kostet das dann nicht viel Geld?

    Irgendwo fehlt mir da der Haken. So, wie du es beschreibst, ist die Karte aus Griechenland ja im Grunde sogar besser als jedes andere inländische Angebot von O2, T-Mobile, etc…

    Wo hast du die Infos denn her?


  45. (45) Kommentar by Nate @ 18. März 2010, 22:12 Uhr

    Die Infos habe ich vom Verkäufer, der hat mir ne Mail geschickt freundlicherweise. Man kann es seit 13.03. aktivieren und es geht bis 30. April. Laut seiner Info sind aber nach dem 30.04. bis Ende des Jahres 1500 Minuten, 1500 SMS und 1,5 GB frei.
    Ich habe hier 2 SMS von Wind bekommen nach der Aktivierung, die ich aber mit meinen länger zurückliegenden Altgriechisch Kenntnissen nur zum Teil übersetzen kann. Eine ist die mit Zeitraum bis 30.04. die andere schaue ich mir jetzt noch mal genauer an.

    Nate


  46. (46) Kommentar by Nate @ 19. März 2010, 19:46 Uhr

    So hier sind weitere Infos

    http://www.wind.com.gr/pages.fds?langid=2&pageid=2041

    und hier gibt es auch schon eine Diskussion

    http://www.prepaidgsm.net/forum/europe/5706-wind-greece-1-5gb-per-month-free-data-entire-2010-a.html

    Fazit: Es ist so wie von mir beschrieben
    Und ich werde wohl im April für lau in Griechenland Telefonieren, Simsen und vorallem surfen…


  47. (47) Kommentar by Jens @ 25. März 2010, 22:44 Uhr

    @Nate (46):
    Danke, das sind gute Hinweise für alle derzeitigen Griechenland-Urlauber! :)


  48. (48) Kommentar by Vicky @ 7. April 2010, 16:40 Uhr

    Okay ich gebs zu. Ich bin nach den ganzen Kommentaren ziemlich verwirrt.
    Ich werde am Ende des Monats für 7Monate nach Griechenland gehen und will jederzeit ins Internet gehen können. Eine monatliche Flatrate wäre da ziemlich gut und keine Prepaidaufladungen… Was mache ich? Hole ich mir am besten noch in Deutschland einen Internetsticks und gehe vor Ort in einen Vodafone/Wind Shop und frage nach einer Flatrate?
    Hilfeeeee :/


  49. (49) Kommentar by Nate @ 7. April 2010, 17:35 Uhr

    Besser ist wohl: Du kaufst Dir beim oben genannten Verkäufer eine Simkarte wie ich auch. Bin gerade zurück aus Hellas und es hat alles einwandfrei funktioniert: Telefonieren, SMSen und Surfen…für knapp 10€ eine Woche für lau. Ich habe ja auch noch die Karte mit den 3GB…

    Es gibt ja noch verschiedene Freipakete bis Jahresende: Wind hat mir SMS geschrieben was noch alles geht, ich kann das aber nicht lesen/bzw. verstehen. Für normales Surfen, Email etc. solltest Du damit locker auskommen.


  50. (50) Kommentar by Vicky @ 7. April 2010, 18:04 Uhr

    @Nate
    Danke, dass du so schnell geantwortet hast, aber ich hab kein internetfähiges Handy. Daher bin ich ja auf mein Notebook angewiesen. SMS schreib ich auch kaum, bin mehr der E-Mail-Mensch, daher wüsst ich ja gern, ob das mit dem Internet Stick kaufen sinnvoll wäre


  51. (51) Kommentar by Nate @ 7. April 2010, 19:09 Uhr

    Dann nimm doch diesen Stick hier für 25€:
    http://cgi.ebay.de/Vodafone-USB-UMTS-Stick-WebSession-K3565Z_W0QQitemZ360250616799QQcmdZViewItemQQptZPrePaid_Karten_Pakete?hash=item53e09c2bdf

    dazu die Prepaid vom bekannten Verkäufer.
    Günstiger dürfte es doch nicht gehen…

    VG


  52. (52) Kommentar by Nate @ 7. April 2010, 19:11 Uhr

    Der Link war nicht korrekt, meinte natürlich einen UMTS Stick ohen Simlock wie diesen:

    http://cgi.ebay.de/Vodafone-USB-UMTS-Stick-WebSession-K3565Z-ohne-Simlock_W0QQitemZ360232518177QQcategoryZ12395QQcmdZViewItem?rvr_id=


  53. (53) Kommentar by Thomas @ 9. April 2010, 23:40 Uhr

    @Vicky: zufällig auch Sun Beach Club?


  54. (54) Kommentar by Monika @ 13. April 2010, 18:07 Uhr

    Hallo,
    habe die Berichte mit großem Interesse verfolgt,denn ich habe nicht wirklich Ahnung.
    Werde auch einige Monate in Griechenland verbringen und würde mich dann für den WIND Surfstick entscheiden.Brauche Internet nicht so viel,möchte aber meine Kontakte per E-Mail halten.
    Jetzt habe ich noch eine dumme Frage:
    bedeutet SIM card für 7 Tage das ich die 7 Tage am Stück verbrauchen muß,oder theoretisch diese / Tage auch auf einen Monat verteilen kann?
    Lieben Gruß
    Monika


  55. (55) Kommentar by Magnus @ 13. April 2010, 18:11 Uhr

    @Monika: Die 7 Tage müssen am Stück verbraucht werden.


  56. (56) Kommentar by Nate @ 13. April 2010, 19:36 Uhr

    Hallo Monika,
    nein das bedeutet einmal aktiviert 7 Tage am Stück


  57. (57) Kommentar by Monika @ 14. April 2010, 17:29 Uhr

    Vielen Dank für eure superschnelle Antwort.
    Habe ich mir schon fast gedacht,aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zu letzt!

    Gruß Monika


  58. (58) Kommentar by Oliver @ 20. April 2010, 21:08 Uhr

    Also nochmal zum mitschreiben… korrigiert mich, wenn ich falsch liege:

    Ich würde gern in meinem Griechenland-Urlaub (14 Tage von Ende Mai bis Anfang Juni) mit dem iPhone das Internet nutzen (Telefonieren ist mir egal).

    Wenn ich http://www.wind.com.gr/pages.fds?langid=2&pageid=2041 richtig verstehe, gibt es ab Mai nur noch 100 MB pro Monat umsonst (abgesehen vom Kartenanschaffungspreis). Das 3GB-Angebot läuft nur bis Ende April und die ursprünglich danach einsetzenden 1,5GB/Monat hat man wohl wieder zurückgenommen (Missbrauch, bei DEM Angebot verständlich). Würde ich im WIND-Laden eine SIM-Karte kaufen habe ich also die Wahl zwischen 100MB ohne Extra-Kosten oder diesem NS7-Zusatz mit 12GB (bzw. unlimited) für 7 Tage, soweit ich mich erinnere. Auf der WIND-Webseite finde ich grad nichts zu der NS7 Option, aber in der Preisliste taucht es noch auf: http://www.wind.com.gr/ConDows/WIND_F2G_pricelist_en.pdf

    Sooo, jetzt gibt es da aber diesen Anbieter auf eBay, der behauptet folgendes:

    Er bietet F2G SIM-Karten an, die noch vor dem 23.3. aktiviert wurden und somit für ganz 2010 kostenlose 1,5GB/Monat bieten: eBay: http://is.gd/bAZDp – Hab ich das soweit korrekt verstanden?

    Der Plan: Ich kaufe mir diese Karte für 20,-, tue nichts (Aktiviert ist sie ja schon und gültig bis Ende 2010 auch) und habe sorgenfrei jeweils 1,5GB in der Woche um Ende Mai und 1,5GB in der ersten Juni-Woche zur Verfügung? Das wäre ja perfekt! 3GB effektiv nutzbar, ohne Gefummel mit dem NS7-Paket, bei dem man nach 7 Tagen höllisch aufpassen muss und noch dazu alles für nur 20,-!!

    Kann mich da jemand in meinem Verständnis bestätigen? Oder (wenn auch ungern) widerlegen?


  59. (59) Kommentar by Oliver @ 22. April 2010, 21:26 Uhr

    Karte heute bestellt. Angeblich laut Verkäufer noch bis Ende 2010 gültig und auch bis dahin monatlich 1500 MB frei. Wenn das stimmt, versuch ich mal, die Karte weiterzuverkaufen nach dem Urlaub. :-D


  60. (60) Kommentar by Nate @ 23. April 2010, 00:08 Uhr

    Das “sagt” mir meine Karte auch ..per SMS
    Ich dachte jedoch, alle Karten in Griechenland müßten bis Juli registriert sein, sonst werden sie abgeschaltet?

    Ich werde meine also erstmal behalten und schauen wie lange sie geht. Kann ja bis dahin noch paar Freunde mit “griechischen SMS” verwirren ;-)


  61. (61) Kommentar by Niels @ 12. Mai 2010, 21:16 Uhr

    Hallo, ich bin in Griechenland mit Aldistick und Wind-Karte. Komme nicht rein, immer fehler 619.
    Profilname: Wind15
    APN: Statisch (kann ich nicht einstellen)
    APN: gint.b-online.gr
    Zugangsnummer: *99# (kann ich nicht einstellen)
    Benutzername:
    Passwort:
    Authentifizierungsprotokoll-Einstellungen: CHAP (kann ich nicht einstellen)
    Wie muss ich den Stick einstellen?


  62. (62) Kommentar by Oliver @ 20. Mai 2010, 22:58 Uhr

    Ab Sonntag kann ich mitreden, allerdings nicht was einen Surf-Stick angeht. Ich werde die Karte einfach im iPhone nutzen und via Tethering mit dem Laptop ins Netz. So zumindest der Plan.

    Viel Erfolg noch, Niels!


  63. (63) Kommentar by Craecker @ 26. Mai 2010, 08:50 Uhr

    Hallo,
    alles sehr interessant hier…habe den Bericht schon seit Wochen verfolgt…und mich letztendlich für ein Vodafone 10 Tage Internet Paket von Vasileios ( ebay ) entschieden….werde auf Kos in ca. 3 Wochen sein.
    Ich hoffe alles klappt wie ich mir das denke.
    Mein Netbook Asus eee pc 1101ha arbeitet dann mit einem Simlock freien 4G Systems XS USB-Stick W12.

    Gruß Craecker


  64. (64) Kommentar by Craecker @ 1. Juni 2010, 18:11 Uhr

    So die Vodafone Karte ist da….sehe ich das richtig das ich die Sim-Karte für 10 Tage Internet in Griechenland über das Programm ” Vodafone Mobile Connect ” auf meinem Netbook anmelden bzw. freischalten lassen muss ?

    Gruß Craecker


  65. (65) Kommentar by Oliver @ 1. Juni 2010, 18:31 Uhr

    Achja, ich wollte mich ja nochmal melden. Habe ja die WIND SIM-Karte mit den 1500 Frei-MB pro Monat und bin gerade auf Kreta (Sonntag geht es heimwärts). Hat vom ersten Tag an tadellos geklappt (nach Eingabe des APN “gint.b-online.gr”, sonst nix). Surfe hier durch die Weltgeschichte, lasse mich am iPhone via Google Maps von A nach B führen und in den meisten etwas größeren Städten hier auf Kreta ist sogar 3G-Empfang (allerdings wohl ohne HSPA).

    Glücklicherweise hab ich hier im Hotel Hermes (Agios Nikolaos) sogar free Wi-Fi Internet (für das Coral nebenan gilt das auch), so dass ich auch schon ein paar Bilder online stellen konnte: http://picasaweb.google.de/sloppydrive/Kreta2010

    Danke euch (vor allem Jens, dem Autor des Beitrags hier)! Ohne die SIM-Karte wäre einiges hier sehr viel stressiger.


  66. (66) Kommentar by Jens @ 2. Juni 2010, 23:13 Uhr

    @Oliver (65):
    Freut mich! Und die Bilder sind toll!


  67. (67) Kommentar by Craecker @ 27. Juni 2010, 19:18 Uhr

    Das mit der Vodafone Sim Karte nur für Internet hat 1 A funktioniert…

    Danke für die Tipps !

    Gruß
    Craecker


  68. (68) Kommentar by Magnus @ 28. Juli 2010, 15:31 Uhr

    Hallo Zusammen,

    dieses Jahr schaffe es zwar nicht selbst nach Griechenland “betreue” aber meine Eltern bei der nutzung einer Wind Sim Karte mit NS7.

    Dabei sind einige Fragen aufgekommen, die vieleicht jemand beantworten kann, der in letzter Zeit diese Variante genutzt hat.

    1. Meine Eltern haben 25,- Euro bezahlt um die Karte mit 20 Euro zu erwerben. Angeblich würde das Paket 17€ kosten??? Außerdem wurde eine Kopie des Personalausweises erstellt. Kann jemand diese Änderung bestätigen? Insbesondere die 17€ klingen komisch, da im Internet noch immer von 14 die Rede ist.

    2. Auf welcher Nummer muss man anrufen um auf Englisch seinen aktuellen Kontostand abzurufen?

    Grüße,

    Magnus


  69. (69) Kommentar by Magnus @ 2. August 2010, 17:56 Uhr

    Hallo nochmal, wie es aussieht geht es wohl doch noch nach Griechenland für eine Woche. Bei Meinen Eltern hat soweit alles gut geklappt und Sie haben heute das 1gb /30 Tage Paket für 9,90€ nachgebucht und mussten dafür im Wind Shop noch einmal 6 Euro zu den auf der Karte verbliebenen 6.30 aufladen. Warum es 4 nicht getan hätten hat keiner genau verstanden…Wie bei den 17,- statt 14,- bei dem ns7 paket hatte die verkäuferin irgendwas von steuern erzählt…

    Nun aber zu meiner Frage: Ich habe aus dem letzten Jahr noch einige Wind Karten hier rumliegen mit Salden zwischen -30€ und -130€. Ich habe nun schon mehrfach gelesen, dass man mit einem Anruf bei der Wind Hotline dieses auf 0,- korrigieren kann um die Karte dann wieder aufzuladen und regulär zu nutzen. Kann ich das auch aus Deutschland machen um die Karte dann in Griechenland mit einer Rubbelkarte wieder aufzuladen und direkt etwa mit dem 1gb paket zu nutzen?

    Oder könnte eine Wind Shop in Naxos das mit meiner Nummer aus der Ferne für mich direkt mit den benötigten 10€ aufladen?

    Vielen Dank für dienliche Hinweise.

    Grüße
    magnus


  70. (70) Kommentar by Prepaidtest.de @ 19. August 2010, 18:29 Uhr

    Habe mir alles durchgelesen und finde das Artikel sehr hilfreich. Ihre Webseite habe ich zu meinen Favoriten hinzugefügt, werde hier öfters reinschauen und dieses Artikel auch weiterempfehlen.


  71. (71) Kommentar by Christopher @ 28. August 2010, 07:16 Uhr

    Hallo,

    ich überlege ob ich Wind oder Vodafon fürs Internet nutzen soll. Das Reiseziel sind die Kykladen diesen September.

    Bei Vodafon “Vodafone Internet All Day” für 1 Euro pro Tag gibt es wohl 10 MB pro Tag die danach gedrosselt werden. Angeboten auch vom oben genannten Ebay Händler.
    Weiß einer von euch auf welche Geschwindigkeit es gedrosselt wird?

    Bei Wind gibt es wohl 1 GB für 10 Euro. Das Angebot klingt erstmal besser, leider muss man dafür wohl einen Wind Shop aufsuchen. Oder gibt es Angebote, die man aus Deutschland buchen kann?

    Welchen Tarif würdet ihr empfehlen?
    Und bei wem ist die Abdeckung für die Kykladen besser?

    Grüße

    Christopher


  72. (72) Kommentar by Jens @ 28. August 2010, 13:04 Uhr

    @Christopher (71):
    Schau doch mal auf die Wind-Seite bzgl. Abdeckung und ob die überhaupt auf den Kykladen einen Laden haben.


  73. (73) Kommentar by Kitykaty @ 28. August 2010, 18:11 Uhr

    Hallo,
    so bin gestern aus Griechenland zurück gekommen und wollte nun mein Bericht erstatten.
    Eigentlich wollte ich mir ja hier einen surfstick kaufen und in Griechenland eine Sim Karte für das Internet, aber irgendwie konnte ich mich nicht entscheiden und bin ohne runtergefahren.
    In Griechenland habe ich mich dann in vielen Läden informiert und für mich kam eigntlich nur Vodafone in frage hatten einfach das beste Angebot und sind ganz ehrlich im vergleich zu den anderen perfekt, und mann kommt auch viel günstiger raus.
    Surfstick (simlockfrei) + 10 Tage gratissurfen 49 Euro, dannach nochmal für 10 Tage aufgeladen und 19 Euro bezahlt alles ohne probleme installiert und nichtmal in 5 Minuten war ich online.

    Hatte immer Empfang und wir leben in einem kleinen Dorf , konnte alle seiten ohne probleme öffnen und sogar runterladen ok nicht so schnell wie in Deutschland aber für meine kleine Mickey Mouse serie runtergeladen in deutschland ca 1-3 Minuten in Griechenland ca 5-7 Minuten. Youtube usw. ohne probleme.
    Und das beste ist der Stick läuft auch mit anderen Karten hab es selbst ausprobiert mit meinen bekannten einer hatte ne Aldi karte und jemand noch eine Wind Karte..

    Hoffe es war hilfreich…


  74. (74) Kommentar by erdmann @ 15. September 2010, 11:44 Uhr

    Nutze die Vodafone Internet sim ( 11 Tage/ 10GB ). In Elounda nur GPRS obwohl zeitweise auch H angezeigt wird. Der Vodafone Shop in Agios Nikolaos wollte mir die Karte nicht verkaufen, da sie angeblich nicht mit meinem Samsung Galaxy S funktionieren würde. Musste mich registrieren lassen und habe die sim auf eigenes Risiko erworben. Läuft soweit mit APN “web.session”

    LG erde


  75. (75) Kommentar by erdmann @ 15. September 2010, 11:50 Uhr

    Beim Hochladen ging es eben kurzzeitig mit “H”


  76. (76) Kommentar by Craecker @ 16. September 2010, 10:18 Uhr

    Hallo,

    ich werde jetzt am Wochenende für ne Woche nach Ibiza fliegen..
    Und wieder ist Vodafone der Favorit
    Eine schon aktivierte Sim Prepaid Karte in der Bucht erworben…mit 20 € Guthaben und dann im Urlaub die 7 Tage unbegrenzte Flate zu nutzen…an meinem Netbook per USB-Surfstick

    Die anderen Anbieter sind mir einfach zu unverständlich ;-)

    Gruß Craecker


  77. (77) Kommentar by Berti @ 10. Oktober 2010, 14:57 Uhr

    Hallo,

    dieser Blog hat mir im Vorfeld schon viel geholfen, so dass ich mir für den Griechenland (genauer: KOS) Aufenthalt 09/2010 die Adressen vom Wind- und Vodafone-Shop in Kos Stadt schon im Vorfeld ausdrucken und ins Navi eingeben konnte.

    Nachdem ich in meinem Hotel zwischen Mastichari und Marmari feststellen musste, dass das kostenlose WLAN in meinem Hotelzimmer, zudem nur 11.b, nur rudimentär funktioniert und die Steckmücken abends auf dem Balkon trotz Spray sich vom Notebook-Display magisch angezogen fühlen, musste eine Indoor-Lösung her.

    Letztlich entschied ich mich für das 10 Tage (max. 10 GB) Angebot von Vodafone.gr für 19 EUR nur Daten-SIM (Wind und Vodafone-Shop sind in KOS Stadt übrigens nur ca. 300 Fußmeter auseinander), das effektiv wegen Sonderaktion bis Ende September 2010 ein 11-Tage-Angebot war.

    Dabei hatte ich den Huwei E160 (Fonic) Stick und die Mobile Partner Software in der Fonic-Ausführung.

    Zu den APN hatte ich widersprüchliche Informationen hier im Netz im Vorfeld gesammelt, die leider alle falsch waren. Und beim 19 EUR Paket war nur eine griechische Installationsanleitung für die Vodafone-Software dabei. Erst hier im Kommentar von “erdmann” vom 15.9.10 steht die APN richtig drin, “web.session”, kein User und Passwort, leider ein paar Tage zu spät für mich ;-)

    Letztlich hatte ich die Vodafone-Connect Software über das Hotel-WLAN runtergeladen um dort die APN nachzusehen und in die Mobile-Partner SW übertragen, da ich die Vodafone-SW nicht dauerhaft parallel installiert haben wollte.

    Das klappte indoor dann mit USB-Kabel und Stick in Fensternähe recht gut (schwankend, aber meist UTMS oder HSDPA, gelegentlich EDGE – es wurde im Web zum Teil behauptet, dass Vodafone nur GPRS und UMTS, aber kein EDGE hätte, stimmt definitiv nicht), 3 Tage lang alles super.

    Plötzlich hatte ich als Anzeige “SIMTEL” statt Vodafone drin und die Einwahl klappte nicht. Die Lösung brauchte etwas: 3 weitere Netzanbieter wurden bei der Netzsuche (siehe weiter unten) als “zulässig” angezeigt, incl. 3G von Vodafone Türkei. Aber über alle diese ging die Einwahl für Daten nicht, die hatten aber dann wohl die höhere Signalstärke und daher buchte die Karte darauf ein, obwohl ein Surfen damit nicht möglich war.

    Über die Optionen / Netzwerk der Mobile Partner Software sah ich, dass man sich eine Liste der verfügbaren Netze generieren und ein Netz fest auswählen kann, statt automatische Auswahl, damit war auch das Problem durch feste Vorgabe Vodafone.gr gelöst.

    Wichtiger Hinweis:
    Das Hotel hatte unsere Pässe einbehalten, angeblich sollte für die seit August 2010 zwingende Registrierung der SIM der Führerschein genügen, zumindest erhielt ich nach Vorzeigen desselben die Ware.

    War natürlich nicht der Fall, so dass ich nochmals vom Hotel mit dem Mietwagen die 20 km zum Vodafone-Shop, diesmal mit Reisepass, fahren musste. Ca. 2 Stunden dauert es dann von der Eingabe ins Vodafone-System bis zur Freischaltung. Also achtet bitte, falls Ihr die Karte kaufen wollt, dass der Shop diese Registrierung auch wirklich macht!

    Nach den beiden erwähnten Hürden klappte alles prima. Die Karte soll sich durch Aufladen übrigens bis 12 Monate nach der Erstregistrierung reaktivieren lassen.


  78. (78) Kommentar by Jens @ 13. Oktober 2010, 18:37 Uhr

    @Berti (77):
    Dass man im Hotel den Reisepass einbehalten hat wundert mich ein wenig. Aber wenigstens hat es dann doch noch geklappt.


  79. (79) Kommentar by Berti @ 13. Oktober 2010, 19:39 Uhr

    Zumindest die ersten 1-2 Tage. Ich denke die ziehen sich da Kopien oder müssen das irgendwo eintragen. Wir kamen abends erst um 20 Uhr an und die Rezeption meinte nach Entgegennahme der Ausweise, wir sollten uns beeilen weil das Buffet um 20.30 Uhr schließt. Erst als ich im Vodafone-Shop stand, fiel mir wieder ein, dass das Hotel noch den bei der Ankunft einbehaltenen Reisepass hat.

    Deshalb fragte ich noch extra im VD-Shop, ob ein anderes Dokument wie Führerschein auch in Ordnung wäre. Naja, was dabei herauskam, habe ich ja oben geschrieben ;-)


  80. (80) Kommentar by herbert @ 9. Juni 2011, 22:04 Uhr

    Hallo, vielen Dank für den tollen Erfahrungsbericht mit den unschätzbaren Übersetzungen aus dem Griechischen.
    Ich habe einen Surf Stick, den 1&1 mit dem dayflat Angebot ausliefert und der simlock frei sein soll – konnte ich noch nicht testen, da ich den Stick immer nur in D für den 1&1 Zugang benutzt habe.

    2 Fragen:
    1) Kann ich diesen Stick benutzen, um mit Wind in Gr online zu gehen?
    2) Muss ich dazu spezielle Zugangsprogramme installieren?

    Mit Freundlichen Güßen

    herbert

    P.S. Im Osterurlaub wollte ich das gleiche in Fr mit einer entsprechenden Karte von Orange machen – leider ohne Erfolg! In den diversen Orange Läden, die ich aufsuchte, konnte oder wollte mir niemand weiterhelfe oder beraten. Ich hatte den Eindruck, dass mobiles Internet für die Orange Mitarbeiter
    ein “Fremdwort” ist und dabei lag es bestimmt nicht an Sprachproblemen!!

    ich möchte im Sommer


  81. (81) Kommentar by Craecker @ 10. Juni 2011, 08:00 Uhr

    Hallo,

    ich benutze in Spanien oder Griechenland immer Vodafone mit einem Sim lock freien Stick…muß dazu mir immer die neuste Verbindungs Software Vodafone Zero Click Connect auf mein Netbook laden.

    Ich denke andere Anbieter verfahren aus so !

    Auf Original Sticks ist die Verbindungs- Software wohl vorhanden…

    Im Ausland werden wohl nicht so gerne Mobiles Internet an Ausländer verkauft weil ja eine Namentlich Anmeldung erfolgen sollte um ins Net zu gelangen ?
    So mit Personalausweis !

    in 9 Tagen geht es 14 Tage nach Lanzarote…wieder mit Vodafone Websession und der 15 Tage Flate dabei…ist für Mich immer das beste…alles bei ebay besorgt :-)

    Gruß Craecker


  82. (82) Kommentar by robi @ 12. Juni 2011, 12:24 Uhr

    Hallo habe vor im August nach GR zu fahren. Wo bekomme ich in GER schon vorher eine Karte her? Letztes Jahr war der Vodafoneladen immer ausverkauft. Suche eine Prepaid Datenkarte fürs Surfen am Notebook. Danke und Gruß Peter


  83. (83) Kommentar by robi @ 12. Juni 2011, 12:33 Uhr

    PS: Habe schon be ebay gesucht aber nichts gefunden… :-(


  84. (84) Kommentar by Craecker @ 13. Juni 2011, 18:15 Uhr

    hier da.. habe ich immer die Karten für Griechenland her

    http://myworld.ebay.de/vasileios-gr/

    Gruß Craecker


  85. (85) Kommentar by Jens @ 13. Juni 2011, 18:28 Uhr

    @herbert (80):
    Zu Deinen Fragen:
    1) Eventuell. Wenn der Stick wirklich keinen SIM-Lock hat, dannn spricht nichts dagegen.
    2) Kommt drauf an, ob die mitgelieferte Software die Nutzung von anderen Zugangsdaten unterstützt oder nicht.

    @Craecker (81):
    Das mit dem Personalausweis wäre ja in Ordnung, wenn man es denn dann bekommt.


  86. (86) Kommentar by Craecker @ 13. Juni 2011, 18:53 Uhr

    @ jens…das mit dem Perso…kenne ich nur vom Hörensagen.
    Selber hab ich es noch nie ausprobiert…


  87. (87) Kommentar by robi @ 14. Juni 2011, 17:54 Uhr

    Hallo Craecker, danke für den Link. Der Verkäufer hat zwar derzeit nichts im Angebot werde mich aber mit ihm in Verbindung setzen. Gruß Peter


  88. (88) Kommentar by Craecker @ 14. Juni 2011, 18:52 Uhr

    genau…am besten nach fragen !

    Er ist sehr nett und antwortet sehr schnell !


  89. (89) Kommentar by Tipp: 150 MB mobiles Internet in der EU für 5€ @ 14. Juni 2011, 19:57 Uhr

    Insider- Tipp:
    Derzeit kosten 150€ mobiles Internet innerhalb der EU nur 5€. Das wird über die Option “Internet Pack EU 50″ für knapp 5€ für 50MB mobiles Internet in der EU, und ein Startguthaben von 15€ (reicht für 3x das EU- Internet- Pack) bei Kaufpreis 5€ einer neuen simyo- SIM- Karte möglich:
    http://www.kerner.de/mobiles-internet-in-der-eu-150mb-traffic-fuer-490_8716.html

    Natürlich kann auch der Partner eine eigene simyo- Karte beantragen, so daß schon 300MB zur Verfügung stehen, für insgesamt 10€…

    Für so manchen Griechenland- Aufenthalt reicht das aus, zumindest für das Smartphone.

    Tipp ohne Gewähr!!!

    Grüße

    Olaf


Hinterlasse einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.