Pottblog unterstützen?

Werbung:

Search:

Blog-Tipp:

Google+:

Facebook:

Hier blogge ich auch:

Archiv:


J. Matheuszik — 31. Mai 2005, 22:52 Uhr

Mia Florentine gibt es in Wirklichkeit


Wer dieser Tage Werbung im Fernsehen sieht – der hat sicherlich auch schon die Raffaello-Werbung gesehen:
Irgendwo in Hollywood, großes hell gehaltenes Anwesen und die Schauspielerin, die als Mia Florentine bezeichnet wird, scheint dort eine “kleine Party” für ihre Freunde zu geben.
Am meisten sind diese Partygäste von der german kleinigkeit namens Raffaello (wir wissen schon: Genuss ohne Schokolade) begeistert.

Was mich viel mehr interessierte: Who the f*** is Mia Florentine???
Ich behaupte ich kenne so einige Schauspielerinnen – aber dieser Name ist mir nicht bekannt gewesen und auch ihr Gesicht (ja, manche Schauspieler kenne ich nur nach dem Motto: “Der spielte doch den Bruder von X im Film Y – wie der heißt weiß ich doch nicht!”) war mir neu.

Wie ich jetzt bei einer kurzen Recherche im Netz feststellte habe nicht nur ich sie gesucht, auch das Mayweather Blog suchte sie und fand sie ursprünglich in der IMDB nicht.

Doch Google sei Dank – es gibt sie doch! Sie hat sogar unter mia-florentine.com eine eigene Website (siehe auch hier bei Mayweather).
Zwar erfährt man nicht in welchen Filmen oder Serien die angebliche Schauspielerin spielte, aber sie scheint es ja doch zu geben…

… und auch der zweite Ansatz die Werbung als Lüge zu entlarven erwies sich als Trugschluß: Da erinnerte ich mich irgendwie daran, dass man in die USA keine Lebensmittel einführen darf – dies bezieht sich jedoch nur auf bestimmte Lebensmittel wie einem die US-Botschaft und US Customs & Border Protection mitteilen…

Das einzige was vielleicht noch interessant ist: Auf der Raffaello-Homepage steht doch glatt, dass der Spot auf den Malediven gedreht wurde… wobei das wahrscheinlich einfach nur nicht aktualisiert wurde.


44 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Andree @ 31. Mai 2005, 22:59 Uhr

    Ich wette, die Dame ist keine Schauspielerin, sondern nur ein Model.
    Besonders interessant wird es, wenn man sich mehr über sie informieren möchte, dann gibt’s einen Blindtext, vier mal sogar. Das sagt alles.


  2. (2) Kommentar by Alek Wek @ 3. Juni 2005, 23:19 Uhr

    so ist es.


  3. (3) Kommentar by Kris @ 6. Juni 2005, 13:57 Uhr

    Hui. Richtig interessant wirds, wenn man nach dem Anmelder ihrer Domain schaut: Mirko von Schlieffen! Teil der Band “Schiller”. Komisch, ich hätte da eher ne Werbe- oder Webagentur erwartet.

    PS: Obwohl ich es nicht weiter ungewöhnlich finde in der Werbung zu lügen: In diesem Falle macht es Spass zu ermitteln.


  4. (4) Kommentar by Kris @ 6. Juni 2005, 14:01 Uhr

    Gefunden in w&v:
    Kempertrautmann wird für Ferrero Raffaello kreativ

    Die Münchner Agentur Xynias, Wetzel muss nach einem Pitch den Etat für die Ferrero-Marke Raffaello an Kempertrautmann, Hamburg, abgeben. Noch in dieser Woche wird ein neuer TV-Spot auf allen großen Sendern on air gehen. Dabei feiert das Raffaello-Markensymbol ‘White Lady’ ein Comeback. Als Testimonial fungiert die Schauspielerin(???) Mia Florentine Weiss. Gedreht wurde der 30-Sekünder in Los Angeles(!!!), Malibu, produziert hat Markenfilm, Wedel(!).

    Gegen eine echte Schaupielerin spricht auch Google: nahezu alle Ergebnisse beziehen sich auf den Rafaello-Spot.


  5. (5) Kommentar by Kris @ 6. Juni 2005, 14:05 Uhr

    Ohne Kommentar: Ihre Domain besteht seit März 2005.


  6. (6) Kommentar by daffy @ 17. Juni 2005, 12:23 Uhr

    Die Website von ihr sagt doch schon alles… Sieht aus wie eine Website eines ganz normalen Models… Körpermaße, ein paar Fotos, keine weiteren Infos. Für mich gibt’s keine weiteren Fragen…


  7. (7) Kommentar by CrazyOlli @ 28. Juni 2005, 11:03 Uhr

    Man sollte hier vielleicht auch noch kurz festhalten, das man Rafaello überall in den USA in Supermärkten kaufen kann. Es ist also überhaupt keine besondere “German Kleinigkeit”, die die angebliche Schauspielerin (die bei Megamodels in Hamburg unter Vertrag ist) aus Deutschland mitbringen muss. Aber das ist halt Werbung.


  8. (8) Pingback by Pottblog » Blog Archiv » Mia Florentine - die German Kleinigkeit - bloggt… @ 6. August 2005, 20:54 Uhr

    [...] Endlich mal wieder was neues von ihr, wobei natürlich auch interessant ist, dass inzwischen die Raffaello-Homepage aktualisiert wurde, denn anscheinend hat man mitbekommen, dass Hollywood nicht auf den Malediven zu finden ist (siehe hier). Abgelegt unter: Internet & IT, Fernsehen [...]


  9. (9) Kommentar by cOlAfLaScHE @ 30. Oktober 2005, 15:34 Uhr

    Tadaa, sie ist Schauspielerin, in einem Experimentalfilm:

    http://www.hfg-karlsruhe.de/~prosenbe/page3.htm

    Der ist noch in der Preproduktionsphase, und ich glaube er wird von Ferrero finanziert, um die als ‘Schauspielerin’ bezeichnen zu können :-).


  10. (10) Kommentar by Cosy @ 13. November 2005, 23:12 Uhr

    Dieser Werbespot nervt mich schon lange, jetzt dachte ich, ich schau doch mal im Internet, ob es wirklich eine solche Schauspielerin gibt. Ich habe nichts anderes erwartet – aber daß es dazu hier sogar schon ein “Recherche-Team” gibt, war eine echte Überraschung! Super! Hab mich köstlich amüsiert. Gut zu wissen, daß noch andere außer mir auf sowas achten! :)


  11. (11) Kommentar by klasse @ 22. November 2005, 19:36 Uhr

    sitz hier auch grad rum und schaue nach dieser “schauspielerin”, echt klasse das ich echt nicht der einzige bin den sowas interessiert. im i-net gibts einfach zu allem infos
    super recherchiert


  12. (12) Kommentar by Manu @ 24. November 2005, 21:20 Uhr

    Und meine mutter meint ich hätte nen knall weil ich mich für sowas interessiere. jetzt weiß ich wenigstens dass ich nichtdie einzige mit “Knall” bin. mich nervt der spot auch schon ewig. Ich kann ihn echt nichtmehr sehen. vor allem weil irgend ein amerikaner “Kleinigkeit” sagen könnte…


  13. (13) Kommentar by Isch kenn sie @ 11. Dezember 2005, 20:53 Uhr

    Auch ich amüsiere mich über diesen Threat. Ich kenne Mia Florentine Weiss. Sie hat wie ich hörte gerade heute einen Film abgedreht (Regisseur ist Hans-Christian Schmid, der bspw. “Nach 5 im Urwald” gedreht hat). Sie spielt darin die Hauptrolle. Also… nur Geduld. Ihr lernt sie bald als Schauspielerin kennen. ;)

    Dieser Kurzfilm, in dem Sie ebenfalls die Hauptrolle spielt, hat kürzlich übrigens bei einem ausländischen Festival einen Preis gewonnen: http://english.crew-united.com/index.asp?show=projectdata&ID=23130

    Byebye :)


  14. (14) Kommentar by des raetsels loesung @ 29. Dezember 2005, 10:58 Uhr

    Mia kommt urspruenglich aus Freiburg und hat die AMD Modeakademie Hamburg besucht.Sie wurde innerhalb kuerzester Zeit nach ihrer Ankunft in der Grossstadt von der Hamburger Model Agentur MEGA unter Vertrag genommen und modelt seitdem erfolgreich.Ihre BIlder sind auf der website: http://www.megamodelagency.com zu sehen.Sie ist mit Mirko von Schlieffen liiert, was sein Engagement bezueglich Ihrer website erklaert.Hoffe, ich habe einige von Euch gluecklich gemacht


  15. (15) Kommentar by Jens @ 29. Dezember 2005, 17:39 Uhr

    Ah… danke! :)


  16. (16) Kommentar by Dirk @ 7. Februar 2006, 09:55 Uhr

    Da sich die Location ziemlich hoch über dem Meer befindet und Berge im Hintergrund zu sehen sind, ist der Spot mit Sicherheit nicht auf den Malediven aufgenommen worden. Es sei denn, dass die Werbeagentur hat hier digital nachbearbeitet. Glaube ich aber nicht …


  17. (17) Pingback by Lexi’s Blog » Blog Archive » Raffaello und Mia Florentine @ 10. Februar 2006, 09:19 Uhr

    [...] Weitere Blogs: Pottblog May Weather [...]


  18. (18) Kommentar by Rüdiger Hoch @ 11. Februar 2006, 23:56 Uhr

    Dachte erst bevor die ne Schauspielerin ist werd ich erstmal hetero ,jetzt kannn ich so bleiben wie ich bin (ist zwar ne andere werbung ,aber passt).


  19. (19) Kommentar by eric @ 1. Mai 2006, 16:02 Uhr

    Mia Florentine kam mir als Schauspielerin auch sehr merkwürdig vor – denn ich hab sie auch noch nie gesehen (behaupte ich mal gg). Also schnell mal gegoogelt, und was sieht man da: mia-florentine.com. Und, wie wahr: sie ist “einfach nur” Model. Aber auch nicht schlimm. Nur, dass die Pics relativ klein sind, stört ;-)


  20. (20) Kommentar by OJ @ 7. August 2006, 18:36 Uhr

    Hallo,
    Mia-Florentine kommt nicht aus Freiburg, sondern aus Maidbronn, einem kleinen Örtchen in der Nähe von Würzburg.


  21. (21) Kommentar by Appel @ 7. August 2006, 22:00 Uhr

    Ich könnt die grün & blau schlagen, so schnell kann ich nie zur Fernbedienung greifen um die wegzuzappen. Wenn ich diese Werbung sehe…

    Hätt ich nicht so’n edlen Fernseher, ich würd ihn jedesmal aussm Fenster treten…

    für was man sich doch alles verkauft…

    eben ohne jegliches Niveau…wie der Fraß selbst…


  22. (22) Kommentar by PeakAss @ 14. August 2006, 09:02 Uhr

    Hi alle,
    als ich den Spot zum ersten mal sah, war mir klar, dass dieses Haus niemals in LA steht. Sowas gibts dort nicht geschweige denn den gezeigten Hintergrund mit dem Strand. Aha…..Strand von den Malediven, Haus irgendwo aus Europa zusammengeschnitten im Video. Die Frau ist im übrigen überhaupt nicht mein Typ……der ganze Spot vom Thema her sowieso etwas übertrieben.


  23. (23) Kommentar by Lisa @ 26. August 2006, 23:49 Uhr

    Ich dachte auch erst, das wärne imaginäre Figur, aber jetzt weiß ich ja, dass es diese ,,Schauspielerin” wirklich gibt.Mal ehrlich, dass is doch nur wieder eine von diesen Skeletten, die MAL in einer Serie oder in ein paar Werbespots mitgespielt hat und sich jetzt für große Künstlerin hält, auch wenn keine Sau sie kennt. Und jetzt macht sie in diesem dummen Werbespot einen auch bekannter star und Hollywood is sooo leicht zu erobern und alles ganz toll und die Villa in Spot is auch meine und blabla… NAja entschuldigung für diese ,,Gehirnkotze” aber man müsste diesen blonden Hungerhaken mal die Meinung geigen. UND: den RAffaelo, den sie in der Werbung gegessen hat, hat sie nachher garantiert wieder ausge***** :) (ich bin keine von diesen dicken, frustrierten eifersüchtigen Frauen, aber ich find das trotzdem nicht richtig)


  24. (24) Kommentar by Moritz @ 5. November 2006, 21:09 Uhr

    sie hat n buch geschrieben =0


  25. (25) Kommentar by Moritz @ 5. November 2006, 21:10 Uhr

    ein gedicht band, kann man auf ihrer website begutachten


  26. (26) Kommentar by Sarcasm666 @ 14. November 2006, 21:19 Uhr

    Hallo an alle! Also, wenn man bescheid wissen will, ob jemand wirklich mal in einem bedeutenden Film (also nicht nur in so´nem selbstgebastelten Uni-Kram) mitgespielt hat, dann schaut man einfach auf http://www.imdb.com und schaut in die Filmographie der jeweiligen Person. Und unsere “German Kleinigkeit” liebende psyeudo Tante hat gerade erst einmal in einem Film mitgespielt und der befindet sich auch noch in der post production, sprich als die Webung das erste Mal lief, hatte sie wohl nur den Wunsch Schauspielerin zu sein. Im Film spielt sie neben Oliver Korittke, aber das haben auch schon andere. Ich finde, Ferrero hätte ruhig mal tiefer in die Tasche greifen können und eine wirkliche Schauspielerin engagieren können, aber die geben sich für so eine Schwachsinnswerbung wohl nicht her! :)


  27. (27) Kommentar by Noi @ 16. November 2006, 22:58 Uhr

    auch wenn es mir vielleicht keiner glaubt, ich war mit mia mal befreundt. wir sind zusammen in die schule gegangen. sie kommt aus einem keinen kaff bei würzburg (maidbronn), hat am 9.März geburtstag, ist jetzt 26 (ich finde sie schaut aus wie ende 30) und war schon immer gut im “dinge verdrehn”. natürlich kennt sie keine sau, weil sie bis jetzt nur model ist. die stimme ist übrigens auch nicht ihre!


  28. (28) Kommentar by B. @ 22. November 2006, 06:15 Uhr

    Ich weiß gar nicht, was gegen Mia einzuwenden ist… Ich kannte sie als nettes Mädel, und warum soll sie denn keinen Erfolg haben? Und stimmt, wer in einem echten Film mitspielt,darf sich auch Schauspielerin nennen… :o)


  29. (29) Kommentar by Ösi @ 30. November 2006, 17:25 Uhr

    Irre, aber gerade als ich “Copy”, das “Telekom Zukunftsmagazin” der Telekom Austria aufschlug, sprang mir folgende Meldung samt Foto entgegen:

    WOMAN OF THE MOMENT
    Mia Florentine Weiß. Der Raffaello-Spot löste 2005 einen wahren Mia-Hype aus. Mittlerweile zeigte sie in Detlef Bothes Film “Tour Excessive”, dass sie mehr als nur modeln kann. Gerade zog sie von New York nach Berlin, um in einem großen deutschen TV-Movie zu mimen. Namen merken!


  30. (30) Kommentar by Tigermaus30 @ 15. Februar 2007, 14:53 Uhr

    Hallöle,

    also, ich habe Mia gestern bei einer Gedichtlesung kennengelernt. Und wer mal auf Ihre HP guckt (nicht .com sondern .de) der sieht auch die Auflistung Ihrer Filme, die sie jetzt gedreht hat.
    Selten einen so netten und lockeren Menschen kennengelernt.
    Und zu Euren Schimpfereien: es gibt es schlimmere Werbung als die von Raffaelo (z. B. Atze und seine besch… Chips). dAs ist unterste Schublade.


  31. (31) Kommentar by LinaLeona @ 5. März 2007, 20:18 Uhr

    Ich musste gerade herzlich lachen, [... Rest mußte leider editiert werden, denn hier sollte man nicht über andere Personen so herziehen... ]


  32. (32) Kommentar by spoony @ 22. Mai 2007, 18:58 Uhr

    laut OFBD ist sie nur in einer Produktion dabei und der Film kommt erst noch

    http://www.ofdb.de/view.php?page=film&fid=127588


  33. (33) Kommentar by Andre @ 5. Juni 2007, 19:55 Uhr

    Mir schmecken diese weissen Dinger ziemlich gut. Aber wer dieses Produkt aufgrund der Werbung kauft kann sie echt nicht mehr alle habe. Dieser Spot ist so sauschlecht, das ist alles so gekünstelt und gelogen. Wenn die gute Mia “Guten Morgen” sagt ist es wohl besser auf die Uhr zu schauen.
    Vollkommen unglaubwürdig, mindestens so schlimm wie Waschmittelwerbung.
    Aber: Hübsch ist die Frau trotzdem …
    Bilder


  34. (34) Kommentar by Gölga @ 7. Juni 2007, 13:02 Uhr

    Seit Monaten wollte ich der Sache auf den Grund gehen (wegen dem miserablen Spot) und bin nun überrascht, daß ich da nicht der erste bin..


  35. (35) Kommentar by karierte_laus @ 13. Juni 2007, 22:58 Uhr

    “Seit Monaten wollte ich der Sache auf den Grund gehen” – Gölga, mir gehts genauso. Und hach wie schön, dass nicht nur ich kostbare Nachtstunden dem Schlaf vorenthalte, um über so’n [ ... editiert ... ] zu googlen!
    Ich versuchte mich gedanklich an einer Zusammenfassung der seit zwei Jahren hier versammelten Rechercheergebnisse, aber irgendwie hab ich den Überblick verloren. Sie war also erst nur Model aus Maidbronn, dann aber seit dem Ferrero-Spot endlich tatsächlich auch Schauspielerin, ist inzwischen 27, heißt mit Nachnamen nicht Florentine, sondern Weiß (iss mir irgendwie im Spot entgangen), wird synchronisiert (haha, wahrscheinlich wei siel – ganz subjektiv natürlich, für unsere Nordlichterohren – so ‘nen ganz gruseligen Schwabenakzent hat!) und iss jetzt ganz dick im Geschäft irgendwie. Fehlt da noch was? Mal sehen, was w/i(h)r nächste Tage noch so zusammentragen.


  36. (36) Kommentar by Lasse @ 27. Juni 2007, 17:09 Uhr

    Und mir fallen auch noch zwei Dinge auf: 1. der Name unserer “Mia Florentine” wurde aus dem Werbespot entfernt, vielleichts ists den Verantwortlichen nu doch zu peinlich geworden ? Und 2. lt. IMDb-Link zu einer Schauspieleragentur nimmt Mia sogar Schauspielunterricht “ab 2007″. Wartet nur ab, in ein paar Jahren stimmt der Spot, dann ist sie wirklich Schauspielerin und wird ein Anwesen in L.A. haben…gönnen wirs ihr von Herzen…


  37. (37) Kommentar by Cruiser @ 27. Juni 2007, 23:05 Uhr

    Nein, nein, Lasse! Der Name ist immer noch vorhanden, zumindest auf dem Sender, den ich gerade sehe. Nach über zwei Jahren des periodischen Gequältseins durch einen Spot, in dem sämtliche Menschen wichtiger zu sein scheinen als die Gastgeberin (man wartet permanent darauf, dass der eigentliche Geldgeber – übergewichtig und einen halben Kopf kleiner als sie – die Szene betritt und ihr das Kleidchen zurecht zupft) habe ich es endlich getan und nach der Dame gegooglet. Ohne die Namenseinblendung wäre das nicht möglich gewesen.


  38. (38) Kommentar by Wobl @ 13. Juli 2007, 23:07 Uhr

    Der Name erscheint nicht “immer noch”, sondern seit kurzem wieder. Wenn ich mir die Latte an Kommentaren so ansehe, hat die Dame ja mittlerweile schon sowas wie Kultstatus erreicht. Da ist es logisch, dass Ferrero den Namen wieder einblendet. Merke: Sch… Werbung ist auch Werbung, gell?!


  39. (39) Kommentar by Bernadotte @ 9. August 2007, 18:29 Uhr

    Auf ihrer HP ist auch eine kleine Auswahl von (Liebes)-Gedichten veröffentlicht, die voll ins Raffaello-Schema passen. Diabetiker sollten allerdings vorsichtshalber schon mal die Insulin-Spritze bereit halten … Zu befürchten steht, dass sie demnächst auch noch singt und in die Fußstapfen des Ex-Models Carla Bruni tritt – oder besser trampelt.


  40. (40) Kommentar by hans dampf @ 16. August 2007, 09:39 Uhr

    sobald sie ein paar worte in einem spot spricht, ist sie ja schauspielerin. sobald sie fremde klamotten vorführt ist sie modell. und sobald sie ein paar zeilen gedicht schreibt ist sie lyrikerin. die werbung sagt also die wahrheit, sie lässt nur (wie sooft) einen großteil der wahrheit einfach weg (die qualität er frau, die es noch zu beweisen gibt). ich glaube aber nicht dass sie ein diplom besitzt.


  41. (41) Kommentar by Raffl @ 19. August 2007, 15:42 Uhr

    @hans dampf: Ihre Stimme wurde im Spot synchronisiert und mit 27 Jahren startet man keine Model-Karriere, der Zug ist abgefahren.
    Noch ein paar Links:


  42. (42) Kommentar by Manfred @ 24. Juni 2008, 21:48 Uhr

    Die Nachfolgerin bei Rafaello ist aber der echte Hammer.
    Richtige Rollen habe ich auf der Webseite von der vorherigen Süssigkeitenesserin nicht gesehen.
    Großer Bluff!


  43. (43) Kommentar by dj ata @ 28. Dezember 2008, 19:16 Uhr

    Na schön langsam wirds.
    Letzte Woche in der Terra X Doku Sissi gesehen, im Dez. Kinofilm angelaufen, und im Jannuar kommt schon wieder einer.
    Und übrigens, die Stimme im Raffaelo Spot war echt, nur anscheinend nachsynchronisiert.


  44. (44) Kommentar by andy @ 30. Dezember 2011, 15:28 Uhr

    hey… warum so böse


Hinterlasse einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.