Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 30. Januar 2008, 07:50 Uhr

TV-Tipp: “Mit aller Macht” – Film zu den US-Vorwahlen


Wer sich für die Vorwahlen in den USA interessiert, sollte heute Abend seinen Fernseher einschalten:

Um 20.15 Uhr bringt der Sender Tele 5 den Film Mit aller Macht (Original: “Primary Colors”), der auf dem gleichnamigen Roman eines (ursprünglich) anonymen Autors basiert.

Der Roman (und damit auch der Film) schildert die Geschichte des Gouverneurs Jack Stanton der zum Präsidentschaftskandidat werden will und dabei u.a. von seiner ehrgeizigen Frau unterstützt wird. Parallelen zu Bill und Hillary Clinton werden hier sehr stark deutlich.

Wer übrigens mehr zu den Vorwahlen wissen will, die Bill Clinton 1992 zur Präsidentschaftskandidatur der Demokraten und schlußendlich ins Weiße Haus führten, dem empfehle ich die Biographie Bill Clintons mit dem Namen Mein Leben , die ich ursprünglich erst auf englisch gelesen und jetzt momentan (als Hörbuch) auf deutsch höre. Sehr spannend!

PS: Wo ich gerade dabei bin Tipps zu geben – wie immer lesenswert ist das DerWesten-Blog WestSite, welches über die Vorwahlen in den USA berichtet.


4 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Franz @ 30. Januar 2008, 15:58 Uhr

    Ich hätte nicht gedacht, dass ich in meinem Leben nochmal “TELE 5″ auf meiner Programmliste suchen würde. Danke für den Tipp!


  2. (2) Kommentar by Jens @ 30. Januar 2008, 18:12 Uhr

    @Franz:
    Ich habe auch gesucht … und nicht gefunden!
    T-Home hat leider Tele 5 nicht im Angebot.

    *grrr*


  3. (3) Kommentar by Franz @ 30. Januar 2008, 18:26 Uhr

    Die kleinen Tücken des Alltag. Da könnte man doch meinen man brauch an sowas gar nicht zu denken und dann das….

    Nummer 290 auf Kabel Deutschland – gleich vor dem Poker Channel!


  4. (4) Kommentar by Jens @ 30. Januar 2008, 18:31 Uhr

    @Franz:
    Als ich bei der Sendersuche schon Bibel-TV, Neun Live und diverse Shopping-Sender durch hatte, dämmerte mir, dass es den Sender nicht gibt.

    Mist. Naja, das Buch kenne ich ja. Und ggf. nimmt mir den Film ein Kollege auf (wenn er ihn hat…).


Hinterlasse einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.