Pottblog unterstützen?

Werbung:

Search:

Blog-Tipp:

Google+:

Facebook:

Hier blogge ich auch:

Archiv:


Jens Matheuszik — 6. Oktober 2008, 14:23 Uhr

SPIEGEL Online bemerkt das Hooters im Bochumer Bermudadreieck


Hooters in BochumBereits vor über einem Jahr berichtete ich im Artikel Hooters im Bochumer Bermudadreieck über die zweite deutsche Filiale der US-amerikanischen Fast-Food-Kette Hooters.
Hauptkonzept dieser Kette ist es, dass die Speisen von leicht bekleideten Damen serviert werden, die auch regelmäßig plötzlich irgendwelche Tanzeinlagen abliefern. Nichtsdestotrotz bezeichnet sich Hooters als Familienrestaurant.

Einige Monate später, Anfang Februar 2008 eröffnete dann das Hooters im Bermudadreieck von Bochum.

Inzwischen hat auch SPIEGEL Online davon Wind bekommen und berichtet im Artikel US-Kneipen-Launch: Bochum mag kein Busen-Bier mit einem ziemlich merkwürdigen Titel darüber. Die Feststellungen des Artikels, dass dort wenig los ist kann ich jedoch teilen. Jedesmal wenn ich an dem Laden vorbeigehe sieht es dort eigentlich relativ leer aus – auf jeden Fall nicht überfüllt, wie damals zur Ausnahmesituation im Rahmen der Fußball-EM.

Selber war ich noch nicht im Hooters, obwohl ich da eigentlich sicherlich irgendwann mal ‘reingehen will – alleine um dann zu wissen, ob der Laden was taugt oder nicht. Und damit meine ich die primären Kategorien Essen und Trinken (und nicht im Sinne von ‘das Auge isst mit’). Es gab auch schon ein-, zweimal den Versuch – bei günstiger Besucherkonstellation – die pl0gbar Ruhr dorthin zu verlegen, aber irgendwie sind wir dann doch immer beim Café Konkret geblieben.

PS: Das Foto entstammt einer WAZ-Ausgabe aus dem September 2007, die damals über Hooters berichtet hatte.


7 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by el-flojo @ 6. Oktober 2008, 19:02 Uhr

    Wenn die Burger was können, spricht ja auch nix gegen so einen Laden. Die Bedienung kann von mir aus rumrennen wie se will…


  2. (2) Kommentar by Jens @ 6. Oktober 2008, 23:34 Uhr

    @el-flojo:
    Wenn ich mir in der Fotostrecke des Spiegels den Burger (vorletztes oder letztes Bild) anschaue, dann wage ich selbst das zu bezweifeln…


  3. (3) Kommentar by Sabrina @ 8. Oktober 2008, 11:10 Uhr

    Hooters, ist cool. Auch für Mädls spitzenklasse. Aber natürlich bei den hübschen Girls sind auch viele Männer dort, und das ist auch immer gut, neue Leute kennenzulernen. Also das ist ein Typ für Singles unter euch :-)


  4. (4) Kommentar by el-flojo @ 9. Oktober 2008, 00:02 Uhr

    Hab den Burger grad in der Fotostrecke gesehen. Das ist ja schrecklich. Das ist doch kein Burger! Die sollen mal ins RoadStop oder so gehen und sich angucken, wie das gemacht wird.


  5. (5) Kommentar by Jens @ 9. Oktober 2008, 21:56 Uhr

    @el-flojo (4):
    Ja, fand ich auch. Da habe ich schon in anderen Läden deutlich schönere Burger gesehen. Ich seh es schon kommen, man muss das wirklich mal live testen, um zu sehen, ob das wirklich so dort aussieht.


  6. (6) Kommentar by el-flojo @ 10. Oktober 2008, 13:03 Uhr

    Als Mann der Wissenschaft bin ich ja für nen Feldversuch.
    Terminvorschlag?


  7. (7) Kommentar by Jens @ 12. Oktober 2008, 00:24 Uhr

    @el-flojo (6):
    *grins*

    Ich habe ja schon immer wieder mal indirekt vorgeschlagen, dass eine pl0gbar Ruhr dort stattfinden soll.


Hinterlasse einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.