Pottblog unterstützen?

Werbung:

Search:

Blog-Tipp:

Google+:

Facebook:

Hier blogge ich auch:

Archiv:


Jens Matheuszik — 30. Juni 2009, 07:47 Uhr

Plötzlicher Riss im Apple MacBook


Riss im Topcase des Apple MacBookUrplötzlich war er da – der nebenstehend abgebildete Riss im Apple MacBook (white)!

Ungefähr vier Zentimeter lang ist die “offene Wunde” im Topcase meines weißen MacBooks, die trotz pfleglicher Behandlung aufgetreten ist.

Gestern war ich dann beim Mac User Treff und konnte mit Leuten vom nahe gelegenen mStore Essen sprechen, die mir erklärten, was man da machen kann. Damit hat sich dann meine Ende letzten Jahres gestellte Frage, ob sich die Garantieverlängerung AppleCare lohnen würde beantwortet… (kurze Zeit später habe ich dann AppleCare gekauft)

In Kürze werde ich dann wohl den mStore in Essen aufsuchen, damit man mir dann dort das Topcase austauscht – das ganze geschieht dann direkt vor Ort und ich soll dann auch nach einer gewissen Wartezeit das MacBook direkt wieder mitnehmen können. Sehr schön!


8 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Herr Schmitz @ 30. Juni 2009, 09:16 Uhr

    Ist bei mir schon 3 mal gewechselt worden. Jeweils für lau. Man gewöhnt sich an alles. ;)


  2. (2) Kommentar by Michel @ 30. Juni 2009, 09:50 Uhr

    Ich werd die Tage auch wegen meiner MacBook-Verfärbung hingehen. :(


  3. (3) Kommentar by 50hz @ 30. Juni 2009, 14:32 Uhr

    Seit Mitte 2008 sollen die Topcases übrigens stabiler sein. Mein zweites ist bislang relativ unvermackt.


  4. (4) Kommentar by zappyzwo @ 30. Juni 2009, 17:56 Uhr

    Das ist quasi serienmäßig. Mangelhafte Konstruktion, da das Topcase nur an einer schmalen Kante auf dem Topcase aufliegt. Dazu noch häufiges auf und zu klappen und die Neodym-Magnete im Displaydeckel machen dann den Rest.

    Eigentlich lächerlich, aber Apple ist mittlerweile recht bereitwillig.

    Und die Jungs im mStore in Essen sind auch echt gut :-)

    Bei unserem alten MacBook CoreDuo von 2006 wurde das Topcase schon drei Mal getauscht, das letzte mal außerhalb der Garantie! Also dafür ist Apple Care nicht von nöten…


  5. (5) Kommentar by Jens @ 3. Juli 2009, 06:48 Uhr

    @Herr Schmitz (1):
    Bisher hatte ich Glück. Und in der Familie gibt es noch ein älteres MacBook, was die Probleme bisher auch nicht hatte.
    Irgendwann aber ist immer mal das erste Mal.

    @Michel (2):
    Als Reinigungsmittel empfahl mir Natalie so komische Reinigungsradiergummis vom dm-Markt. Sind in ‘ner recht großen Verpackung.

    @50hz (3):
    Tja, mal sehen wie sich das jetzt demnächst nach dem Austausch verhält.

    @zappyzwo (4):
    Ich glaube es würde auch ohne AppleCare repariert werden – aber mit AppleCare wird das ganze wohl leichter.


  6. (6) Kommentar by Niicole @ 23. Februar 2010, 16:11 Uhr

    es ist inzwischen 2010..
    haben diie macbooks immernoch solche probleme ?
    wollte mir im juni 2010 eins anlegen
    achja und ist das mac book komplieziert? bin ja erst 12 jahre alt..:D


  7. (7) Kommentar by Jens @ 4. März 2010, 23:51 Uhr

    @Niicole (6):
    Da inzwischen die MacBooks (die neueren) nach einer anderen Methode hergestellt werden, dürfte es das Problem nicht mehr geben.

    Und ich finde MacBooks sind recht einfach zu bedienen.


  8. (8) Pingback by Der Pixelscheucher › Riss im MacBook-Topcase (Update) › riss, verfärbung, reparatur, macbook, apple care, Apple @ 26. August 2010, 00:00 Uhr

    [...] ist geschehen. Mein MacBook hat den ersten zu erwartenen Riss im Topcase. Nicht so lang wie bei Jens und auch an anderer Stelle, aber es ist geschehen. Natürlich da, wo der Magnetverschluss [...]


Hinterlasse einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.