Pottblog unterstützen?

Werbung:

Search:

Blog-Tipp:

Google+:

Facebook:

Hier blogge ich auch:

Archiv:


Jens Matheuszik — 31. März 2009, 10:02 Uhr

Letzte Vorbereitungen für die re:publica (rp:09)


re:publica 09Nachher geht es mit der Bahn zur re:publica 09, aber vorher mussten natürlich noch wichtige Reisevorbereitungen durchgeführt werden.

Zwischenzeitlich habe ich auch endlich die Hotelinformationen gefunden (das ist halt der Nachteil, wenn man über das gebuchte Hotel nicht bloggt – dann wird es deutlich schwieriger den Namen des Hotels wieder herauszufinden…), die mir noch fehlten, das Bahn- und das re:publica-Ticket wurden ausgedruckt und diesmal verzichte ich auf einen Ausdruck des re:publica-Programmes. Einerseits weil ich jetzt gerade eh keinen Drucker mehr da habe und andererseits bekommt man das ganze sowieso auch “offline” in einer “Totholzvariante”1.

Zur besseren Sicherheit (man erinnere sich bitte an den Beitrag über mitgeschnittenen Passwörter bei der re:publica 07) habe ich zwischenzeitlich auch mittels SwissVPN ein Virtual Private Network (VPN) aufgesetzt, so dass ich – zusätzlich zur Nutzung von https – hoffe, dass da nichts mitgeschnitten wird, bzw. niemand was damit anfangen kann.

Ich freue mich darauf in Berlin alte und neue Bekannte wieder zu sehen – wie z.B. Djure Meinen, der als Webworker schon Fragen zum Motto der re:publica 09 gestellt bekommt.

Es dürfte mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch Blogbeiträge zur re:publica 09 hier im Pottblog geben, ansonsten wird es natürlich auch Eindrücke via twitter.com/pottblog geben.

  1. also auf Papier []

2 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI.

  1. (1) Pingback by re:publica 09: iPhone mit SwissVPN sichern » Pottblog @ 1. April 2009, 08:42 Uhr

    [...] Letzte Vorbereitungen für die re:publica (rp:09)re:publica 08 – taz-Berichte“Darf ich das bloggen?” – re:publica-Diskussion als Podcast verfügbarDie taz zum Apple iPhoneNr. 102 bei der re:publica 08 [...]


  2. (2) Pingback by re:publica, rickrolling und poken « Wha’ever! @ 5. April 2009, 17:36 Uhr

    [...] Bloggen. Dies war für mich der Hauptzweck der Konferenz, und der wurde damit voll erfüllt. Dank Jens bin ich nun auch mit einem Poken ausgerüstet, er und Nicole erklärten netterweise die Basics. Ich [...]


Hinterlasse einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.